Full text: Lübeckische Anzeigen 1809 (1809)

  
Bocken in allen Kircken der Sad, wie auch zu St, 
LOHN), auggefent werden follen, empfiehlt Derfelbe 
diefe Öclegenbheit zur MWeHirhätigkeit allen hiefigen 
Bürgern und Einwohnern auf dag augelegentlichfte 
und mir dem fadtvärerlichen Wunfche, daß die in 
der gegenwärtigen traurigen Zeit fo oft gemachte tröftz 
liche Erfahrung, edelmüthiger Tbheilnahme an dem Un: 
glüc bülfebedürfeiger Leidenden, fü au an diefem 
UBerfe derLiebe neuerdings beftätigen möse. Actum et 
conchufum in Senatu Lubeceulid, 18. Maärt, 1809. 
Di wegen cinfallenden grünen Donuerfags, am 
3C {fen diefes Fohne & 3ung zur Erhebung der vierten 
gezwungenen Anleihe gehalten wird; fo verfehen 
Unterzeichnete fi um fo gewiffer, daf die mit ihren 
DB gen noch rüclindizgen, in den algdenn noch 
bevoiflcbenden am 6. 13. 20. und 27, April zu hal 
tenden Sigungen fi unfehibar einfinden weıden. 
Herzen und Bürger der Quartiere, 
  
  
  
    
     
