Full text: Lübeckische Anzeigen 1806 (1806)

Mageburg. ES {ol das, dem hiefigen SGafwirth 
Hennarhs zugehörige, hiefelbft fehr vorrtheilhaft belegene 
@afthaus auf Anfuchen des jexigen Befikers gerichtlich 
an den Meiftbictenden veı kauft oder den Umfranden nach 
vermicther werden, und if Dh auf den Donnerfiag 
nach Neminifcere , als den 6. März d, I, terminus ans 
gefegt worden, Kaufliebhaber fowohl, wie aud) diejenis 
gen die das bezeichnete Haus in Pacht zu nehmen winns 
{cen, wollen fıch demnach) am gedachten Tage Morgens 
10 Ubr auf hıcfigem Narhhaufe anfınden, und dafelbft 
der Erbfiuung der näheren Kaufbedingungen, fo wie ge; 
SCH einen anuehmlichen Vor des Zujcdhlags gerwärtigen, 
Sıadr ; Magiftat hiefelbft, 
Srintenburg im Herzogthum Lauenburg, Zum 
Verkaufe des auf der Heinen Znfel am Schallfee bekeges 
nen majliv gebaueten herrfchafrlichen Wohuhaufes, wos 
für bereits Im erften Termin die Summe von 6000 vE 
offerur worden, if andermeiriger terminus Auf den 
Sonnabend nach Invocavir, als den 1, März d. S. ans 
beraunır, und moßen ficdh demnach die etwanigen Kaufs 
Hiebhaber dın gedachten Tage Morgens 11 Uhr auf hiefts 
ger Serichreflude anfinden. Die näheren Kaufbedins 
Hungen werden ante terminum yYom Ynterfchriebenen 
Mitgerheilt, A 
SG. A. Cumme, Gerichtshalter,- 
Yın 19. Februar d. Z., als der Mittewoch nach 
dem Sountage Quinquagefima, follen aus hiefger Sıadts 
hölzung dem Kneden, des Worgens um 10 Ahr, in dem 
Haufe des Hoizvogis dafelbft, 220 Stück ausgefuchte 
Eichen oheurlıch meiftbietend verkauft werden. — Vom 
3, Seor. d. 5. au wird der Holzvogr die Eichen an Ort 
und Srelle umtweifer , und find von diefer Zeit an die 
Der Eahiebrdiugkngen im bicfigen Sradrfecretariate eins 
aufeben, 
Oldesloe den 31. Januar 1806, 7 
Hhrgermeifter und Rarh hiefelbft, 
Werkauf unbeweglicher Güter. 
Ein von Grund aus ueır erbauetes fehr wohl eins 
gerichtetes Wohnhaus, in einer lebhaften Segend der 
Stadt belegen, Näheres bey dem beeidigten Makler 
€. X. Nordımann. 
Ein ganz neit gebautes Wohnhaus, oben in der 
DENN Zu diefem Haute befinden 
ıch 5 (difue tapezirte heizbare Zimmer, eine Küche, ein 
grofjer Keller, und hiuter dem Haufe ein Steinhof, 
ähere Nachrich: ertheilet 6. 6. Erich. 
Ein Feines ganz neues bequem eingerıchteres Haus 
in der Kufauz, zwichen der Fifchers und Engelsgruve 
elegen, wovon das Nähere in der Nönigfirafe Im Hause 
Sr. 709 dem aktın Schrangen gegenüber zu beiragen if. 
Sm Tbucdhenhagen in Uhrmacher Schmidr (einem 
Gang cine Bude Nr, 1, Nähere Nachricht in der Ro: 
feuftraße im Fijchmeicher Gang Nr. 18, 
Noch einige ir guten ‚baulichen Stande unter; 
haltene Wohnungen im Gange, auf Dftern oder Zohans 
nis, entweder einzeln cder zufjammen. Nachricht in 
der Fifchergrüube Nr. 326, 
Ein vor dem Mühlenthor helegener Garten unter 
angenehmen Bedingungen, weicher tägiich in Augenfchein 
genommen werden Fann; ciu zur Handlung fehr gutes 
Haus an der Travenfeitc 5 ım Umte Ahrensboek, Kein: 
feid und Zritrau verfchiedeue Yandftellen > nahe ben 
Schwerin eine Waffermühle, woran 9 bis 10 Dörfer 
gehbren, Nähere Auskunft ertheilt N, DH. Zncobjen, 
  
