Full text: Lübeckische Anzeigen 1809 (1809)

OLD ENE m 
freger Zall von 4 bis Ir Uhr fenn wird. — Loofe find 
täglich in meinem Haufe zu erhalten, — Sch bitte erges 
benft um geneigten Zufvruch, N 
€. 3. Schulß, Webermeifter, 
langen Yohberg Nr, 254. 
Um Montag den 1. Yanuar 1810 werden benm 
Herrn Schulg auf dem Kienräucherbofe vor dem Diähs 
lenthere i2 Stühle von Kirfbbaumbo'z , febr fen 
gearbeiset, mir Xrollhaaren und {hmarser Zeug Dolfern, 
wie auch) als Nebengewinne 6 Srühle und 2 große Lehns 
fühle, v:rfpielt werden , wmoben voll’ ändıre Tanzmufil 
von 4 bis 11 Uhr fenn mird. Der Zufas if ı mö, 
3, €. Stoll, Ecidienüraße Nr. 599, 
m Donnerfag den 4. Kanızar follen beym Herrn 
Schulz auf dem Kienräucherbhof vor dem Müblentbore 
durch eine Lotterie verfpielt merden: zmwen f(hdne Mas 
basony Blumentiiche, mit feinın Salerıen und grün 
emabliten bledernen Köften, um Iflanzen darin zu 
en zug ei®_ find fie auch zum Nähen für Damen 
eingerichtet, Der Zufag if ı ME, , woben vollfkändige 
Tanımufik von 3 bis Ir Ubr frep if Obenberannte 
Arbeit it räslıdh den dem Herın CSchulg wie au in 
der Zobannisfraße Nr, 19 zu befehen; auch find Loofe 
dafelbft zu haben. „BB. 
Am Montag den 8. Januar werde ich ben dem, 
Herrn Niedmann in der Fleifchhauerfiraße folgende Sas 
chen durch eine Lotterie verfpielen lafjen: 1) als Haupts 
gemwinn 26 Ellen blau und weiß gefiretft Feine Unters 
betrsbühre, 2) auf die erfie Nummer 217 EMen mitrel 
dio, 3) vor dem Hauptgewinn 6 Ellen acht roth und 
grün mit Weiß gefireiftes Nockeug, 4) nach dem Hauryts 
ewinn 6 Elien dito, 5) die legte NMunımer 13 Ellen 
füu und weis gewürfelt BertüberzugLein, — Der Zus 
far ift ı mö, woben “rene Zanzmukk von 4 bis ıı Ubhr, 
So bitte ergebenft um zahlreichen Zufpruch. Ermähnte 
Mrbeit if täglich in meinem Haufe zu befehen, 
YO. Pererfen, Wevermeifter, 
auf dem weiten Lohberge Nr. 357. 
Um Donnerfkage den 1. Febr. foll beym Heirn 
Schulz auf dem Kienräucherhofe vor dem Mühlenthore 
durd) eine Lotterie Derfpielt werden : eine fehr fhöne 
neue flberne zwengehäufige Uhr mit Kapfel, engl. Fas 
con. Der Zufaß it ı mE, mwoben vollfändige dm 
mufit von 3 to Ubr rd if Diefe Uhr if tägli 
ehen und Loofe zu haben ben 
83400 WM. Kurkendorfer. 
Schaufpiel, 
Sonntags den 3. Dech.: Das Nirenreich, 
oder: Diedrey Tage in Huldas Schloß, eine 
romantifd) Fomifdje Oper in nCen7 von Dr. Schmies 
der, Mufik von Hiller dem jhngern, 
Conzert, 
Mit hober OUT Ute Bewilligung wird I, 
. Clafing aus Hamburg die Ehre haben, heute den 2, 
ecbr. im großen Concert; Saale ein Bocal: und Sns 
 rumentau@oncert zu ‚Beben, wozu man die Freunde der 
Contunf En einladet, Die Einrichtung des Cons 
ert$ ift folgende; w 
f f Erfier Theil: 
re von Glafing. 
BD CONT fürs ianoferte von Bethoven, gefpielt 
afing. 
von 
3) Aria von Nighini, gefungen von Mad. Nichardi, 
4) Biolin; Concert von HEHE gefpielt von Herrn 
>. „Beier Zbeit: Ba 
Agio fürs Dianoforte folo von Bethoven, ges 
2 fpielt von Clafing, v8 
  