  
AN 
   
Spinn » Ynfalt. 
Bo den gegenwärtigen bedrkäckten Umfänden , da 
Handlung und Scwerbe faß gänzlıch aufgehört haben, 
il e$ für die Arnıere Clafe unferer Einwohner AND 
wohlrthärig, daß die Spiuns Anftalt ihnen wöchent!i 
einen Fcinen Verdienst zumenden Fann. Yber diefe Ans 
falr tann ohne Abfag der verfertigten Leinen nicht forts 
Dauern, und ihr einziyfer Weg dazu ift die feit einigen 
SZabhren eingerichtete Xorterie, Die Vorfieher diefer Uns 
fralt, welche aus allen Kräften bemüht find, folche aufs 
recht zu erhalten , haben ailfo abermals eine Ziehung 
von Leinen veranfalten müffen, und hegen nicht den 
mindeften Zweifel, ihre guten Mitbürger, die den auf: 
ferordentlidhen Nusen für die leidende Menfchheit eins 
fehen, zu bewegen, willigen Yntheil an diefer Ziehung 
zu nehmen, Die Einrichtung if folgende; 
Pan 
Alt der ten Lotterie für die Hiefige Spinn: Anftalt, 
von 800 Lvofen 46 PB . . . . 48coMß 
ı Sewing für das erfie Loos ein Geded 
von 6 Ellen lang 14 br., 
mit ı2 Servietten, Werth 6om& 
ı dito für das leKte Loos ein Bedek 
von 6 Eulen lang 4 br., mit 
für DE Ara Qt Mt n 604 
14 as größte Gewinn ein Ges 
def von 12 EN. lang 4 br., 
mit 24 Servieiten, Werth 1204 
4 Gewinne von 30 Ellen Zbr. Rächfen Lein, 135 s 
20 — won 20 Ellen dito, , 2. 4509 
von 20 Ellen 52 Biert, br. dito, 350 
20 — 
350 — von 10€EH. dito . . 13129 
283 — von 20 EN. br. heden Lein, 5044 
30 — don to Cu. dito, , . 1529 
20 — Don 20 EU. 3dito, , . 204 
30 — bon Ic EU. dito, + 2. 4004 
445 — 0R I0 €, 4 dito, „ 12204 
300 Ser 4763 mb 
OG Füruntoßen + + 7 
4890 MA 
REES EN TEENS N 
Die Ziehung gefchieht am 6, April d. I. im Haufe des 
Herrn Dann in der Egidienfiraße, wıe gewöhnlich, und 
£oofe find zu haben ben den Torftehern, Herrn Senior 
Mölting, Herrn Bılrorh, Blanc, Sanslandt, Socvicke, 
ende, Heyn, Mann, Struk, Vo jun., aud) bey dem 
hulbalter Warnde in der Eaidienfrafße. 
Iuftizs und Polizey:- Sachen, 
Vorladungeit, 
. Huf Smploriren Dni. Lti. PaulChr.Nic. Lembko 
In cura der Eltan Meyer St:rnfchen Debitmafe vom 
Sabhr 1769, ‚befinder fc biefelbft , zu Hamburg und 
Yauenburg ein dffenrtiiches Proclama angefchlauın, wos 
durd) alle Siäudiver des SiFan Mener Stern, 
welche fich auf das am 15. Febr. 1800 von der dımaligen 
Zdminifiration eytrabirze Concuı 8; Yrockama gemelder, 
Onderrreitig ihre Befriedigung noch nicht erhaktın, und 
biefe Befriedigung aus dem noch vorhandenen Yırovenue 
der Debitmafie von 4730 m& 33 f& nachzufuchen die Ab; 
fit haben, auch Er Inneruugen gegen die an der Serichtes 
fube biefelblt zur Sinficht liegende Ydminifrationgs 
NRednung und die bereits größtentheils befchaffıe Ders 
fung der Maffe zu machen gemeint fepn möchren, 
EEE erfaunt, fd fpäsfens den 14. April d, I. mir 
abren Anfprüchen und Erinnerungen auffergerichtlich ben 
implorantifchem Anwalde, im Fall eines Wider (pruchs 
aber gerichtlich anzuseden, fub praeindicio , daß nad) 
Ablauf gedachter Frift niemand weiter gehört, und die 
endliche Bertheiluug des nody vorrärbigen Maffebeftandes 
nad) Abzug der Koften befchafft, und die Ndminifratien 
ibrer Sr Aa halber für quirirt erachtet werden 
folle, Acıum über den 14. Jan, 1809, 
Auf Imploriren Dni. Lti. Paul Chr.Nic. Lembke 
ür Chriftoph Hinrich Xöppen und Matthias & hriftian 
Haber, alg Adminifiratores bonorum Georg Friedrich 
Xoren; Pauly, befindet fich hiefelbft, zu Hamburg und 
Kiel ein öffentliches Proclama angefchlagen , wodurch 
alle und jede Gläubiger der Concursmaffe des Georg 
riedrich Lorenz Pauly, weiche auf der an der 
erichtsfiube zur Einficht liegenden Defignation der 
Släuviger gar nicht aufgeführt find, oder welche gegen 
die in der Defignation NAH nt Priorität Erins 
nerungen machen wollen, {dhuldig erkannt werden, Fub 
DT FUSS et perperun Glen, fich fpätfens 
den 22. April des EZ. 1810 ben imp.orantifchen Admis 
nifiratoreın, im Fall eines Widerfpruchs aber un biefigen 
MNiedergericht anzugeben, Acıum Yiübeck den 18, März 
1809, 
Auf Imploriren Dni. Let. J. B. W. Lindenberg 
r feel. Joachim 3dolph Sager Teftamentsg: und Bene; 
ciab@rben , refy. cum curatoribus et tutoribus et per 
curatorem, befindet fich hiefelbje, zuHamburg un Yauens 
burg ein öffentliches Proclama angefchlagen, wodurch 
alle und jede, welche an den verflorbenen Zoachım 
Ndolph Sauger und namenuich an die von dem jels 
ben unter der Sirma 3. A. Sager & Sohn geführte 
‚Handlung, Anfurkche und Forverungen 31 hadın, und 
damit ch Fünftig lediglich nicht an den Sohn des de- 
funcıi Zohann Carl Sager, weicher die ml: (cinım vers 
fiorbenen Vater Zoachim Adolph Sager unter de: Sirma 
z 4. Sager & Sohn geführte Handlung, ın Gemasheit 
eftanıenrs feines feeligen Batcıs cam a: tivis ei paflis 
vis für feine aUeinige Rechnung übernommen hat, zu hal 
ten vermeinen, fchuldig erkannt w-rden, fyätftens den 
16. Zuny d. 3. fidy mit ihren Zurderunger bey implos 
vansifchem Anwalde, gegen Empfang eines Anmeldungss 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.