Full text: Lübeckische Anzeigen 1809 (1809)

EEE EHEN EEE TEEN ENGEN «= 
Ein grofes Handlungsbaus unten in der Beckers 
rube Nr. 195. auf Michaelis , ganz oder theilweife. 
äberes ben D. Treimer in der Glocfengiefferftrafe 
  
    
   
  
Rr. 210 
Einm 3 Wohnhaus in der grofsen Burg- 
firafse, worin fich 6 Ichöne tapezirte mit Oefen ver- 
fehene ner, gute Böden, helle Küche, Speife- 
keller und Raum befinden. 
Ein .Daus in der WeberfiraSe belegen, worinn 
2 heisbare Zimmer und fonftige ZequemlichFeiten, aud) 
ein Eleiner arten, zu diefem Wichaclis. Nähere Nachs 
richt giebt 5. Z. Ifernhagen in der St. Annenfirabe, 
  
MWerkauf von Waaren. 
Bon dem fowohl in Rücklicht der Dauer, als 
aud) des Anfehens fchon wvortheilhaft bekannten Ges 
fundheirsporzellain habe ich wieder verfchiedene Artikel 
erbalten, und empfehle mich damit ergebenft. 
X. S. Spilbaus. 
Reu angekommene franz? fifhe Prirepfen und hol. 
Mohmtäl., Ta CE DM A Braunfchweiger Metts 
mwürfe, vivigfken Preifes, ben 
8 3. PD. F. Weiß, Mensfirafe Nr, 12. 
im Haufe Nr. 13 in der Mexgfirafe, den P, Ho 
Reimpell junior: f. Cafe a Pf. 44 51, mittel Cafe 24 81, 
franz. Cafe a Pf. A$l, deuticher Cafe «Pf. 481, Cihos 
rien a 3 81, bey 25 Dfunden 4 mE, feiner Mofrinade a 
MYf.24 u. 25 81, Weliß az2 51, Meißer ZUGen@nrup a 
8 und 9 Bl, neuer Sarol, Reis a Pi. 6 fi, oberländifche 
Pflaumen a 5, in L6pf. z mE, vorher Saar a 1061, 
weißer dito a 20 1, weiße Bosucn a 36, frıfhe Zungs 
butter, Speifebutter a 9 81, ball, Kohmläte von circa 
14 Df. a8 81, in Dfunden 9 Si, Feine Eid rEäfe 
  
Mnterzeidhneter empfiehlt fd mit neu angefomu 
menem Parifer Damespus in dem neueflen Sefihmag 
und Facon, dite Kragen in der neuefien Fagon Detinetts 
Spisen und feinen Strohhürhen ; imgleichen mit feinen 
aufcepußten Bafttlrhen. Yu wird Bestellung darauf 
angenommen, und nach der ueuefien Aacon verfertigt. 
Um gütigen Zufpruch bittet DH. W. Hapesorn, 
Pferdemar kr Nr. 781. 
Erira fein Naffinade in Broden a Vf. 24 El, gerim‘ 
gere a 2381, gute Sour. Korken a 12 61 das Hunde t, 
barte weiße Seife a 6, 74, 10 und ı2 Sf: das Di, ın 
Can und balden KX$pi., um Haufe in der Mute der 
edercrube Nr. 189. 
Zu der Breitenfiraße Nr, 700: Yflaymıcn a Pi. 
260, befier franzöf. Cafte a 8 fl, deutfcher Ceffe a6 Bl, 
fein Raffin. Zuder in Zroden a 24 Bl, feiner Cafe a 
36 81, mittel dito 32 Bl. 
Annoch ein Heiner Ref Seitenfpeck , in der Meng 
fraße Nr. 49. 
Bey EC. G, Kamm Wwe. in der Beckergruhe : 
MWaigen, Rogken, Saatgerfien, Santhafer und beftes 
Mais, billigen Preises. 
Eine Partey diessährig gefhnittener Nerkfchoof 
billigen Preifes, in der Bedergrube Ar. 115. 
Es fiud nod) fortwährend Carune Madraken, um 
damit aufsurdumen, zum Einkau:spreife zu haven, bey 
€. H. Schlev Ecben 
Da bey mir fehr gute Guirarre Saiten, vorzügs 
lid fhöne 1): Saiten zu haben find, fo empfehle ich 
mid) den Liebhabern der Suutarre beftens. 
3.D. C. Röhl, oben in der Fifchergrube, 
Bey Witwe MHaafe ın der Hlrfcabe Kr, 329: 
BVBadekappen. 
  