Rad 
2) Duberture aus der Oper Micheli, von Glaling: 
3) Scene und Ducıt von Clafing, gefungen von Mad. 
Michardi und Herrn Herkinger, 
4) Fantaßa heroica fürg Pianoforte, mır Begletiung 
des Orchefters, componırt und 
) gefvielı von Clafing. 
Billet$ zu 2 m& find benm Herrn SBleiber in der Stadt 
DHamdurg zu erhalten. Der Anfang it um 6 Uhr, 
Wohnort$- Veränderung, 
Meine Wohnung ik feit Michaelis nicht mebr 
im Haufe des Herrn Brabrand m der Bekergrube 
Nr. 142, fondern im Haufe des Herrn Cldrıs ebens 
dafelbit Nr. 151, Zcdh wiederhole ben diefer Selegens 
heır die gehborfamfie Yıtıe, meiner Yuparbeı t auch 
ferner den bisherigen giuigen Denfall zu fchenken. 
Wmwe. Brdckelmaun ged, Stern, 
Reife = Gelegenheit. . 
Bon hier nach Hamdurg fährt 
Um Montage oder Mitzwody, mit einem Stubhlmagen, 
S, 5. Zrand, am Pferdemarkt. 
Yın Montag oder Dienftag , mit einem Stubhlwagen, 
Xay in der Hundfirafe. 
AmMoutag oder Dienftag gewiß, mit einem Stuhlwagen, 
Derlicn in der Fleifchhaueräiraße Nr. 125. 
Alle Fremde, weiche fidy der Gelegenheit auf 
Hamburg bedienen wollen, wenden fich gefalligtt an dem 
hiefigen Wagenmeifter 30h. Zoch, Gädıke in der großen 
Schmiedeftraße Nr, 304. 
Angekommene Fremde, 
Den 28. Nov, : Herr Pogge, Kaufmann, von Wise 
mar: die Herren Zenijen und Karck, Kaufleute, von 
euftadr , log. in 5 Thlrmen. Herr Schulz, Kaufs 
mann, von Helfngdr, (vg. in Stadt Hamburg. 
Den 29ften: Die Herren Fuchs und Filon, Kaufleute, 
von Hamburg, 109. im goldnen Engel. Herr Schrb: 
der Jun. , Kaufmann, von Hamburg; Herr Dürieur, 
Secretair, von Eutin; Herr od, dan. Marines 
Lieutenant, von Hufum; Herr Holft, Schiffscapiram, 
von Flensburg; Herr Gebhrung, von Leipzig, Herr 
Parer, von Kyon, Herr Greim, von Reval, Kaufs 
leute , (og. in Stadt Hamburg. Herr Henning, 
Kaufmann, von Elberfeld, 108g. in fünf Thürmen, 
Herr Conditvr Keiningshaus, von Hamburg, log. 
ben feinem Herrn Bruder. 
Den zoften: Herr Graf v. Baudiffen , dan. GCou'ier, 
von Madrıt ; HerrDoerr, Kaufmann, vonZrankf, aM. 
err Enet, Kaufmann, von Hamburg, 109. In Stadt 
amburg, Herr Rebert, von Hamburg, Herr Srahe, 
err v. Stade, von Anclam, Kaufleute ; die Herren 
oller und Sperhmann, Landleute, von Meifchens 
orff, log. in 5 Thürmen, 
Den 1. Dec. : Herr Torbeck mit Familie, von Hamburg; 
err Miller Jun, , aus dem Hanndverfchen , log. in 
tadt Hamburg, 
Sleifch: are, 
nen ütyches Eh das Pfund , 8 
raten! , das Pfund —— Sn 
Mecklenburger Ochfenfleifch — ; 233 
Kubfleifld  . ‚ 23230 
  
Wenn der am Mirtwody Ybend zum Sinrücken 
in diefen Blättern übergebene Bertel wegen Privats 
Nothledender 2C. fernen edlen zweck nicht veı fehlen fol, 
ift e$ norhmwendig, daß der Einfenier feınen Namen oder 
eine beffimmte Addreffe angebe, — Auf Berfehwiegenheit 
des Berlegers Fanın man fich, verlaffen, 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.