Full text: Lübeckische Anzeigen 1809 (1809)

  
   
Jegender Strafe, oder nah Befinden mit Sefängniß 
Büffen follen, 
Den Herren des Gerichts und ds Marfalls, den 
Herrin Kriegs: Commiffarien, und dem Herrn Präs 
fes der Armen An ffale comumilitirın US ir, in dem 
mas zur geuaucffen Hantfabung diefer Verfügung 
gen ibres Amtes if, c3 an Teil 
feet zu lafın, und 
rigen zu aller Vigilanz u) 
Feit firenge und unab Aftir 
guten Bürger und Chun 
toß allzemnecin Ti: Sreilfa 
und ihren. ezlehnung auf inne 
ches WohHlerkannz, und daher alles um Scho wils 
Tiger werde befolgt werten. 
E83 foll dies Mur en hören und auf 
den Vojlirungen au der Grenze ange hlaasır, auch 
in allen Wirt shäufen und Krägen, und durch die 
Öffentlichen Anzeigen, bekanıt gemadıt weı den. 
Geg-ben in Uuferer RNathöverammlung , den 
20. May, 1808, 
    
    
   
  
    
  
    
   
   
  
  
   
  
  
  
u Folge Publicandi vom 23. Nuguft d. Y, wird 
mit der Cinhebung der verfafungsmärtg befchloffenen 
Gontribution am nächfien Montag den 4, Scptbr. 
angefangen, und bis Schluß des Monats October 
wöchentlich, Montags und Donnerfiags damit fortz 
gefahren. 
Die Gelder werden an befagten Tagen von allen 
vier Nunartieren au der Kriegsfiube Vormittags von 
TO bis I2 Uhr entacgen genommen, 
Es müffen die vollen Summen eingeliefert werden ; 
die Rüczahlungen von refp. I und 3 p. C. nach Maass 
gabe des Publicandi, gefehen in der SiHung, 
Beyträge von 500 M und darüber find in verfies 
gelten Deuteln aufferlich mit einer die Summe und 
den Namen des Contribuenten bezeichnenden Etikette, 
und inwendig mit cinem ähnlichen dem Seide beyges 
Tegten Zettel zu verfehen, 
Gold wird wegen Veränderlichkeit des Curfed nicht 
Angenommen ; eben fo wenig Papiermünze, 
Nübert den 30, Yuzuft 1809. 
Herren und Bürger der Yuartiere, 
Iufßtizs und PolizeysSachen, 
Bekanntmachung, 
Yın Dienftag, als den ı2ten September , If die 
Bemöhnliche Gaffen = Neinigungs - Commiijion belichet 
worden. Es werden fich alfo gemeldete; Tages, Bormits 
#98 um 91ihr, fowohl alle diejenigen @ättner und Lands 
Leute, weiche bisher den Straßen Wiß und Kehricht aus 
den ihnen angewiefenen Gaffen und an der Traye abzus 
holen fich verpflichtet, als auch die {ich neuerlich be den 
Herren des Quartierg angegeben haben, um daran Theil 
3u neben, auf der Kriegsftube in Mathhaufe einfinden, 
und erfere fich ertlären: ob fie auf geblihrende Art cs 
weiter fortaufesen oder aufzugeben gedenken, Jeutere 
  
  
TE EC TEE EEE TUN 
aber gemwärtigen, im mie ferne fc dagtr angeficTet werden 
  
        
   
    
   
  
  
  
    
  
fünnten, und fodamn dazu die Erlaudutp: hei? euße 
gegen nehm Jentelnluungs: Depariement 30 U 
be£, den 30. ug 1809. 
Morkadungen, 
Auf In Cm Dni, Lil. Paul Chr, N 
für den ? 
  
   
en 10, Dir, d. 3. ihre 
"marnung, daß wire 
den folle, die nicht 
ner in Öffentlicher 
n de ndichilı 
  
  
    
enherg 
, werden hics 
enrfchulde 
     
  
dubiger und Schulduer d 
h 1 fchuliig erkannt, fparfteng den 24, Sept. 
des £, SZ, 1810, bie Gidubtiger Ach mit Ihren Forderun: 
gen fub praejudielis praecluf et perpetui Glentii an 
hisliger @erichtäftube anzıg hulduer aber 
ihre Schuld, bey Strafe der Zahlunn Doppelten, 
bey implorant.fehem 4)n0. Curatore bonorum 3u bes 
richtigen.  Actum Yilbeet gu der Gerichtsfiube den 
29. Augufi 1809, 
Auf Imploriren Dai, Lti. J. BD. WW, Lindenberg, 
in cnra bonornm des Webermeifters Joh, Frieder. Dahle, 
werten hiedurch alle Gläubiger und SHhulduer des Ges 
meinfchuldners Dahle fchuleig erkanıt, fpätfiens den 
3. Auguft des E, SZ. 1810, die Öfaubiger fich Inb oracs 
Judiciis pracclulz et perpetni filentit an biefiger Ges 
Tichtsftube anzugeben, die Schuldner aber ihre Schuld, 
den Strafe der Zahlung des Doppeiten , ben implorans 
tijdem Curatore bonurum 3144 berichtigen. Actum 
Kübeet an der Gerichtsftube den 29. Auguft 1809, 
Wenn in des verfiorbenen Herrn Dris, Medici. 
nae Wilbh.Friedr. Zuec[$ Yütern coucurflaus credi- 
torum entfanden, 8 werden hicdurd) alle Gläubiger 
deffelben (dhuldig erkannt, fi (pätfens den 16, Ya 
Des £, SZ. 1810 mit ihren Forderungen (ub praejudiciis 
praeclufi et perpetui hlentii an hiefiger Gert teftube 
anzugeben, Acrum Lüber an der Gerichtsfiube den 
a1, Ypril 1809, 
Wenn in Georg Andreas Lunde Gütern 
concurfus creditorum entfianden, fo werden hiedurdy 
alle Gläubiger deffelben f(chuldig erkannt, fich fpätfens 
den 29, May des F. Z. 1810 au hiefiger Gerichtsftube 
fub praejudiciis har et perpetui Jilentir anzu 
geben, Actum fübeckan der Gerichtsfiude den 11. April 
1809, 
Wenn in den Gitern des Goldfchmids oh. 
SGechhard DdlFe concurlus creditorum entfianden, 
fo werden hiedurch alle Gläubiger deffetden fhuldig ers 
Faunt, fich fpdiftens den 7, April des £, 3 1810 mit 
ihren Forderungen Sub praejudieiis praecluli et per- 
peul Slentit an hiefiger Gerichtsftube anzugeben, 
Actum Yübeet den 21. Febr, 1809. 
Alle, welche an Zohan Gerhard Krohn 
orderungen zu haben vermieinen, werden hiedurch 
(uldig erkannr, fidy damir fpätfiens den 11. April des 
€, 3. 1810 an biefiger Gerichtsftube Iub praejudiciis 
praccluß et perpetui Öilentii anzugeben. Actum Yirbeef 
Au der Gerichtsfiude den 28, Schr, 1899. 
    
     
      
   
     
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.