Full text: Lübeckische Anzeigen 1809 (1809)

  
mit Sewifheit jährlich ber 250 Hoffuder geworben 
werden. 
Die Holländerey beficht aus 75 Häuptern, und die 
Ruh if ku 1206 24 16 RI verpachter, 
Deijen die Holänderen auf 90 und höher vermehren. 
je Hölgung enthält jowohl hartes als meiches Dolz, 
if ’in bender Hinficht fehr an jehnich, und wirft Jährlich 
bedeutende Nufkünfte ab. Sie ninımt einen Slächens 
Snhalt von etwa 31000 DXuthen ein. 
Die Ziegelen ijt zwar feir einigen Sahren nicht be 
nugr, doch find die Gebäude in haktbarem Stande ; 
Torf if hinreichend vorhanden. 
Das Wohnhaus if von 2 Etagen, durchgehends, fos 
gar in den Scheidemänden maffiv, und in einem DOW 
züglıchen, auch die hbrigen BWirthfchafts:Scbäude And 
in einem guten Stande. 
Die Garten find mit vielen und feinen Obfidäumen 
befebt, und liefern einen nicht undeträchtlidhen Ertrag, 
Sagd und Firheren find ergiebig. 
Üederhauvt in Dannevorth zu eınem der volkändigs 
fien und angenehmen Güter zu rechnen, 
Zum meifßbietenden Berkauje des Hotels zum 
Kömifchen Kaifer in Hannover it vom bochlöblichen 
Magifirate dafelbit Termin aut den 20, März d. I. ans 
gefeht. Die Subhaftation gefchieher mit dem Gebote 
Don 15070 #7 , und unter der Bedingung, daß Zmwen: 
drattel der Kauffumme kub ref rvatione domimi 3U 
4 pet. am Haufe fehen bleiben Fönnen. 
Hermann Heinrich Siemering MWittwe. 
Berkauf unbeweglicher Öfıter, 
in der Dfaffenfiraße ben St. Carharinen Nr, 565, 
ein mistrhmädiges Haug, mit z Stuben und TG ARMEEN 
Borolak und Bodenraum, aud) doppelten Kellern, 
on Londgüthern, großen und Meehen Krüs 
a auf dem Lande,  Koranl. von foliden Käufern wenige 
ACTA UND Denn IN ' giebt Rachweifung, UMs 
je und richtige reihun 
ge De Obrift, Lüders, 
in der Engelsgrube Zr. 4530 
Kauf: oder Mieth-Antrag. 
Auf Ofßern, in der Mühlen afe, ein vor wenis 
Sabren von Srund auf neu er! teg$ modernes und 
mc$ BWobnhaug, mit 5 tapezitten beigbaren Bims 
mern, wopon 3 in einander gehen , EIN Speifekeller nnd 
ein U ONROHET eine bequeme Küche und ein Fleiner Hof. 
Das Nähere zu erfragen In der Müblenfiraße Nr, 755+ 
“” "Ein Haus in einer guten Gegend der Stadt, 
worin 4 beisbare Zimmer un viele fonflige Bequemiichs 
Zeiten, aud) binser dem Haufe ein Feiner Garten befinds 
lich, unter {ehr anıehml chen Bedingungen , auf Dftern, 
Verkauf von Waaren, 
YNuf dem EifchlersYınthaufe in der Breitenfiraße : 
gene moderne Mobilien von SKabagenpu en und 
mehreren Werten Holz, weiche täglich befehen werden 
Bönnen. Da alle vorräthigen Meubeln in ermähntem 
t vieles nod) in den 
MAmeshaufe nicht RE aben, fo 
Häufern der Weißer, an empfiehlt Ach feinen verehts 
es rgern hiermit beftens. 
