Full text: Lübeckische Anzeigen 1810 (1810)

x. °; WW OO cu 
CA TEEEE LEE MEER OT GET EEE EN EEE N 
  
die Einheimifchen innerhalb 6, die Auswärtigen aber, 
unter gehöriger Procuraturbefelung, innerhalb ı 2 Wos 
ben, vom Lage der legten Bekanntmachung diefes im 
Mltonaifhen Mercur angerechner, ben der Konigk. Tras 
venthaler Amtfiuhe zu Siefhenhagen gehörig anzuges 
ben, die, ihre Forderungen begründenden Documente 
im Original zu produciren, und beglaubze Abfchritsen 
davon benm Drofefons Yıvrocall zurüc 30 laffen, und 
demnächft fernere rechiliche Berfägung zu gemwärtigen. 
Gegeben auf dem Nödnigl, Anıthaufe zu Traventhal 
den 24. Nov. 1810, Staff ldt, 
In fdem 3.M. H. Stoyjohann, 
Demnach Auguf Friedrich Gadau im Ypril d. 3, 
in Kteingladebrfg, Amts Zraventhal, verfiorben if, weis 
her in Nohl$hagen im Herzogthum Meckleaub, Schwer 
rin gebürtig fenn, unter andern mehrere Sahre in 
Hamburg als Bedienter canditionirt haben fol, und 
von defjen Erben nichts weiter hat ausfündıg Ser 
werden Fönnen, als daß er eine Schwejter, Namens 
Anna Maria, verheirathet gemwefene Beckmann, in Pens 
gelten, im Weklenb. Schwerinfhen, welche verforben, 
und mehrere Kinder hinterlafyen , und einen Bruder, 
Namens Jürgen, weicher uabverheirathet in Nexfreli 
verfiorben fenn {oll, gehabt hat; fo werden biemirzeiß 
alle und jede, welche Eros oder fonfige Anfyräche an 
des Dekuncti Nachlaß zu hasen glauden, weicher unter 
gerichtliche Verwahrjam genonunen worden if, biemits 
tel aufgefordert, und wur die Sinheimifchen innerhalb 
6, die Ausmärtigen aber Ianerhalb 12 Wochen, von dem 
Tage der legten Betanntmachung viefes in den altonais 
fen Mercur angerechnet, unter Beftellung eines Pros 
curatoris ad Acıa jolche ben der Traventhaier Amt; 
Fube zu Giefdhenhagen anzugehen , die dazır nöthigen 
Befchcinigungen zu produsiren und demnu ft weiter 
Fechtlihe Verfügungen M gemwärtigen, 
onigl, Aınthaus auf Zraventhal den ET SORN 1810, 
taffend. 
In fidem 3,.M. SH, Storichann,. 
Me und jede, welche an die Beflorbne Berlagfens 
(haft des meiland Kochs ZriederiHh Gerhard 
Dittmer zu Sierhagen , fen e$ aus dem Erbrechte 
oder fonfen, Forderungen und Ynfprache zu haben 
vermeinen, werden hierdurch gerichslichh aufgefordert, 
felbige binnen 12 Wochen, vem Tage der erfien öffents 
lichen Verkündigung diefes, bed g nglichem Berlufte 
ihrer Erbrechte oder Forderung, im Serihrs-Nctuariat 
3u Sierhagen gehörig, unter Beftellung eines Procuras 
Torg zu den Ycren, anzugeben, Wornach man fid) zu 
achten, 
euftadt im Iußitigriat des Guts Sierhagen den 
21, Novbdr. 1810, Dierceks, 
ACe diejenigen, weldie, mit Musfchluß der bes 
Feit® (egitimirten Zureflats Erben des im Sute Siers 
bpgen im Jahr 1806 verfivrbenen Hang Kasper 
Dominicus Kähler, aus der: Meckenhurgifchen, 
aus daffen am 22. Oct. 1804 }:1 Sierhagen gerichtlich 
errichteten, nachmals verlohren gegangenen Zeftaments, 
etwas rechtlid) fordern zu Fönnen vermeinen , oder fols 
ches Teflament befigen, werden hiedurch, ben Strafe 
