Full text: Lübeckische Anzeigen 1809 (1809)

  
VIELEN KEIN 
Begenwärtig if mein Lager durh die Yulkuztft 
Neusr Spiei«Miaaren vermehrr,, worwurer febr Dizfe 
ste bümche Sachen, alg: Nähkiftchen, Xüchen, Bius 
men Kbide, Eheater, Yufıballon, Harnisdje, geflicte 
Bahnen, a. f. w., womit ich much ergeben einpfehle 
Sic. Wilh. Schlüter, 
Empfehlung mit SpielsWaaren. 
Durch die Ankunft me 
Spielfachen 16 mei e 
Ic) empfchle mic) 
    
  
   
  
      
    
    
  
      
   
7 
fchr Ihdne 
Sach 
ne 
  
  
  
  
   
   
mertsgrube: 
eis, a St. 1, 2,360 
, femnen Zafchentücher 
adfhu 6 Bl, große dieo 
, (et warze feidene Szrümpfe a 
Yraremn, möglich billig. 
sei Dehl, auf Quartier Bous 
fi pr. out. in der Fifchfiraße Nr. 32. 
fi diefer Tagen angekonımene frifche frans 
göfifche Undjovis, zur billigen Dreis, bey 
SD. Dinge, große Burgfirafe Nr. 596, 
in der fogenaunten Nofe. 
Befie neue St, Perersburger Formlichter in allen 
Sa in Kiken von circa7 Lpf., In der SifhfAraße 
1. 85: 
Befler Roftodker Efig und Spriet in ganzen Tons 
Men, zu billigen Mreifzn, In der Fifhfraße Nr, 832. 
n dem Haufe Nr, 6. in der Mengliraße: extra 
fedner Roficdker Emrig auch Spriet. 
Morzkglich fhöne Chocolare, unten in der Mühs 
tenfirage Nr. 681. 
n der Breitenfirafe im Haufe Nr. 700, ; Roftos 
der Efigs Spriet, 
Schöne frifhe AM Ynfdjovis a Glas ı me, 
harte weiffe Seife in Lpf. das Pf. zu 7 Bi, in der 
efergrube Nr. 156. 
un der arofen Scmiedeftraße Nr. 816. befte nzue 
pberländifche Yflaumen , in Parsegen und einzelnen 
MYfunden a 33 6l. S 
Ben C.#. Dhrt oben in der Ha Ni. 663: 
recht gute frifdje Holländer s Butter a Pf, IL Bi, recht 
gutes feines Waisenmehl a Yf, 1% und 2 fl, recht gus 
NEUE IT 8 aß 10 fl, recht gute SrechsSrbfen z 
a6 14 und 16 Bl. 
Beg M. 3. Bruhns oben dem alten Schrangen ; 
fchöne Sravenftädt-Neprel a Schock 3 mE, Perinet dito 
a2m88l, holland. Borfiorfer Aepfel a 3 mE, Leipziger 
dito a 2 mE, Borfiorfer dito zum Stoben a Schock 
ı mf£, aud) 12 81, große Picheon-Yepfel a 2 mE, Golds 
Dipin; Aepfel a 2 inf, franz. PintsAepfel, große bdhs 
mifcheZifdhbirnen a Dukend 12 8l, fhdne große Smits 
nafche Feigen a Df. 20 8% Punfch s Citronen a Dukend 
2 mE, große EHARE te Neunaugen , fpan. Zwiebeln 
zum Füllen, oberländ, Wallnhffe, bittere Pommeranzen, 
ausgefuchte franz. Gaftanien, billigen Preises, au 
Merrettig bey halben und ganzen Lpf. a ı ml 
ey SE, S, Brandt oben in der Johannisfiraße : 
rd Sorten feine Tifchbirn, Leipz. Borfiorfer Nepfel, 
Hıheons Yepfel, engl. Soldpipin, Bondud: NKenets und 
amebrere andre Sorten feine Yepfel, oberländ, Wallnüffer 
Bilbaofche Caftanten, große Smirnafche Feigen, (due 
DurfdySitronen a O3. 2 mb. 
  
