Full text: Lübeckische Anzeigen 1809 (1809)

  
   
octav: YNusgabe von AWiceiands Werken fen 
feheinen drei Ausgaben, nän:lich au gesti 
lin-, auf weısem Schreib; und wiuißer 
Die Pränumeratıon (dr jedes Alvhabeth a 
if 3 hir. Zggr. acht. Cour aur Aıhreibp 1 
16 gr jächf. Cour., und auf Druckpap. ı Kıblr. 8 
der Ladenpreis wurd um deu vierien Zheil höher (c 
Die Pränumerarion auf die erfte Lieseiung, die in der 
HZubilareWefje 1809 erfcheint;, von unge ahr4 Alphabere, 
beirägr aifo auf Belı ıpap. 40 Me. , auf Shreibpap. 
209 WE, und auf Drucpyap. 16 ME. Bıs zur zuvilates 
Mejje wird die Pran Carlo * die erfie Lieferung 
angenommen. SFollte fic weniger als vier Alphabere 
enthalten, fo wird das zuv.ci gezahlte bei der Pränus 
meration auf die 2te "tererung abgerechnet. Ylir fol:de 
Buchhandlungen wie auch alle Berchrer des Verfagers 
mwervem erfucht, Pränumceration anzumwehmen, und den 
DHerrag derfelben entweder an meine hiefige Buchhand, 
lung oder zur Jubilare: Meffe an mic) nach Leipzig 
nebit dem Verzeichnif der Pränumeranten, welche dem 
Werke vorgedrucr werden follen, einzufenden; die 
Sammler erhalten für ihre Semühung 16 Procent Ras 
batt, wenn fie auf ıo Eremplare pränumeriren. Beim 
Empfang der erften Lieferung wird auf die zweite und 
beim Empfang diefer auf die dritte pränunieriri. Die 
anze Herausgabe wird innerhalb zwei Zahren vollendet, 
it dem erfien Bande erhält man des Berfagfer$ wohls 
getroffenes Bildniß 
Die Werke erfcheinen in folgender Drdnung : 
fe Lieferung befieht aus den Betrachtungen der Ges 
fchichte eines Deutfchen, dem Weltmann und dem 
Dichter, vder dem 8. % IN. UNd ı2ren Bande. 
2te Xieferung aus dem Naphacl, Siafar, den Neifen 
vor der Siündfluth und dem Fauft der Morgenläns 
der, vder dem 4. 5. 6. und 7ten Bande. 
3te Lieferung aus der Vorrede zu den Romanen, dem 
Sauft, Sahir und Theater oder 1. 2.3. Und 10. Bande, 
Königsberg in Preußen, den 28. Decbr. 1808. 
Friedrich Nicolovius. 
Hierauf nimmt Pränumeration an Georg Berend 
Niemann & Comp. 
     
  
    
    
  
Lotterie Anzeigen, 
$ Zur dritten Claffe der 144. Hamb. Stadt Lotterie, 
die den 15. May gezogen wird, find noch) ganze, halbe 
Hnd viertel Loofe au haben, ben 
€. SG. Leonhardt, Köniafirafe Nr. 787. 
„Bu der Außerft vortheilhaften Frankfurter Lortes 
tie, movon die lekte Claffe den 3. Man gezogen 1ird, 
und worin Gewinne von 50,000, 20,005; 10,005 UND 
5000 Gulden vorkommen, find ganze und getheilte Loofe 
3u haben bey . 3. Zoel & Comp. 
in Hamburg, Herrengraben Nr. 191. 
Schiffs-Nachrichten, 
Abgeaangene Schiffer £ 
Den 30, April; AM Günıer nach Noftock, 
Den 5. Way: 3 € Krohn nad) Wismar. 
BWermifchte Anzeigen, 
Bekanntmachung, 
Die Stempel: Taye ik an jedem Wochen 
tage Vormittags von IT bis ı2 Ubr auf der In: 
Ferimscanglen hinter der Commiffionsftube offen, 
  
  
   
   
    
  
  