Yuf dem Commiftong Lager And billigen Preifes 
; (eiven an ud 
AG Mb 
e 
Man Fanu im, 
Befte Sorte fran 
AlCenE rang, SUN ON in Cl ER Te 
Garten, atireleum und Sappert, area gate Banld 
SUCE bi eltence, UNE CH TE Ban I 
nete {ajöne Hagebutten, befter Kofi a, feine 
Faden Rudeln, alien. Macaröni DO NENEN S0 a 
ner Schwei en ni, Darmefan 7öfe, arüs 
fäle Mr oHG EA (ööner holland. Robm 
Chocolade, weiße Bohnen, Reis Eisen ganz feine 
nal gani feiner Gatavanen Eher nm Den Dre 
, aud) recht gut nel 9 n Dreis 
dern Sorten Soterial UHD Or Ar mat DO Sa 
Did. Aug, Srünings, Befergrude N 
HE neben Herrn Namms € Yraueren. a 
ufrichtig veritabler Amerikanischer Weac 
und. St, Dmeer Frankfurter Yerias Klee Ener 
Hape de Kobillard, biliigen Dreifes, be RAT 
Becal N OOT N U Menglraße Nr. 12, 
ey Sarl vor Babhlen oben in d : 
Ssparcette, Zuzerne, Nengras, ächıer otenraße: 
gel Kunkelrüben, Leins und KXlcefaamen, wie auch einige 
aub;RNadelholz: Gefäme, als YAeazien, Ahorns oder 
SZypern, Häges oder Weißbüchen; Birken, Ellern, Zähes 
ejihen, Subhren oder Kiefern, Lerchen, other und 
weißer Tannen; Saamen ; ımgleichen find zu haben: 
feine geftempelte Spielkarreit a Spiel6 Bl, feine Bifchofs 
@fjenz, das Zläfchehen zu 4 Bout, Wein 3 fl, Auch In 
RICHT D Pal KREEM a Da feine ächte Hay. 
arren, befter polftein, Honig, audy weiße 
x Pf. 3 00 und fiir mejerEgenn Pr OHR 
Bey N. H. Zohangfen am Kitingberg follen 
ftebende Waaren günslich aufgeräumt uud u einem Tide 
gen Preife verkauft werden, als: diverfe Curze Sifens 
OA CL ON Tan Ha aud) ren un Drath, 
große un! eine gen annen, franzöl 
und verfhiedene andere Areitel mehr. nice ran 
Zu der Bekergrube Nr. 160 find wieder 
Medaillen befoxders für Kinder angetoınmen.. zu 
meftphäl. Merrwürke, die den braunfchweigifchen völlig 
gleich Eommen, find dort für billigen reis zu haben. 
Haufe Nr. 13 in der Mengüraße, ton PD. 
Reimpell junior: feiner Safe a Df. 46 fl Ar On 
ee a 23 0. 29.01, franz. Cafe a 7 Bl, feiner 
affinadea 32 8i, in Broden zu 30 fl, f, Melis a 27 
und 2861, Heuer Saroliner Meis aD. 7 1, beftes 
a Pf. 23 u. 38, oberl. Daumen a 24 fi, in 
$pf. 2881, Rofloder EMg a 6l, bo 
ie a9 fl, Eidammer a 5 4,6 61 SET en 
ee arte ruß. Seife a 12 Bl, feilhe Bolf.&Stoppels 
butter a 10 und I1 81, Gar a9, rußilde AA 
lichte in Stifien von 5 a 6Xpf., um aufzurdumen - alte 
und neue Korufäde , 5 Biertel br, ein a @De 491, 
etwas Saat-@erflen a . 38, nebft mehreren Ban 
ren ‚zu den billigken Dreijen. 
Bey W. Weiß unten in der Dankwertsgrube , 
im aufsurdumen eine Marten Tohads PL 1, Pfau 
be al vn Bohnen, Backbirn, WYadäpfel, zu 
igen en. 
Kleine holland, NMäfe a Sıük x mE, hol. Käfe 
1 Bactdirn a Pf. 2 fi, gutes Waidens 
„28 Bl, und zmE, sans feines au Backwerf 
a 
, wie auch d . em ie Bout. neuer 
Be mie a TREE een Such habe 0 Sekl a N 8 
An Gattune zu il en en Preifen in Come © ® ben der Krähenfiraßte 
SERIE Sir Sebealen HM (Diet eine Beolagen)
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.