Full text: Lübeckische Anzeigen 1809 (1809)

  
Un Mittwochen den 14. Zuny, Nachmittags 1m 
4.Uhr präcife, vor dem Hlrterthore au‘ dem Holzplake: 
Eine Parıcy Tannen: Zalken, cirıa 50 Fuß lang und 
ro bis 12 Zoll Quadrat, dito Sparten, 36 lang, 
  
  
7—9 Zoll Quasrar, auch 2: und 330 Mige cichene Bohlen, 
alles in bequemen Cavelingen. 3. GE. Kıbarr 
Tonnerfiag deu 15. Zung, Bormictags 10 Uhr, 
auf Drdre der Herrau Curatores bonomm, im Haufe 
Nr. 93 oben in der Alcıfhhauerlraße, big zur Aufräus 
mung. fine Heine Darcen Flachs, feine gehechelte Alacıs 
je, Slachsheede, Rigufhe Torfe, einige Motren , wen 
chen fche 5 Orhofrfiücke miteifernen Bändern, ein Kein.t 
Ref Wein und Druf, leere Bothen und Orhofte 2c, 
€. %, Nordemanu. 
Durch unten benannten Yuctionarium fol vers 
Fauft werden : 
Um Donnerfiag den 8. Zuny, in einem < 
der Braunfiraße: Cauggeräth, Kleider, Kein, Besten, 
Xuprer, Zıun, Meyiua, Mobilien, mo unter ein, 
g Kie ders und Yeinfuwrank von KZpernools, er 
3el, Frackaften, ein mabhagonn SorIcpIAND, EIN 
(Shavier, Tufhe und Spieliifge, wervanzen, eine Aber ne 
algenuhr, mie aud) etivas Sılderzeug. 
Um Frentig den 9. Zunp, in einem Haufe in der 
Wahnfirage auf Srigirten: Hole: Kupfer, Zmn, Meß 
fing, Eifer und Blehgerdthe, Nicider, Serten und vor; 
fehrevene Weobtien, worunter ein Schreibpult von zucders 
Entenholz und ein Fein modernes <ervice DON SanANCC, 
An Sonnabend den 10. Zuny, In einem Haufe 
in der Komgfrabe beynı alten Schrangen: Hausgeräth, 
Kleider, Yen, Berten, Kupfer, Zinn, MefTing und Wobıs 
lien. 
  
    
  
  
    
  
  
  
Hın Sonnabend den 10. Zuny, Nachmittags, in 
einem Haufe in der Hürfiraße: Hausgeräth, Nietder, 
Kein, Besten, Kupfer, Ziun, Mefing und Wobilien. 
Am Montag den ı2. Zuu) u, f. Z., m einen 
Haufe im weiten Krambuden: fehr fchöne moderne 
Kleider s und Leinfchränfe von Mahagonnholz, 2 große 
mohag, Speiferifche von fehr fchinem Hoke, cin mabhag. 
Zifch, als Danım und Toccvdille eingerichtet, und mehs 
rere Zprelrifche, ein großes mahagı Comprotrpult nebft 
Brierfchrank, verfehtedene Comoden, Stühle, Tifche, 
2 grobe Kleiderfchränke, ein ccht blau und weißes Thees 
fütvice, einige aurgemachıe Betten, eine Gardin Bert 
fielle, fehr gute ©picgel von verfehiedener Größe, etwas 
neues Yeinzeug, wie auch Küchengeräthe und andere 
Sachen mehr. 
Aın Mittwoch den 14, Zuny, in einem Haufe uns 
ten in der großen Gröpelutube: Hıursgeräth, Kleider, 
ein, Betzen, Kupfer, Zinn, Mefling, Mobilien, eine 
filderne Tfchenuhr, 11-7 eimag Sılberzeug, 
dm Montag den 19, Zuun uf Z., in einem 
Haufe unzen an der Eefe der Fifchfiraße: Hauggeräch, 
Kleider, Kein Garn, Derten, eın damaften und einige 
andere Tı'chedede, Mobiiien , morunter mabasonıy 
Sıhı änke Gemäid- Porcelatır, Srein:eug, eine Schlags 
uhr ın mahıgoun Gebäufe, ein Forteprano, Preriofen 
und Sılderzeug; wir au ein Wangbalfen mir Schags 
len und Secwicht, 
E Bernh. Bermehren, 
Yuswärtige Auction. 
Wenn zum Berkauf der Gebäude cum pertin. 
des infolvent gewordenen Maucımeifters Hüdener zu 
Kadenburg, Terminus auf M rtwoch den 14. Zuny ans 
er hint wo.den, ais wird foldjes hiemitte!ft Öffentlich 
bekannt gemacht, und Fönnen Kaufkiebhaber fid) am bes 
EEE 
  