a Stück ı mt, barıe rußifche Seife a 12 81, in Lsptd, 
zı4 8, beßes Waigenmehl a Lpf. 28 $1, Chocolade a Pf. 
2me, Dortoriko, Tobak a 16 $1, Congo: Thee, Achter 
fhmwarzer Caravanentbee, rußifche Formlichte in Kıfen 
von 5a 6 L6pfd. , einige alie Säde, uebflt mehreren 
Dewir ;‚Waaren zu den bıilıgfken Dreifen. 
ufrichtig frifches, fo eben von der Quelle erhalı 
tenes Selzerwaffer a Krucfe 20 Si; angefchnittener Pars 
mefan ;Käfe, weißer und grüner Schweiger ı Käfe ; fris 
feher und alter Rohmkäfen , Eleine Eidammer dito aSt. 
14 60 und ı mE, wefßpbhäl. Schinfen und Mertwürkte, 
trodfene füße Backäpfel a Mf. 2 Bl, extra feine Zudkern 
uud Thee, zu den billigen Preifen, ben 
N. SG. Mau oben in der FifhHfraße. 
Bey E. 5. Schönrof_in der großen Altenfähr : 
befier geräucherter holftein. Speck, im Semicht von 10 
bis 100 Pf. zu 63 a 7 6l, wie aud) fhöne gut geräus 
herte holftein, Schinken, zu 63 a 7 Bl, fchöne holfiein. 
May: und Zunys Butter In z Tonnen a 9 fl, bey hot, 
ben oder ganzen Lp‘d, a 93 Sl, holftein. gelager;e Kafe 
in ganzen a 1% Sl, feine helländ. Perlgrausen ben hal 
ben Liespf. a 4 Sl, die befien holland. Schifsgraupen 
ben halb. Liespf. a 13 81, verfchiedene wnpten (ehr gute 
Kauchtobadke, um aufzurdumen a 12 B[, 
y hat wa af pe Teleui a Slas ı me, 
und harte a Di. ; 
Bed rube Rr. Hei N Ar in 2pfd., in der 
n nur noch Feiner Vorpo, i " 
der, in ingelnen Braten, un aeg Sehe ZU 
‚ Aw is {| 
der Mnteen SiBergrse Re. a72 WEISE CN In 
örtliche geräucherte halfı. Schinken, a Pf. 8 Bl 
4 Sole OUT & 60 Heine She 3% 
ofefjenz a ’ Y , 
fraße Nr. 506, im Her großen Burg: 
Berkauf anderer Sachen. 
Sin completer Laden, weicher fowvohl zur Mates 
rials und Gemürzhandlung , 418 auch zur Manufacturs 
und ZFabrikfmaaren » Handlursg gebraucht werden ann, 
zum billigen Preis. Zu be4eben in der Aigbeide Nr. 571. 
Ein abgebrochener violer gemaiter porzellainer 
Mandoien, zu einem bılkgen Dreife,. 
Ein weißer ru.ader Kachelofen, billigen Preifes. 
Wegen Mangel an Pıag ein Flügel von gutem 
Ton, zu einem billigen Preife. 
Ein neuer eiferner Wangebalfen mit Schaalen. 
Kaufs Gefuch. 
Kedige Caperns und Anfchovifch s Släfer und 
Kruden. RA 
Sin guter braucbarer Stuhlwagen, mit einer 
Shaife und Sefchirr zu z Pferden. 
Zu vermiethen, 
Eine Stube, Kammer, SpeifekeNer und Feuer 
ftelle, auch eine Stube und Kammer gaffenwärts, mit 
ader ohne Mobilien, gleidy; audy übernimmt man die 
Speifung un erung , bey Schfr, 3. HD. Wulf 
jefggrube Nr. 442. 
Id? Sn dA der befen € Straßen nahe ben der Travt 
zwey beisbare Zimmer nad) vorne, aus welchen man 
die angenehmfte Ausficht nach der Trave und dem Wale 
hat, ein Zimmer nad) hinten, eine große helle Küche 
mir Speifeidränfen daben, ein ee trodener Speile/ 
Beller , Gefindekammer , Play zu Feurtung , Boden und 
Dielen Räumte und fonftige Bequemlichkeit, entweder 
an eine honette Familie oder einzelne Perfor, 
CDiezw eine Beylage,) 
zz 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.