der Yräciufion und des ewigen Szikfchwergens , audy 
der Morsfication gedachıen ‚Lelament£ , vorgeladen 
fid damit refp: binnen 6 und ı2 Sochem, unter Bes 
rn der Procuratur, beym Seitchts: Nctuariat auf 
rbagen gehörig anzugeben, und, im Befzungsfall 
des Zelamenis, oldjes urfariftlich einzuliefern. 
Neuflade in Sierhagener Zußitiariat den 21. Noy, 
10, Dierds, 
BB EEE 
Yuszug aus den im NMathhaufe angefhlagenen 
auswärtigen Vorladungen : 
‚. Procl,praecl. publ. vom Kdnigl. Holfein, Ober; 
gerichte zu Slücfadt am 8. Novbr. d, Z. über, ım 
Yandgerichtlichen depofito befindliche 125 m 2 ff von 
Brodoorfifdher Wobilien-AuctionsGeider und hber 
60 uf Cour, wegen des Witzm olfjchen Zeflaments; 
cum term, 6 und ı2 Wochen, 
Procl, praecl. yubl. am 13, Noyb. d. I. von 
Herzogl, Zukiz Canzlen 3u Nofock über dag Vermögen 
des Sutsbeigers Sriedrih Zörns auf Wuftrow und 
Tuigen und über den Nachlaß des wenl, Amemanns 
Sdrns dafelbke; auf den 2. März 1811, | 
.., Procl, praecl, pubt, am 23. Nov. d, 3. vom 
Kdnigl. Obergerichte zu Giückfadr Hıber das Adel, Sur 
Schwar tenbed» DBehufs des für dasfeidbe nachger 
fuchren Fohii im Schulds und Pfand s Vrocosolle; cum 
term. 6 und ı2 Wochen, 
Infolvenz= Erflärung, 
Den 5. Decbr, 1810, 
Carl Andreas Krayuel, 
Privilegirte Schulden s 11000 MS — f& 
Wechfel Schulden 0,14 56306 ı — 8 | 
Sud Schulden s 1 I 9 25465 s 159 
TotalsSumme 92861 ma 15 f% 
Gegen: Bilanz -5«06 » 24 
Buter Bilanz 16965 m& 13 % 
Yrmenfachen, 
Den Borfiehern des St, Annen Armens und 
MWerkhaufes find 9 mA Cour,, als viertel;ähriger_Xohn | 
eines Mädchens , das zu Kürcchter Zeit aufjer Dienft | 
EAaNgeN behändigt worden , wofür Diefelben ergebenft - 
anfen. 
Deffentlidhe Berfteigerungen, 
GSerichtliche. . 
Zur wigen fey hienit, das feel. Joch, Eriet 
tens im Fünfhaufen belegenes Xu41.8 1 
lih.3 Buden und ı Saal fm Hofer, 
unterm Haufe, im Beil benannt, a: 
N 2tenmale gerichtlich aufgeboten ı A 
+ RD 4400 m Cour. eingefesr worden, au dem Ans 
ange, daß das, was darüber geboten nitd,ken der Ums 
drift baar bezahlt werden müffe, und der Natutarifche 
eufauf nicht fiatr finde. N A 
Kaufliebhaber Eönnen fich in iermino licitationis 
welcher in der Tritsen Subdhafationsfchedel bekannt ges 
madyr wird, im hiefigen Niedergeridhte melden. 
Im Schütting beym Becken wird durch mitens 
benanute beeidigte Makler verkauft: 
Um Sennabind den 8. Decb., präsife 33 Uhr: 
Das ganze Sallias; Schiff Wühelmine, gerührt von 
Schfr, 3. D. Holm, (0 wie es bier in der Zrave liegt. 
Das Inventarium darlder ertheilt 
3. €. Kröger, 
Dienfag den 17. Dec., Nachmittags präc. 4 Ubr, 
auf Ordre der Hriren Adminiltr. Lonorum: Eine Amis 
dan; Fabrife mit allen Geräshfchaften und Aubebdrz 
vor dem Holfienthor ben der Struckn:ühle beleger, ned 
dem daben beändiichen Garten, den CN Eee 
Wiefen UNdLänderenen, Außer den zur Fabri befinds 
lichen Gebäuden, worin auch die Wohnung des Meifterd, 
iß nod) eine Nemife und Schweinfall; im Garten eis 
  
   
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.