Full text: Lübeckische Anzeigen 1809 (1809)

_ EEE 
senen Gebäuden, einige Anfprüche, Forderungen , aus 
argend einem Grunde haben, inıgieichen alle Prandinhas 
bir und Lebitores deffeshen Fuh poena praccluhonis, 
ami/ü juris pign. aique dupli hiedaud) citirr, daß fe 
fi, de Einhermifchen bs neu 6, die Nusmärtigen unter 
Tuftchung eines VProcurarors binnen 12 Wochen im hies 
figen Syudicar angeben, die In Hander habende Docus 
mentz produciren, beglaubrte Ubichrifsen zurücg laffen 
und fernere rechtliche Berfüaung erwarten. 
Decretum Neufladz in Curia den 7, Decbr, 1808, 
Bhrgermeißer und Nath hiefelbf, 
Wenn aus ter von den gerıchtlich beftelleen Eu: 
ratoven des abwefenden hiefigen Bürgers und Schiffes 
Andreas Friederich Wi atıhiejen vorgelegten Seicchuung 
erhelit, Daß die jährliche Ausgabe die Einnahme bedeu; 
rend überfieige und neben dem {Hon die bekannten Schuis 
den den Aırıh des zurkefge.affenen DBermogens allem 
Berniuthen nach überfieigen; fo 1% auf den Antrag der 
Släubiger die Erlafung eines öffentlichen Proclamas 
und eventuahter die Verfügung des Concurfes befehlof 
fen. €E$ werden demnad) alle und jede, welche an den 
gedachten Schiffer Andr. Fricdr, Matthieffen 
oder an deffen im Thulboden hiefelbft dbelegenes Wohn; 
haus cum pert, und die ihm gehörigen 2 Scheffel Lan: 
Des Anfprüche und Foderungen zu haben vermeinen, jes 
doch mır Nusnahne der protocollirten Gläubiger, den: 
felben mit Schulden verhaftet find, Pfänder oder Sas 
chen von ihm in Händen haben, hiemittelft aufgefordert, 
Day fie als Einheimifche vor dem 9. Wärz, als Aus 
zärtige, unter Befiellung eine$ Frocuratoris ad acta, 
vor dem 20, Ypril d. ZI. ihre Angaben im Stadtfecreta: 
riat gehörig befchaffen, und begiaubre Abfchriften der 
diefelden begründenden Documente bey dem ProfeJions; 
prorvcoll zurüc lamen, unter der ausdrücklichen Bers 
Mwarkung, daß diejenigen, welche diefe Friften verfüu; 
men, mit ıhbren Anfyrüchen nicht weiter gehört, fon; 
dern ihnen cin cwiges Srillfchweigen werde auferlegt, 
au refp. die Sriafe der doppelten Zahlung und des 
Derlujies des Prandrecht$ und fonftigen aus den etwas 
nigen Hefig von Sachen flieSende Rechte gegen fie werde 
erkannt werden, 
Zugleich wird zum Sffentlichen Berkauf des „Haufes, 
mit Zubehörungen, fo wie des Landes, terminus auf 
den 10, Way Mefjes Jahres, als den Mittwochen nach 
dem Sonntage Kogate angefert, an weldjem Tage die 
EN CICE Dorntittags um ro Uhr vd dem Kath 
haufe hiefelbffich einfinden wollen. DieXaufbedingungen 
Tönnen 14 Tage vor den Zermin im Stradrfefrerariatz 
fo wie in den Häufern der Gafwirthe Klenau, ‚Dans 
Mittrok und Yicol. Hay eingefehen weqgden. Der 
Abmefende Schiffer A. 5. Matt CI felbfihwird aufges 
fordert fallg er den Concurs über fein Vermögen abzus 
wenden gewilligt fein follte, vor dem 20, April d, 3. 
entweder perfonlich fich hier einzunnden um eine Vers 
einbarung mit feinen Gläubigern zu verfuchen 0der 
foldje vor dem (cktgedachten Tage auf anderweitige ges 
hörige Weife N OCHEMC widrigenfalls er den Berkauf 
feiner Güter unfehlbar zu gewärtigen hat, Nach der 
legten über ihm im May ; Monat des vorigen Jahres 
erhaltenen Nachricht befand fich der Abwefende damals 
u Yfiadı. Da er feinen Aufenthalt feit der Zeit vers 
ndert haben Fönnte, fo wird noch Dielenige Obrigkeit, 
unter deren Gerichtsbarkeit derfelbe fich jest aufhält, 
gesiemend erfucht, ihn von gegenwärtiger AYufforderun 
unterrichten, und daß foldjes gefhehen, uns gefällig 
bekannt machen zu wollen. 
