Full text: Lübeckische Anzeigen 1809 (1809)

  
AA NE 
  
In der untern Johannisfivalse , ver(chiedene 
Zimmer, 4 Wochen nach Oltern. 
Diter: Termin verfdjiedene Zimmer, 
pbilsen > eintge Qiufer und eine Bude, 
morüber uanere Zustunft giebt S. DH. Hecır. 
Bier Wochen nach OYern 2 Zimmer, wob-y eine 
  
   
  
  
  
  
   
  
   
   
   
Feueri:üs MM, um Zduchenhageli 127- 
ei barc$ Zimmer , auf der Engelswifch Nr. 
  
  
  
  
inen Sröyelarube im Haufe Mr. 453- 
rüube nebft Schlajks r, ein BVorplak, 
EHE und Bodenraum, zu rechter Zeit oder 
  
im gutes Logig in der Breisenfiraße, na einen 
ren, gleich. 
in der Dankrertsgrube hinuntergehend tes 
zer Hand Nr. 526. eine Stube und Stamımner nebit Küche, 
and Borplag an eine einzelne Der fon cder 3er Yeuse, 
mit oder ohue Mobilien, gleich oder auf Krhaunis, 
Sin Saal, worauf 3 Zimmer, Zukiche, Spelies 
Ffammer, ein großer Boden tieinbof, au der 
Erave beom Woichfiege in Nr. 
Zreeg In einander gehende 
firaße, gaffznmärts. 
Sm Haufe Nr.’103 in der obern Hurdfirafe nach 
der Safje eine Stube, SaMer / hell Feuerficlle, Vor: 
plaß und Dedenraum, 
Sn einer guten Seger 
ges Haus, worin Rh zb 
Zimmer, geräumiger Der; 
Eeller, im Hofe ein Tal 
  
  
  
aumer in der Königs 
;d der Stadt ein mi:felmäsis 
are Zimmer und 
‚ befle Zufüche a1d Bpeife 
haus befindet, gleich Weitere 
achricht IM zu erfragen In Der Slocfenyiefierfiraße Mr. 
316. Zu felstgem Haufe ein hHeizbares Zur Der, 
zimmer, Küche und yerfchloffener Zoden, au’ © 
Zn der Dankmärigacube Nr. 575: ein Zimmer 
mit Mobilien, an 2 file Leute ohne Kinder, oder au 
einen einzelnen Mann, gieih. nn 
Zn der Heinen Altenfähr Nr. 655, eine Stube, 
Schlaflammer , Küche, Speifekammer , Borrathskams 
mer END SR einzein vder zufammea , 4,Wos 
en Na ern. ; 
® nu der Schmönkendoasfiraße Nr. 358 wen Logig, 
in jedem eine Sruse, VBorplas, Zeuerftelle und Holst 
boden, 4 Wochen nach Dftern, Es ann aud) zufamı 
men De mierhet werden. N 
den ın der Hunöfiraße Nr. 110, eine große 
Stube, Borplas , Feuerfielle und Boden zu Holz, vier 
en nach Sohannis, 
FR ler ea nach Oftern 2 Buden in der Mars 
Jiggrube ım Gange, neben dem Haufe des Hetrn Boldt, 
Tas Nühere if zu erfragen ben Herrn Praasft hinter 
t. Detcl. 
S Del Kolk oben der Heinen etersgrube linker 
Hand eine Stube nach der Saffe und Zufüche, oben 
eine geräumige Kammer und große helle Diehle , auf 
ohannis 
xx Saffenwärts eine fdöne Stude, Nebenzimmer, 
Feuerfielle, Bodentaum und fonfige Bequemlichkeiten, 
aud) Fann ein (hödner Keller daben geaeben werden, gleich 
ader auf Zohannis , in der großen Bursfirafe Nr. 501, 
Su einer guten Gegend der Stadt gaffenwärıs 
     
  
     
