Full text: Lübeckische Anzeigen 1809 (1809)

  
Mut mp cn Dani. Lti. Panl Chr. Nic.Lembke 
für den h SFchukiuden Meyer Eitan Stern, wers 
den hıe alle und jede, weiche bey dem Zmplorans 
ten Stern Gelder auf Pfander geliehen und diefe 
Pränder innerhalb der in den Pfrandzersuln beftimmten 
Zeit nıcht eingelöfer oder den Pfandcuntrack prolongirt 
Haven, fchuldig erkannt merden , {parftens den 6. Zun 
d. 3. ihre Prander einzulejen, Lub praejudicio, a8 
midtrgenralls Jmploranc ernrächtigt werden folle, die 
nicht eingeibfen und verrallenen 41 ff 
  
   
     
    
fander in öffentlicher 
YHaucrion zu verkaufen und fich aus den; Ertrage wegen 
des Dfandfchiullungs und der Koften rekduo falvo bezahlt 
zu machen. Acıum Xübect an der Gerichisfiube den 
25 YAyi ll 1809: 
Alle diejenigen , welche an den verfiorbenen biefis 
en Bürger und Tijchle:amts ; Meister Arnold Wils 
; Zzratmann Mahndeke, und befonders an das 
   
   
von 1 em hınterianene, In der großen Srraße alhıer 
amı hen dem Ayorhrker Schröder und Weinfchenter 
W c briegene Wohnhaus c. p. aus irgend einem 
KRehrsarunde Mufurlche und Forderungen zu haben 
vern n, werden zur Angabe und BSefcheinigung ders 
felben auf dem 18. Fommenden Monats 3Ray, Worgens 
6 Uhr, unter dem Nachsheile zu Marhhaufe hiefelbft 
peraolader, daß fie misr'genralis mit ihren etmwanigen 
Forderungen ganzlıdh ausgefchloffen werden follen. 
Decretum a Senatu, Wollen den 13 April. 1809, 
In fidem 3.3. €. Sprewiß, Secr, 
Rach selchebhener Info'venss Erklärung des Kr’ 
mers Jacob Hander biefelbft und nachdem zur St 
eheruila deffen Bermögeue die ndthige Verfügung getrofs 
fen wo: den, laden wir alle und jede, weiche aus traend 
einen Grunde Forderuugen uud Anforlche an venfelden 
und deffen Bermögen zu hasven vermeinen , zur pre fiten 
Yngade derfeiben am 8. Zumy d, X. Morgens so Nlur vor 
ung im Heriwoal. Stadrgeriht Iub pocna pracclufi et 
perpetni Glentit zu erfheinen, und demnäicft weitere 
Berordnung zu gewärigen,. 
Srevesmübhlen den 
     