Sin im guten Stande befindliches Wohnhaus im 
der Hürfirafe, mir 5 heizbaren Zimmern, 3 Küchen, 
3 Bdden, einem Steinhof und mehreren Bequemlichkeiten, 
Ein in fehr guter Nahrung befindliches Weinhaus 
am Markte, mir Kranz und Traube; auch {ft in diefem 
‚Haufe die Billiard:Gerechtigkeit bisher mir gurem Nuben 
betrieben worden, % 
v Im Durchgange , zwifchen der Wahm; und Eais 
dienfiraße, eine neue Wohnung, Kaufliebhaber Ehzmen 
fd) dafelbft ben SZ. N, Puls melden, N 
N in neu gebautes Haus in der Königfraße, zu 
einem billigen Preis. Das Weitere ben E, DH, Hader, 
„Ein Haus in der GloFfengiefjerffraße, worin dreny 
heisbare Zimmer, 3 Kammern, 2 Zufüchen, auf der 
Diele ein Speifekeller und ein großer Raum; ben diem 
Haufe find aud) 6 Buden, die zu 14 36 pr. Bude vers 
micrhet find, Da diefes Haus mir den Buden zu eincın 
ganz aunehmbaren Preife verfauft wird, fo find die Cons 
dieionen davon näher ben CE. DH. Hedker zu erfragen, 
Der Eianer einer von Hanıburg nicht weit ents 
fegenen guten Yaudfivlle von ohnge/ähr 159 Tonnen Land, 
woben eine große Wirth/haft und ohuedem 1005 mA 
yahrliche Einküngre, it gewikiger diefe Stelle gegen hies 
Br Häufer oder Yandjiellen zu vertaufden, Nähere 
achricht erhälr man in der Balauerfohı Nr. 159, 
Eine Pucıftcke, £ Meile von Kübect, Huübey if 
ein .Daus mir der Xruggerectigfeit und 16 Sıheftel Land, 
Das Nähere if ben De GE. Techau in der Mühleiufirafo 
3u eı fragen, 4 
Berfauf von Waaren, 
Ben Zindeifen ın der Soidienfraße : guter reinfhmes 
dender Coffe a Dt, 22 61, (hdne holft. Stoppelbutter in 
anzen, balden u, viertel Ypf. a Ir Bl, dänıfche a 1061, 
Serlbohnena 4 61, beiter Sraunfihmw, Sihorien in & Df, 
ag Bl, 100 Df 23 mE, fein deurfcher Cafe, Zucker, Bes 
mwürz- und Färberwaaren, Brünelten, Catharin Dflauınen, 
Murcheln und Champignons, feine geftemp. und ums 
geftempelte Spieltarten 20. zum billigen Preifen, neue 
ober!. Dfisumen a 461, geräuchert Speck in halden Seis 
ten und Stücken a7 und 8 fl, auch noch immer von 
dem bekannıen Zufus: Portorico und andern Tobacken, 
Bey Sorrhilff & Frig hınterm Warte; feiner Coffe 
aD f, 15, 22, 24 Bl, befter MoccaFo.;e a 24 fl, Zuder a 
122, 142 81, Saga und Gemwürzmaaren, Cappern, Sars 
dellen, Öliven, Drov.Dehl im billisfen Preife, Derlgraus 
  
- pen a Pf. 4, 8 61, Catharinpflaumen a 8 1, fhdneDirfes 
grüße a 4 Bl, holland. weiße Bohnen a 461, geräucherte 
Ochfenzungen a 10 bis 1261, extra (hönes Citronfauer in 
Anker und Bout,, weiße und grüne Schweizer Käfe a 
iz u 1461, boll, Nobhmkäre - 7 61, fchdnerSladsa 64, 
7 mE pr. Ypf. _ Smgl, (hdne frifhe Ameifeuener a Pf, 
24 61, aud) befie Steinkohlen ben Laften und Tonnen, 
Vorzüglich gute weile Bohnen a Di. 4 unds 61, 
ächter Yıeverp. Tobadk a6 1.7 El, fıim Petit Kanafter 
a 36 fl, äcter Braunfhmw. Eıdhorien In Faffern von 
500 Dt. wie auch ben Kieinigkiten, a4 U, 3 61, befter 
Kofioker Effig, Gewürz und Farbemwaaren , ben 
GE, SD. Dies, untere Engelggrube Nr, 432, 
Zn der gr. Altenfähr im Haufe Nr. 614, von un: 
ten rechter Hand das gie Haus: befonders fein Naffın, - 
Zuder a Pf, 1:5 61. ' (A 
Ben Z. Hinr. Zunge oben in der Hundfirafe: 
große Carhar. Pflaumen a Df. 4 u, 2561, franz, Pflaus 
men’a 2 und 13 Bl, befier Carol, Neis a 53 fl, 
  
mg
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.