Full text: Lübeckische Anzeigen 1809 (1809)

  
| 
| 
ı 
. 
. 
3 
Kahn 
  
9 AD TED TIEREN 
  
  
Migen weiche Irptere mieder zu erhalten wünfchen, an der 
Kricgsiube Hass haben wird, Lübeck den 13. Det, 1809. 
Herren und Bürger 
der Dariehus sComimifnion, 
Suftizs und PolizeySacken, 
Bekanntmachung. 
Ein gewilfer angeblid fi) hier aufhaltender 
Erdmann wird hiedurch aufgefordert, fich frder’omft 
Wegen eines eingegangenen feinen "Bruder den meiland 
in Gevanowis anfüfllgen Schußermeifer Ernft Gott 
licb Erdmann betreffenden Schreibens bey dem ers 
fen Herrn Practore 3u melden. 
Actum Xübef an ter Girichtfiube den 24, Oct, 18090 
Worlahbungen, 
Yuf Imploriren Dni. Lri. Gotth, Hinr, Meyerficck 
in cura bonorum obann @otrliech Schlüter, befindet 
fi biefeibft, zu Lauenburg und Precg ein Öffentliches 
DProclama angelchfagen, wodurch alle Gikudiger und 
Schuldner des cridazii Joh. Gortlieb Schlüter 
fbuldig erkannt werden, fpärfens den 22. Derbr. des 
8. 3. 1810, die Släudiger üD fub praejudieiis prac- 
elufi et perpetui filentii au bieflger GSerichteftube zu 
melden, die Schuldner aber ihre Schuld Lub poena 
«lupli zu berichtigen, Acıum Lübeck den 21. Oct, 1309. 
Yuf Imploriven Dani. Lti. J. B. W. Lindenberg 
für den Notarium Zohann Chrifian Lizshdte, in cur 
hereditatis Margarerha Slifaberh Dechau, des Warcus 
Wilhelm Ding und uulegr des Derer Hinrich Wundes 
mann Wırrme, befindet fi hiefeibft, zu Stockholm und 
isa cin Öffentliches Proc'ena angefcdhfagen, wodurch 
Die Inteflats Erben (owohl des im Zahr 1503 hiefelbf 
verforbenen Malermeite:s Marcus Wilh.Ddring, 
als auch der am Ir. Aurußk d, Z. Verfiorbenen Wars 
gare:ha Elifaberh seo. Dedhau, erft vermittmes 
zen Döring, zuicht Gerwisgmerncn Wundecmanns 
imgleiden die Siäubiger und Schutiner diefer delunctae 
{chuidig erfannKt werben, fparftens den 25. Seprbr. des 
£. 3. 7810 fub prae judiciis praeclufi et perpetui flentii 
die Erben fich im diefigen Niedergericht anzugeben , die 
@fäubiger fi ben implorautifchem Curatore heredita- 
zis gegen Empfang eines Anmeltungsicheing , im Fall 
eines Widerfpruchs aber im biefigen Niedergericht zu 
melden, die Schulduer endlid iHrz Schuld (ub pocua 
dnpli bep impforanıd dem Cnratore hereditatis zu bes 
sichsigen. Acıum Lübbe den 21. Det. 1809. 
Da Ysmus Hinrid) Xrdger in Schürforf 
mtiz Obristeirlicher Genehmigung feine dafelbft belegene 
Stelle verkauft hat; fo werden auf deffen MEN ETETEEN 
Bitten alle diejenigen, welche an die verkaufte Strelle 
Mnfprüche haben, hiemit ein für aHemal vorgeladen, 
ic damit binnen (ech$ Wochen unter Beobachzung des Ers 
forderlichen, ben Strafe der Präclufion und des fünftigen 
Schweigens, hiefelbit anzugeven, und Abfchriften ıhrer 
darüber in Händen habenden Documente zurüczulaffen, 
Decretum im Hochfürklich Lübekifchen Srosvogtens 
Gericht den 24 Oct. 1809, S 
(L.S.) 06€... Schnoor, Dr , ZußiyUmtmann, 
Nachdem der hiefige Suths: Pächter Zoachim 
Zn eyer zu A Weden in ben hiefgent 
richte gegen ihn anhängigen Schuld-Xlagefachen ans 
gezeist haz, wie er die gegen ihn andringenden Släubis 
, wegen der (Hlechten Zeiten und des allgemeinen 
Seldmangels nicht zu beiriedigen im Stande (ey, jedody 
60) mit Denfelden annody gütlidh au arranairen hoffe 
  
