Full text: Lübeckische Anzeigen 1809 (1809)

   
NE 
    
Mnzeigen. 
55- 
  
  
  
Mittwochs den 
12. „Quly 138309: 
  
Urfprung der weltlichen Hewrfchaft des Papfies. 
  
Wenn die Sefchichte des Tags die Bernichtung der 
weltlichen Herrichaft des Papfies und feine Reduction 
zu einem bloßen Penjpionair berichtet, fo dürfte es einem 
Theil der Lefer diefes Blattes mohl nicht unwilfommen 
feyn, aus den Urkunden der früheren Sefhichte zu vers 
nehmen, wie diefer rdmifde Sifchof, dem erf zu Uns 
fange des fiebenten Jahrhunderts in Bonifaz UM, 
durch den griechifhen Kaifer Dhokas, das Primat 
wor den andesn Bifchöfen zuerkannt murde, zu diefer 
weltlihen Herrfchaft gekommen fey, da er der Matur 
feines Amtes und feiner Würde gemäß, felbf nach dies 
fem ihm verlicheren Borzugsrechte, nichts weiter als 
das geißlidhe Oberhaupt der Kirche war. 
Ben den Franten herrfchten feit der Mitte des fies 
benren Zahrhundert$ fo fchrache Könige, daß ihre 
Sraatsräthe (majores domus) faß alle Herrfchergewalt 
an fi rifen, und endlid) um das Zahr 700 diefen 
fränfifchen Xönigen nichts, als den bloßen Königstitel 
ließen. Schon Carl Martell hatte den Gedanken 
gefaßt, fich und feine Familie auf den Königsthron zu 
erheben ; allein die abergläubifche Chi furcht, weiche die 
Franken gegen ihre Könige hegien, hinderte ihn an der 
MHusführung feines Entfchluffes. Ben dem Abferben 
eines diefer Könige wagte er e$, den Thron vier Jahre 
fang unbefegt zu laffen, allein dag Murren der Frans 
Een wurde fo laut und fo allgemein, daß er fi ent; 
fchließen mußte, ihnen einen Ninig aus der herrfchen: 
den Familie wieder zu geben. 
Was indeffen Carl Martell, der im Zahre 741 
farb, zu bewerffielligen nicht vermogte, gefchabh nach 
ibm, durd) feinen Sohn Pipin, der von feiner eis 
uen Statur, den Bennamen der Kleine oder Kurze ers 
hielt. Unter diefem Staatsrathe verbreitete Bonifacius 
die chriftliche Religion, und legte mit ihr den Grund zu 
bem nachmaligen großen Anfehen des Papfies, den auch 
die Franken bald abgöttifdy verehren fernten. 
Pipin fah e& gerne, daß feine Franken von dem 
rbmifchen Bifhofe und von feinem heiligen Anfehen 
eine übertriebene Borfellung bekamen, Sr berehuete 
gan; richtig, daS ein Zdol das andere verdrängen werde, 
und daß er fih des väpftlidhen Anfehens mit gutem 
Vortheile werde bedienen Fonnen, um dıe Autovirät 
feines Eönigliden Oberherrn vernichten und ich felbf 
auf den fräntifhen Thron erheben zu Fönnen. Durch 
mancherlen gute Einridhtungen und Anordnungen im 
fräntifgen Neiche, und befonders durdy Ruhe und 
Sicherheit, die er demfelben von außen und innen zw 
verfchaffen wußte, gelang es ıhm, für feine Derfony 
fi die Ychtung und Liebe der Franken zu erwerben; 
aud) machte er durch anfehnlihe Gefchenke und Stifs 
tungen die Geißtlichen, die er für feinen Zweet braus 
chen zu Eönnen glaubte, fi zu Freunden, Diefe 
unterfügten ihn aufs Befe bey dem Bolke, mochten 
ben jeder Gelegenheit die Herolde feiner Berdienfte, 
KWeisheit und Milde, und brachten das Volk, das ihs 
nen blindlings folgte, bald dahin, daß es nicht abger 
neigt fehien, feinen Schattenkönig, Childerich IN, 
vom Throne zu werfen, und an feine Stelle den ges 
yriefenen Pipin auf denfelben zu erheben, Allein 
Pipin mar mit diefer ihm fo günfigen Stimmung 
des Bolkes nicht zufrieden; er Fannte den mankelmüthts 
gen Charakter deffelben, und glanbre ein noch wird 
famere$ Mittel anıyenden zu müßfen , wodurch zugleich 
diefes Unternehmen den Schein der Serechtigkeit bes 
Fäme. Sn diefer Abficht fandte er zwey Seifllidhe an 
den dermaligen Papft, Zacharias den ESrfien, die 
ihm folgende Frage vorlegen mußten: Wer eigentlich, 
nach göttliden und menfhlichen Rechten, König zu 
feon verdiene; der, welcher zwar den Mamen König 
führe, aber fi im die Negierungs s Angelegenheiten 
„gar nicht befümmere; oder der, welcher fich der Regie: 
rung mit Treue und Sifer unterziehe, und alle Pflide 
ten eines Nöniges erfülle ? 
Der heilige Bater war ein Schlaukopf, und merkte 
recht guf, wo die Frage hinziele ; aber ohne ich weiter 
darum zu befümmern, ob bey der aufgeworfenen Frage 
ein Faktum oder eine Hypothefe zum Grunde liege, bes 
antwortete er jie ganz fo, wie e& der Stantsrath Ach 
gewünfcht hatte. Pipin machte hierauf im Jahre 
752, auf einer Bolksverfammlung , den verfammelren 
Franken diefen Ausfpruch des heil, Baters, als cin 
GITTER TE EEE ET EEE )
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.