‚Deiligenhafen in Curia den 14. Jan. 1809. 
DBürgermeifer und Rath hiefelbft. 
Muszug aus der In Rathhaufe angefchlagenen 
qu&martigel BVorladung : 
Bermitteltt eines unterm 27. December v. I. zu 
Siücfade vom dortigen Mön’gl. Dänifchen Obergerichse- 
erlaffenen Proclama, werden alle diejenigen welche Uns 
fprüche und Korderungen, die das im Bezirk des Amts 
Tondern belegene adlide Sur Kar harde realiter affietren 
fo wie an den Befiger deffelbeu Herren Andr.Sibberg 
au haben glauben, aufgefordert fich innerhalb reip. 6 
amd ı2 Wochen beg dem Kanılegs und Yıntegerichigs 
Sekzetair Herrn Seigsler zu Schlegiwvig setdrig anzuges 
ben, mit der Bermoraung, daß die ch nicht Angebenden 
mir ibreu Anfarüchen ben Srrichtung des bewilligten 
Aal nicht weiter berückjichtiger, vielmehr in diefer Dins 
ücht auf immer präcludirer fenn follen, 
. Bermittelkder vom Sachfen Lauenburgifchen Cons 
fifrorio zu Nageburg unterm 7. d, M, erlaffenen Edictas 
lium wird der Schneider Joh. Heinrich Spdte 
zer aus SGrönau, auf Antrag feiner Ehefrau, sebohrite 
Mandau, zum erfeus andern. und drittesmale mithin 
peremtorie auf ten 28, diefes, den 25. Fıbr, vder den 
25. März d, SZ. vorgeladen in Perfor zu er Heinen, 
und wegen Beriaffung feiner Frau Rede und Antwort 
au geben, in Enefiehung deffen in contumaciam Wider 
Abi erfanne merden foll, was Nechteug. 
PräcklufivzBefcheid, 
Me diejenigen, welche fich mir ihren aBenfalfigen 
Anfprüchen an den infolvent gewordenen hiefigen Blırs 
ger und Brauer ZohHim Chrifian Ziermann 
bisher nicht gemeldet haben, werden mit felbigen runs 
mebro angedrohetermanffen von diefem Foncurfe gänıs 
Jich ausge(&loffen, 
Decretum a Senatu, Möllen den ay. Decbh, 1808. 
in fidem 3. W. €, Sprewis, 
Beftellung von Curatoren und Vormündern, 
Am 7. d.M, ip Herr Joh. Barıhold Rohde zum 
GCurator für Geriaina Ehfabeib geb, Dade, Zoch. Dar. 
KRohde Ehefrau, beftätiger worden. ® . 
Yım ten d. M. if Herr Zoh. Hinr, Niemeyer 
zum GCurator für Engel Chrifina Schrbder befläsiget 
worden, ] 
Um oten d.M. find Hr. Hartwig Lüer und Hr, Zoch. 
Chrift, Rehder zu Bormändern feel, Zochim Chriftoph 
Grodt beyder Kinder efRNDer worden, 
Am zoten d. M. If Herr NRicol, Hinr, Dammerich 
zum Curator für Hedwig Elifaberh Friederica geb, Hars 
nad, feel. Joh. Detlev Pererfen Wirtwe beftätiget worden. 
Am 12. d, M. if Herr Joh. Hinrich Pleß zum 
Surator für Margaresha Cahns beftätiger worden, 
m 17. d. M, find Herr Ltr. Zob, Bernh. Wild. 
gZindenderg und Herr Adolph Chrifloph Sager zu Bors 
N TMEOCEU I ‚Herrn Leonhard von Saffen Kinder des 
siget worden, N 
A Am 17. d, M, if Herr Carl Bal, Barcfentin zum 
Surator für des feel, Thomas ‚Hinrich Pıehl nachgelaffene 
Wirtwe, Margarerha geb. Warnck, beflätiget worden. 
RE A Mfpieler] Joh 
er bier tirf, horge! obann 
Strg bar Va SO been. enen Ma Okgendei 
A em Sei ‚m . 
Serfelde aus den Ucten als ein fehr gefährlicher Mehl 
erfcheint, an deffen Wiederhabhaftmerdung gelegen: (0 
werden hiedurch alle und jede Obrigkeisen reipective ges 
Horfamıf und ergebenft erfucht, auf diefen unten aber 
  
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.