  
  
  
und daben gebeten, felbige edicıaliter zu verabladen , 
diefem Suchen quad) defetist worden ik; als werden 
die fürmilichen Gläubiger des gedachten Pächters 3 v as 
chim Friedrich Meyer zu „öldeniser Weden hies 
mir aufycfordert , in dem angefezten 
ar Dieniflage den 23 
fung des unterfd 
burg früh um 9 Nörn 
ch fegitimirte und in ANalde u erfcheis 
nen, ihre Ferderungen und Yufprüche, aus welchent 
KMechtsgrunde fie auch herrühren mögen, unter Yroduks 
tion der darüber fpreche: T wre, Aunzume!den 
      
   
  
          
  
  
nen zeitigen Zufiis 
oulich oder durch 
    
     
   
    
  
  
     
   
  
   
     
un inicen, fich übe acht werdenden 
Vergleichs Vorschläge zu erkftäten, In Enrfichung eines 
lichen Yrrangements aber ei CC vr honerum 
     
  
s in Dorfchlag zu biing: ere vechilis 
ungen zu gewätigen. 
Diejenigen Siaubiger, welche ch nicht melden, wers 
den mit ihren Forderungen ferner nicht gehurt, fonvern 
von der fezigen Male günz ich ausgefehingen , und dies 
jenigen, welche fich auf die Vergleichs Vrovojrionen 
richt er#fären, fo angefehen werden, a’$ vb fie den Bes 
üffen der Mehrheit ben getreten wären. 
atum Cyipin im Lauenburgifchen den 10. Dit. 
    
"1809. Hock. v. Scraderfches Gericht, 
3, 3. SG, Gortfchalt, 
Da auf Andringen eines protocollirten S(Aubis 
gers$ von dem hiefigen Gerichte Concur$ fher Lie Bolles 
Hufe cum pert, des Ygmus Peter Denker in Pbels8 er; 
Fannt worden; fo merden hiedurch alle dievenigen , weis 
che an gedachte Vollhufe cum pert. des NImus Yes 
ter Denker in Pdels, Amts Reinfeld, irgend einige 
Forderungen und Anfprüche zu haben verme.nen (jedoch 
mit Ausnahme der protocollirten Gläubiger, welche 
nur die rückfkändigen Zinfen anzugeben haben) hiedurch 
aufgeforderr, daß fie fh damit, Einheimifche innerhalb 
6, Auswärtige aber, unter Beobachtung des Erforders 
lichen, innerhalb ı2 Wochen, von heute angerechnet, 
ben der Königl, Kıntfiube zu Reinfeld, ben Strafe der 
Präclufion, angeben und weitere Verfügungen gewärs 
tigen. 
Zugleich wird hiedurch angezeigt, daß zum dffentlichen 
Verkaufe der Vollhufe cum pert. des Masmus Peter 
Denker, Terminus auf den 15, Nov. d. Z., wird feyn 
der Mittwochen nach dem 24. Sonntage Trinitatis, 
angefeßt n:orden, an weichem Tage fich die Liebhaber 
Morgens um 10 Uhr an Ort und Stelle in Pdels eins 
finden al el 
Königl. ni haus auf Traventhal den zn Det. 18097 
0) 
In fidem copiae 3. affelmann. 
Es merden auf Anfuchen der Beneficials Erben, 
des hiefelbft verforbenen Herrn Doctroris iuris, 3009 
chim Chriftian Tarnom , alle diejenigen, welche 
an dem Nachlaffe defelben aus irgend einen erdenklichen 
Grunde Infurache zu haben vermeinen, hiemit perems 
torifch vergeladen, am 16. Dec. d. 3. Morgens um 1x 
Uhr, entweder yerfönlich cder durch legitimirte Unwälder 
in loco Conei!ii zu erfcheinen und Ihre praetenla bes 
Da anzuzeigen und hinlänglich zu verifleiren, unter 
em Nachtheil, daß fie fonf mit ihren Anfprüchen, unter 
YNuflegung eines immermährenden Stilfhweigens, vor 
dem gedachten Nachlaffe gänzlich werden ausgefchlo Tem 
„wer; en. ; 
Roftocf, den 6, Detober 1809. 
ector und Gewinn der Univerfitde 
efe 
3,W, Frehle, acadı See
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.