Full text: Lübeckische Anzeigen 1809 (1809)

alle und jede weiche an den genannten Hans Detlef 
Kuefkeen und deffen Hrabe und Güter eini. e Unforkche 
aun> Forderungen, feibige rühren ex Go 
pl U caula fie immei 
vger alle diejenigen ww 
 Zchulden virhafter fund 
der in Yenden haben, bienaie eins 
und vorgeladen, amı Montag den 27. 
gens um 10 br auf biefigen mul 
ihre Zorderungen und Zulprübhe, 
uoch (huldıg geblieben, und zmar 
Beitelltiug eines procuratur ad ac 
profellionis, anzugeben, 3u iuffcrcr 
Degfals in Handen hobenden Papiere ı 
weifen, aud) beglaubte Mbfehriften im ben den 
YUcren zurüc zu laffen; unser der ausdrücklichen Ders 
mwarnung daß, Daferne der eine oder der andere dever 
Gläubiger oder Schuldner und Pfardinhaber ich 0lss 
denn befchriebenermaßen nicht angeben würde, erficre, 
die Gläuviger, nicht weiger gehört fondern gänılıdh 
präcludire werden , lehtere aber die Schu.ducr uud 
MYfandiusaber reip. die Sırafe doppelter Zehlung oder 
Derluyt ihres Prandrechss gewärzigen foken. Zusicicdh 
wird zur Publicauon des Präciuüvbeidenss icımi- 
aus Quf den 7. Many hismirtelft anderaduır. Woruad 
ein jeder dem voran gelegen fıch zu achten har, 
Siegeben unter dem vorgedrucd:en Anıts s Infiegel auf 
dem Kalteuhöfifchen Yınthaufe zu Samarıgy den zoßen 
Bebr, 1809. 
1.8.) 
  
  
   
  
   
     
     
  
  
  
     
   
   
Ca 
4 
     
  
imabl € 
d Mors 
  
    
ı 48 €! 
inali worjuts 
Graf au Nankattı 
Herzog. Divenb. und 4 
Yandrath und Amt: 
In fidem 5 
€ 
Bhrgermeifere und Rath der Stadt Rendsburg 
tbun Fund hiemir: Nachdem f(Ammtliche Sobann und 
Hartwig Holterfhe Erben hrefelbft refp. c. Cur., alılt, 
er tutoribus pro citatione edictali au Den aus ihren 
Dichften heimtıch enrtmchenen Handlungsbehienten Yos 
hann Rudolph Boferiel ben uns nıdgefucher und diefer 
Bitte pericalo petentium deferırer worden; al$ wird 
gedachter ZohannNudolphBofemwiel hiemit eins 
tür allemal mithin peremtorie Citiret, AM 15, Wand. I. 
auf biefigem Rathhaufe zu erfdiinen, was beregte Supplis 
canten in peto, fid) zu Schulden gebrachter Berunsreuuns 
gen und Unrichtigkeiten mider ıhn antragen und bizten 
werden, zu vernehmen, darauf zu anımorıcn, und nad) 
grnugfam erdrseter Sache Opuugh Mechrens zu geiwärtis 
tigen; mit der ausdrücklichen Berwarnung , er erfcheine 
alddann, rchue dem alfo oder nicht, daß Auf des erfchets 
uenden Theulg Yubhalten die Nuterfuchung gegen ihn forts 
gefeher und den Umftänden nach in contumaciam &faunt 
werde, wong den Nediten gemäß if, lKrkundlid unter 
der Stade Zujiegel, Signatum NRendeburg den 2, Febr, 
1899. L.S. 
CC 
Yuszug aus der in Nr, 15 diefer Anzeigen inferirten 
g 
       
  
Lübeef, 
erichtlichen Vorladung. 
„Wer aus irgend einen Grunde an den Tifchler 
und Eigenkäthner Nicolaus Hinricy Reefe in 
Kefterau Anfprüche hat, muß fid) folchermegen, jedoch 
zit Yusnahıne BETEN als Einheimifcher 
innerhalb 6, als Auswärtiger aber, praevia procura- 
tura ad acta, Inb hoc Loro, innerhalb 12 Wochen, vom 
Tage der erfien Bekanntmachung angerechnet, (ub poena 
pracelußf et perpetui filenui, ben mir melden, 
Oldesloe im combinirten ad:l, Guts Gerichte für Wefles 
Kay 2c. Den 14, Febr, 1309, Deder, 
  