  
EVEN EEE 
    
kü 
en Tage Morgens 10 br in hiefigem Gericht eins 
1m, wo nach den zum Grunde gelegren Kaurbedins 
Zufdlag geicheben fol. N 
't tm Moryer Gericht den 27. Man 1809. 
ofer Juititiarıns, 
un zum Verkauf der Srbpachtsfielle cum pert. 
  
  
    
    
&8 im emwerdenen Zokanın Hinrich Schnoor, 
Terminus Mitıwcc deu 14. YZuuy anderabını wol 
den, als {olches hiemitrelit dffenslich bekanmur ger 
mache, und Ednyen Kaufkebhaber fıch vun befagten Tage 
Morgens 1 Ubhrim hivfigen Gericht einAnden, und nach 
den zum Grunde gelegten Kaufbedinsungen den Zufchlag 
gemwärsigen. 
Gtocteltorfer Gericht den 27. May 1309. 
(L.S.) Doie, Jultitiarius, 
Yın 19. Zuny, als am Monrage nach dem Dritten 
Trinitaris Sountage, fallen auf vom Prarrhore in ls 
rendurg di d) eifkdietenden gegen baare De 
i fi. verkauft werden: Zwen Junge 
de, 5 mücgebende Kühe, 5 Stk 
€ Srarfen, eine ı unbe ZieC, 24 
namen, befchla r umd ein UNDe 
zen 1 rs und Hausgeräch, fo 
d NT 
     
     
  
  
    
    
  
wıe auch 
DVBerpacktung, 
Dren der Lachsmwehre gegenüber belegene Wiefers 
dämnıe, tollen an einam nad zu beffunmenden Zege 
an der S act Caffa ur iftbierend verpachter merden,. 
    
Nr. 584, wori 1 
und fouftige Beguemlichtztaeh find. Nühere Nachricht 
am Warkıe Nr. 239. MD. 
Berkauf von Waaren, 
v Bon dem belichzen Rape aus Parig, in Bouteillen, 
if fo eben frifh angekommen und billigft zu haben, ben 
) © „Weiß, Mengfraße, 
Die feit einiger Zeit fehr gefuchten Kinder, und 
Damen: Schuß: Strohalrhe habe ich gehörig affortirt 
erhalten, und verkaufe foiche zu den dilisfkten Preifen 
  
dem geehrzen Publicum. ried. Mag, 
oben der Fifchergrube hinter der 
Hacobi: Kirche, 
SZobannes Behn am Pferdemarkt 
dankt feinca Freunden und Gdnnern beftens für deren 
gütig eDADTEN Zufpruch, und empfiehlt fich wiederum 
mir folgenden neuen Artikzin: hokländ, Hemder Leinen 
in halden Srücen von 30 Ellen, zu verfchiedenen und 
{ehr billigen Preifen , exira fhwarzem HDaartuch von div. 
Masßen, deutidher und englifcher Siribaummolle, extra 
feinem DeccosZhee zu 9 mE und Heyfan zu 7 mE pr. Df., 
feinem Rafinade-Zudker in Broden 24 u. 258 pr. Pf.z 
englifchem Streinzeug, flachen und tiefen Tellernzu 3 mE 
ı2 fl pr. Dugend, wie auch mit runden und ovalen 
Schüffelu, Darent Windfor Seife zu 4m das Duyend, 
Hoyanaer Zigarren zu 2, 3, 4 MP pr, 100 Stück, nebft 
409 Stel feinen oftind. Nanking, 
Mit veritablem fo eben von der Quelle zu Lande 
erhaftenem, in diefeın Frübjabr frifd) gefchdpften Sel: 
Ber; und Fachinger Waffer empfiehlt id) 3, Yı F, Weiß 
an der Mitte der Mengfirafe Nr, 12, 
ET EEE TREE
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.