  
  
    
    
  
  
   
  
Ben We, Grube oben der Fifdyiraße, an Mar 
Kirchhof Mr, 209: große frifche holland. Yıfrn, 
obmtafe, be ifche it, Hollandı Heiinge, 
3 vobohnen, gute Drechs und 
1nD feines Dalz 
    
      
Si 
z Seriliny GE 
z Au billigen 
a 
     
      
   
  
eff 
  
  
  
  
  
v und Denny 
  
6, Zuuchear 
: j 3 0. Pieß in der 
birter Kirjavein, die Bouteille 20 
Bu 4 Schpf, Brauafchmweiger Hopfen, billigen 
Ylın Markte im KifekcHer unter dem Haufe des 
Seren Iogener, wie auch unter dem Hau'e der Herren 
Simpe& Band: {ehr gure hoileinfhe Käie a Dt. 12 61, 
DWerkauf anverer Sachen, 
Eine complete engl. ZobarkssMafchinenebfi Prefje 
und Zubehör, — Eine Kıaypermühle, mir Sichen vo 
auf Korn, Leinfagmen und Reis gefiappert me 
Ein neucr eiferner Kanonofen, mit Noh 
Zu vermiethen, 
Oben in der Albfiraße Nr. 44. zwehH fhdne 1161 
fagezirte Zinımer, ohne Mobilien, an einen einzelnen 
Herrn, gieich oder auf Weihnacht, ] 
N Ein Zu in der Zrichergrube, mit 3 Heisbiren 
Zimmern, Zufücde, Hofplag und mehrere Gelegenheit. 
Ein Haus an der Mayer, zwifhHen der Glocken 
gieffer s und Hundfirafe, mit 2 heizbaren Zimmern, Zus 
Eüche und Hofplap, auf Michaelis, 
Unten in der Fiffiraße Nr. 75, swey oder auch 
dres gute Zimmer, welche glei) zu besiehen find, 
Sn der Sedergrube nahe am Fünthaufen einige 
febr fihön meublirte Zimmer, alcıch zu beziehen , auf 
Zabre cder Monate, für fehr biliıge Wiethe, Hu wir) 
Kan auf Gerfangen die Speifung übernehmen. 
Zu ber Dötgerflraße in eurem Haufe 2 3 
2 Zammern, eue Kühe, Speijekeller, 2 Bdden und 
Diehle. Zu erfragen in der Meinen Altenfähre Nr. 646, 
Sn der ZleifGbhauerfraß: el 
gaffenwarts, an eine einzelne % 
Kammer, en 2 fill N 
oder Zahre, glıih ı . 
Ein neu auss, ig In der Efeinen Bugs 
firaße, unter fehr au Bediugunsen, ım Yeihs 
Hader Zermiy, Nahrre Muchricht errheift 
S.“ 38, gr. Grdpelgrube Nr. 426. 
Bier Wochen ac) Oftern: Nach oben eine Stube, 
Kammer, Borplag und Bodeuraum , und in der mitts 
lern Etage eine Stube und Aeierfelle, an eine einzelne 
Perfonz zu erirajen ben Zohaung Nr. 53. 
Su der Schwönfendwasfirafe Rr.353. eine Stube, 
Vorplaz, Feuerfielle und Boden zu Holz, gleich oder 
4 Wochen nach Weihnacht, 
Sine Stube, Schlaffunmer und Klhıde, nach 
unten, 2 Stuben, 2 Schlafstmmer , Feuerftelle und 
En 3u Holz und Torf, in der Dankwärtsgrube 
v, 562, 
Dben in der Breitenfiraße Nr, 715 MMQ., en 
immer gaffenwärıe, mit WMobilien, glei, Yuch das 
e!bf ein trefner Kelter, N 
Witzenr in der Engelgarube Kr. 475. ein heizbares 
Bimmer nach der Gafie, wenn c$ verlanat mird auch 
Hoch 2 Kammern, Borplak, Feuerfielle und verfehlofener 
425 zu Holz und Torf, an einen Herın oder eine 
ame, oder zwen Leute, mig oder ohue Mobiluen, gieidh 
ader auf Weihundht, 
5431. 
F ube: gut confers 
  
  
   
   
AN 
    
  
  
  
         
    
   
STE
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.