   
   
  
MC ne 
n Behnde auf dir 
he bar, muß ch 
me der protocollirs 
edarf, wenn Zinfen 
her innerbaib 6, al 
ı act 
  
   
   
   
   
   
1 
ümiersg Zohan 
5eide, 28 Zauuflede 
folcherigegen, mit alleiniger 
ten Pöfte, deren Angabe es n 
f ref als Sinhe 
  
    
  
  
präclucirt und zum evigen SuM 
fen fol. BR 
Didesive Im Zußiziatiate des Guts Tangtedt den 14. 
Fed. 1809. Dekker. 
Yuszug aus der in Mr, 15 diefer Anzeigen inferirten 
gerichtlichen Vorladung. 
Wer aus irgend einem Grunde an die in dem 
VProclamare vom heutigen dato fpecifice aufgeführten 
und umfrändlih bezeicneten Im Schulds und Pfands 
YProtocolle des Gurs Tangftede ungstilor Aehende Schulds 
pbite Anfprüche har, muß id damit als Einbeimiyfcher 
tuneebalb 6, als Xusmalrıiger aber, pracvin procara- 
tura ad acta, fub hoc foro, nnerbalb ı2 
Lage der erften Sekanutmachung diefes Yroclams anges 
rechnet, ben mir meiden, mwdrigenfalls er praäcludirt 18, 
die Documente aber mortificitr und die Schuldpdfte im 
Schu!d- und Pfand Protocolle delirt werden. 
Didesloe tm Zufiiziariate des SGuts Zangficdt den 14. 
Febr. 1809. Dedeker. 
€$ if biefelbt angezeigt worden, das eine Uns 
tern 1. Zar. 1791 von dem Biertelhufner Matthias 
Schmüfer in Struddorf an den dafigen Eigenkätner 
und Tijchler Beck auf 100 nebft 4 pCt Zinfen auss 
geftellte und eodem dato protocollirte Obligarion und 
eine unterm 4. Jung 1806 von dem Bollbufner Claus 
NiedorfF in Schlamersdorf an den Viertelhufener 
‚Hans Hinrid) Scharfenberg in Labenz auf 10002 mit 
5 per. Zinfen und hakdjähriger Loskündigung Fautende, 
den 24ßen ejusdem menfis protocollirte Obligatioml vers 
Tohren (ey, und daher um die Erlaffung eines gewohns 
lichen Morzificationg ; Proclams gebeten, Alle und jede 
werden daher hiedurch eins für allemal aufgefordert, und 
und zwar ben Strafe der Präclufion, Ihre vermeints 
Tichen Unfprüche an ee Obligationen, die Sinheimifchen 
innerhalb6, die Auswärtigen aber unter Beftellung eines 
vocnratoris ad acta {nnerbalb ı2 Wochen, ben der 
vaventhaler Amtfiube zu Giefhenhagen anzugeben, ihre 
degfalls in Händen habende Papiere zu produciren und 
davon beglaubte Abfchriften zurüg zu laffen, mitder Wars 
nung, daß nad) Ablauf gedachter Friften die Präckufonw 
werde erkannt, und die oberwähnıen Obligationen für 
mortifisirt erflärg werden, " 
Wornach fich zu achten, 
Gegeben auf dem Königl. Amthaufe zu Traventhal 
den 31, Januar 1800, Hold, 
3. M. DH. Storjobanw. 
   
   
  
  
In fidem 
Wir Bürgermeifter und Rath der Stadt Wismar, 
Taden , auf Anfuchen der Wirtwe des verforbenen hies 
fan Bürgers und Chirurgus Zohanı Ernft Schaumkell, 
nna Wargaretha geb. Maetow, cum curat. fex,, ims 
glei der Kinder erfier Ehe und der Bormundfchaft 
er Ninder zweyter She des Berforbenen, alle diejenis 
gem welche an den gefammten Nachlaß ihres Srblaflers, 
e8 genannten Chirurgus Sch aumkell, au naments 
lich an die dazu gehdrenden Immobilien , nämlid 
des in der Dankwarefiraße an der Weffeite, vom 
OE 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.