SE 
Die in termino Ofen 1909 f& Sins 
fen der gezwungenen Nafeiben, ud au 
tagen imd Srrytagen der q nad einander fo 
Wochen, vom 17. Npril augerecbuet, DKors 
gens von 10 Sis 12 Uhr, gegen Prod dir Drigt 
nal: Obligationen, an der Statt: Toffr in Empfang 
zu nehnien. 
Anzeige wegen der Zontine 
Mit Bertheilung der Pläne der Tontine if: jeßt 
der Anfang gemacht, und wird, fo weit es die Undtande 
er'auben, vis weiter f erde a8 
folgenden Sudferipeio T 1 
wie möglıch durch geneigte rfchrıfe zu beinrd 
Dievenigen, weiche vieleicht aus VBerfchen mbıhten Koers 
gangen foyn, Anden ın diefjer Hınyıchr einen fevaraten 
Unterfchrifts : Bogen ben 
den bekannten Unternehmern, 
Lübeck, den 25. April 18:9. 
   
  
  
  
  
  
        
     
  
    
  
   
      
       
   
  
t man (0 ı 
  
    
Die Vorfieher der dritten SGejetifchafr für Sterb 
fälle werden ihre Zufammenkunge zur Boriegung der 
Zahrrechnung am 3. Way Nachmittags um 45 Uhr bet 
Herrn Schul vor dem Mühlershor hakten. Ir Bor 
hann Craft Sandow in der obern Sraunfiraße wird ir 
das folgende Quartal die Yominifirazion übernehmen, 
Die Vorficher der vierten Gefellfchaft für Sterbs 
fälle halten ihre vierteljährıge Zufaninenfunft zur VBors 
legung der Nuartalrechuung und Sinyührung neuer Bo7; 
fieher am Wontage den 8, Way, Nachmutags 4 Uhr, 
beym Herın Fargan vor dem Vehhlenrhore. Die Ber 
meinung des Ehnftigen Quartals hverninmt Herr SG. SG, 
Müecfch in der Konigfiraße. 
Zubrieute, die Fadenholz von Sfafau bey Ahs 
rensböct auf bier holen wollen meiden if bei »% 
A Bilderbek, 
Da ich, zufolge Decrets Cines Hochweifen Raths 
vom Is, d. W., als beeidigser Translateur aus der 
änifchen in die deutfche und aus diefer in die dänifche 
Sprache angeftellt bin, und den, in diefer Hinf.chr vors 
NET TO Eid vor den Herren der Werte abgelegt 
abe; {0 erfuce ich gehorfamit einen Jeden, ch, ın 
vorkommenden Fällen, mit dergleichen Translarıonen 
gefälligft an mich zu wenden, — Bugieacd) unters 
lafje_ıch nicht anzuzeigen, daß Ich jegt einige Stunden 
des Tages zum Unterricht in der danıfhen Sprasye uns 
befent habe, falls noch Semand zuft habeir möchte, vLefe 
Sprache zu lernen. Sch iogıre in der Hijrube 
Mr. 306, bey dem Hertn Schulz, und bin zu Ayaufe 
des Bormittans von 9 bıs ıı Uhr. 
Küberf, den 20. April 1809, ü Kicrfinge 
Hiedurdy made u... yauuuen Duckkur bes 
Fannt, daß ich mir feyr fchonem Hocrfieheno vocr to 
Fenem Holze zum biligfen Preife veıfehen vin, und 
daß ich für siefen Sommer frifjmes bisen Xiuftholz 
abe. Zugleich emufehie ich nich befkens mit Eauholzy 
fühlen, eidenen Schiffenägeln 11. dgl, 
k 5. SE. Lau, 
; in der FHeifchhauerfiraße Nr. 116, 
Ein junges Fraucnvmuner crbiete: fc, allerlei 
Handarbeiren in oder quffer dem Haufe zu verfeı rigen. 
Sie if erfahren im Weifnähen, Srruten, 
a im MEN en Dr HART Eeidens 
ZeugeR, Katun 2C. übere Nachricht erfährt man auf: 
der Engelswifch Nr, 4914 4 
      
  
  
  
     
   
iEcn, 
EEE TEC
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.