     
      
  
zmen in einander gehende hübfche geräumige Zimmer, 
nebfi mehrerer Bequenrlichkeit, Nähere Rachricht In 
der obern Hundfirafe Nr. Me S 
n der Mengfiraße Nr. 21. eine Stube und Kams 
bi? g| Wen an A einzelne Perfon, oder An 37t0 
eute ohne Kinder, gleich. 
Zn der Mühlenfiraße Nr. 709. gaffenwärts Zims 
mer, Feuerfielle und Dodon , gleich oder zu IJohannis. 
Re BEE ER nA EEE 
  
Yın einen einzelnen Herrn oder eine Dame ei 
Zimmer, mit oder ohne Mobilien, In ei ro 
en Sr Side, aleidı , An einer guten Ges 
Vier Wochen nach Ojtern ein Wohnhaus auf d 
Engelgwild), morin 3 heisbare Zimmer, T KUMOE ADD 
Boden, wie auch ein Sreinhof uxd Heiner Garten, Zu 
EA % EEE Nr. 5790 
n der Hürfirage Nr. 317. eine Stube mit ei 
ER EEE U Saminer und andern Beguzme 
ziten, mit oder ohne Mobilien 1 
a ER 
EN in Elbineg bequem eingerichteres Wohn 
gleich nn auf MER id Y Sör 
‚ten in der Fteiihhauerfiraße oben eine Stube, 
Kammer und Feuerfielle, vder drs Unterhaus, au Dias 
zum Zaden wenn €8 verlangt wird, auf Johannis oder 
gleich, eier IC t B der Wahmfiraße Nr. 461. 
ine gelegene Bude an der Straße, 4 Wochen 
u Dfiern. Stachricht in der Meinen PR Barpe 
‘470. 
MUnren in der Hundfiraße Nr. 153. eine Stub 
Kammer ud Feuerfielle, 4 Wochen nam Dftern, Cine 
Bude auf dem Hofe, 4 Wochen nach Zohaunig, 
N Ein Saal und NMebenzsimmer, und noch einige 
Bimmer, menu e$ veılanat wird auch Pferdeftall und 
Plas zu NE nad in Den a Ai Wr. 123. 
Ein Haus woden die Höderenı Serechtigkeit i 
a Sn ) Y tigEeit if, 
(Ein geräumiges nd bequemes Haus in der Mhz 
lenfiraße, worin 2 Hinterflügel und nacheinander fols 
gende Zimmer find; ganz oder zum Theil. Nachricht 
erhält man davon in der Mühlenftrafe Nr. 769, 
In der Mengfiraße Rr. 68, eine Stbe und Kam 
mer, au eine einjeluc Dırfon, 4 Wochen nad) Djiern, 
In der Blocksqueerfiraße Nr. 58, ein hHeigbarer 
Saal und Nebenzimnuter , nebft Bor plap, verfjhiofener 
‚Küche uud Bodearaum zu Holz und Torf, auf Zohannig, 
Mieth = SGefuch. 
Ein Haug, fo viel wie Mmdalih um die Mitte 
der Stadt, welches in einander geheude Zımmer, Küche, 
Keller u. f. m. eurhält, oder zud) eine Etass von 4, 5b0i86 
aiche au Eleinen Zimmern, uebf Küche, Keller, Domes 
fic-nEammer u. f. mw. Nahere Rache (in Adießhaufe, 
Sollte jemand vor dein Mühleurnar cde: Zurgr 
tbor ein Daar Zimmer nebft S weile zn den Goms 
mermonaten für oıllige Miezhe frcy abenz fo wird im 
Addrefhaufe die Nadhmeifung geg.D41. 
Geld: Anleihen. 
Gefucht werden: 
4000 m& zwentes ganz ficheres Pfandgeld , auf 
STohannis, 
  
Zu verkaufen : 
Einige ganz fidhere Pfandpdfte zum 1 d 
2ten fande In hiefigen Häufern. 7 DH. ba 
  
Famikien- Begebenheiten, 
Geburts = Anzeigen, 
Den 10, April wurde meine Frau von einem ge 
funden Knaben glücklich entbunden, 
3. B. Tieß. 
Ann raten Ypril wurde meine Frau von einem 
Mädchen zu frühe und unter der augen cheinlichtten Ge 
gahr entbunden, Georg Welhmig. 
(Hiezu eine Beylage,) 
——————————— ana 
EEE
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.