. Mpril 1809. 
‚Herzogl. Stadtgericht hiefelbft. 
Yuf Inflanz des Bürgers Johanı Gaecdtke 
hiefelbft laden wir alle und 16.2, melde an dag Dan dem s 
felben aus frener Hand verfaufte, im Bogelfang zwis 
{chen den Häufern des Disdkinaun und Schufter Diedes 
rich Schmieger allbier beicoene Weohnhat$ cp. aus Ir 
gend einem Grunde Forderuncen 10Dd Ynfprüche ıu haben 
Dermeinen , zur fpecınken Yusabe und Befheinigung 
derfelben am 29. Many d.Z., Morgens 10Ubhr, vor nung 
im Her:ogl. Stadrscr hie, fub poeua praecluf cı per- 
petui fGlentii, zu erfeheinet. 
GSrevesmühlen am 17. Aprıl 1800. ; 
Wersogt. Sradtgericht biefelbfl, 
Da der Hufener Zokann Hinrid) Nidert in 
MWecde mi.telft unterm 13. D. ux. abgesebenen Decrete, 
wegen fe ner feither gerührzen unordeurlıchen und vers 
fchmenderıfchen Lebensart pro prodigo erklärt, und der 
Haidr’ener Zumm Wulff dafe!bt gericht! dy als Curar 
tor für ıbn conftinurt if, fa mind foldes h edurch öffents 
lich befunnr gemacht, da-rız fh rienand Mit gedachten 
obann Hinrid Rıderz ohue Vorwifjen feines 
Buratorg Emm Wulff in Conzracıe und Ber bindlichs 
Fern einlafe, ben Vermeidung der Null'tdr Und (onft 
daraus entfpringenden recht ichen Folgen, 
Bugierch werden alle und jede, weiche rechtliche Fors 
deruasen und An‘orüche an gedachten tobann Hinrich 
Rickerr, oder defjen zu Weede belegeve volle Hufe curı 
pertinentiis zu haben vermeinen, fie rühren her, aus 
tt EEE ERENTO E 
weldem Sraunde fe mollen, mit Ausnahine der protocols 
firten Aorderungen, derentweseh nur die räcfändigen 
Zinfen pre fisıre werden dürfen, imngleichen deffen Schuids 
ner und diesen. em, welche Sachen pfandmeife, oder fonit 
von ıhm in Händen haben, hiedurdh ein für allewal, 
migbin peremtorifch bey Strafe der Ausichließung, dops 
peltem Zahlung und verfohrnen Rechts autgefordert, die 
Einbeuntfchen innerbalb6, die Ausmarirgen aber unter 
Beftelung eines procuratoris ad Ac a une halb 12 Wos 
<hen a dato der legten Bekauurmachung Dies in dem 
alronaifden Mercur, re Augaben dey drum Yroiefji 008 
protocoll auf der ZTraventhaer Ynirfuor au dba 
gen unser Produsirung deretwa Im Dänen Habenbden 
Documente und VBerfhreibungen, und Zurkdiajung 
besiaubter Abfchriften zu befehaffen, und denmnachis weis 
fire rechtliche Berrügungen zu gewärt gen. 
Wornad) jeder den es angehet, fd) zu achten hat, 
Gegeben auf dem Königl, Mmehaufe zu Travenchal 
| 
den 20. Ypril 1809. Hold, 
In fidem 9. DM. H. Storiobanm,. 
Demnach der Hauswirth Peter Steinhagen zu 
Wangern auf Poel Eırzlich dafelbf verfiorben, aud) zur 
Sıcheruung feines Rachlaffes die ndrbigen Maasregeln 
getrojfen find, (o werden Ylle und Zede, welche aus irs 
gend einen Nechssgrunde AU diefem Nachlaß Anfprucy 
machen zu Eönunen olauben, fub poena praeclufi et per- 
petni ülentii, fo mie aud) Diejenigen, welch? demfelden 
mir Schulderwı nod) verhaftet fepn dürften, Lub poena 
dupli biedurd) peremnorie vorgeladen, am 
—I2. Zunius d. Ze, 
aur refpest. Liquidirung und Angabe ihrer Forderungen 
und Schulden, vor hiefizem Herzogl. Amtszerichte, 
entweder In Perfon, oder durch genugfame Bevollmächs 
giate zu erfeinen. X 
Kedenzin, den 24. April 1809, A 
‚Herzogl, Medienb. Schwerinifhes Ynt$s 
Gericht hiefelbl. 
GC, SG, Oldenburg, 
PrächufivzBDefcheid, 
Me dieienisen , welche ch mit ihren Forderunms 
gen an den Iurerims Wırth Heinrıd) Wegener in 
haudesnzben im Lermine den 5. d, M. nicht gemeldet 
haben, werden nunmehr von diefem GConcıu fe abgewiefen, 
und ihnen ein_emiae$ Stilfdymeisen auferleger, 
Decretum Sreinhorfi am 19, April 1809, 
Yauenburgifches Amt, n 
. HU. BG. Schneider. 
Alle diejenigen, w-Iche fich mir ihren Aorderungen 
an den Klein: Xbtsener Hans Ariederich KXoops 
mann und deffen Klemm Köthener sStehe in Schürent 
{ählen bislang uidir aemeibder haben , werden uuumebr, 
unter Auferlesung eines ewigen Sullihweigens, von 
dıclem Concurie absewicfen,. 
Decretum Steinhorft am 26. April 1809, 
Xauendurg, Ant, . 
HU. SG, Schneider. 
Beftellung von Curatoren und BVormundern, 
Am 26. v.M if Herr Norariug Seinr Nicolaus 
Elder zum Curaror für Zoh. Hiuyr. Bilden von Zul 
und Beit gefhiedene Ehefrau gebofne Fran defßäsigtt 
worden. . 
mM 26. 0. Me it Herr Georg Wellmig 4um Cu 
rator für Wilhelnıine Charlotte Kuhfe beftätigt worden. 
Am 26. Upıli d. So 7 Dert Hermunu Ar Eon) 
RKüpeke {lır fecl, ‚DHınri Valentin Koopmann Wiwe.r 
Gatbarina Elfabe g eb. Bdtmann, zum Curator befiätis 
get worden, 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.