Full text: Lübeckische Anzeigen 1806 (1806)

ülnfprfche für die Zukunft gefeslich zu bemürken, fünden 
#x2cut, nole,, Derren Implorantes, fid) verantaßt, au 
Magnificenzen, als Hochgebiezende Herren Patrones 
iptials Sr, Georg, mir der gehorfamften Bitte ch 
zu wenden, daß Hochdiefelben das zu diefer Abficht diens 
Aidje Proclama dahin zu erkennen geneigen möchten: 
Daß alle diejenigen, welche au die Berlafeufchaft 
Der verfiordenen Eheleute, Chrifian Drovp, und 
Yına Catharina Droop, geb, Adamy, irgend einige 
rechtliche Anfprüche oder Forderungen, es fey aus 
welcher Urfache e$ wolle, zu haben vermeinten, oder 
gegen Dag gedachıc, von den vorbenannten werfiors 
benen Cheleuten errichtete Tefiamentum roc1pro- 
enm, und dejjen Additamenta, etiwag einzuwenden 
fid) gerrauen möchten, nicht meniger diejenigen , 
yoclche au die gedachte Berlafjenfchaft, c3 (ey aus 
yocichem Grunde c& wolle, erwas zu bezahlen oder 
ausınfchren fchuldig wären, fich damiry refp. ben 
ESirofe der Pracufion und des emvigen Srillidweis 
n ben der un den Sefegen beflnumten Stvafe, 
erhuft des Ihnen cr 
in pevemtorie pra 
  
   
  
  
  
   
zufehenden Nechzes, 
udo, und zwar Yuss 
wärtige per Procuratorem ad Acta conmftitutum, 
vor deu Prossscl Sr, Magnificenz, des Herın Bürs 
germeiferg Daniel Yıenau, als S. T, erfien 
Herrn Patroni des Hofpitaig St, Weorg, zu meldeny 
amd folches bafelbft Auzuzeigen, aud) Ihre vermeins 
sen Anforlche, Forderungen oder Widerfprüche , 
rechtlicher Art nach, zu jJußtfciren (huldig und ges 
ha TG Procliniar HR 
sch nad) abgelaufenem Proclamate execnt. nole,, 
N TE ora En befugen wollen, den Nachlaß , nad) 
Maaßgabe des gedachten Teftaments, de 'ductis deducen- 
dis, 3H verrheilen und auszufehren, N 
Diefem Pcıito 2di Proclamatis ift deferiret, und der 
rise October d. 3., pro termino peremtorio, anberahmet 
zorden; welches zur (duldigen Nachachfung bekannt ges 
macht wird. Hamburg den 2, Sept, 1806, 
E8 werden auf Antrag des Herrn Reife: Secretairs 
Kengler zu Xudmigsluf alle diejenigen, welche an deffen 
yerfauftes, hiefelbft ar Campe belegencs Haus mit dein 
dazu gehörigen Stallgebäude, Hofplape und Garren, 
Aug irgend einem rechtlichen Grunde Aufprache zu mas 
hen haben, zur beffünmten Angabe und Befcheinigung 
ihrer Forderungen und Anfprüche auf den 217. Dctob, d, I, 
Morgens 10 Uhr, ben Strafe der Abweifung und Auss 
fcliejfung vor das hiefkge Herzogl. Amusgeriche ein; für 
allemal bicmit SM Era 
beran den 19. Auguf 1806, in 
A Dersogl. Medlend. Amtsgericht hiefelbft, 
aus der ın Nr. 69 diefer Ynzeigen ınferirten 
So gerichtlıchen Vorladung, 
Ye Eredirtoren des Kochim Friedrich Gelert zu 
GSuttau- Befipers einer ciren 3 Trnnen großen Srbs 
padıt$s und Parzelenfelle, müffen fich vefp. binnen 6 
gud ı2 Wochen, a dato publicatonis hujus proclama- 
is, fub pocua era Een m Auf der 
jefigen Konigl, Umurfube gehörig angeben. 
; Die gedachte EL E _- den 22. Sept. d.I., den 
Tonnerftag nach dem 16, Cr ge Zrinitatig, Bormits 
zag$ um 10 Uhr, hiefelbft Effentid) verkauft werden, 
Ködn:gl, Ymthaus zu Cismar den 23. Yug, 1506, 
0) 
Pro vera Copia Zürgens, 
Yuf Befehl Einer N’ nigl. wefipreuß. Regierung 
au Maricumerder, mache ich allen deren, fo daran ge es 
en ift, hiemit beFanıur, daß dieerwa unbekannten Gla ıs 
iger der Eifens und Srahlfabrique in ‚Si.berhammer 
  
  
aaa 
„EN 
bey Danzig, deren Seichäfte unter der Firına Jacob Rogs 
Fampf & Comp, bisher geführe find, von aedachter 
Ködnigl. Regierung zu dem auf den 28Sften März 1807 
Aanfehenden Termin zu dem Ende vorgeladen find, um 
in diefenı Termin ihre an die Socictar habende Forder 
Yungen zu Liquiüdiren und zu verificiren, 
Es werden daher alle diejenigen , welche an die Eifens 
und Srahl: Fabrique im Silberbanigzer Anfprüche zu 
haben vermeinen, aufaefodert, fıch in dem anfiehenden 
Termin per Mandatarium 3u melden, und dabey vers 
warter, daß ben ihrem Ausbleiben fe mir Ihren Yufors 
derungen werden präcludire werden, 
Danzig den 4, Sept, 1805. Sorte, 
Konigl, preuß. Criminal s Nath 
und Zufiz: Comnrifjaruus, 
YAuctionen, 
Am Dienfiag den 16, Sept, , Morgens yräc, To 
Uhr, follen auf Zohannishof nachfiehende alte Baumas 
terialien öffentlich au den Meiftdietenden gegen contante 
Bezahlung verfauft werden, als: Kupfer, Bley, eiches 
nes Bauholz, diverfe Leichenfeine, Ahlüracken 26, 
Im Schütting beym Becken fol durcy untenbes 
nannten beeidigten Makler verkauft werden: 
Um Montage den 15. Sept , Nachmittags 4 Uhr 
; Ein fechssehntel Dart Casco des Schiffe, der 
Murgenftern, Schfr. Joh. Ad. Zellen, durch Shrgens 
A als Sep(hiffer von Niga hieher gebracht, fo wie es 
De in der Trave liegt, nach abgefhloffener Zuhaufefunfts 
echnung, . S, Kröger, 
m Donnerflag den 18, Sept. Nachmittags um 
0 präcife: Ein Haus und Nebenhaus,_ woben ein 
Bang mit 15 Wohnungen oben in der Fiflcherarube 
hinuntergehend. rechter Hand. Die Haufer und Wohs 
nungen find alle vermiethet und tragen jährlid) 850 mA 
Miethe, Nähere Nachricht giebt 
GC. 2. Nordimann, 
„Am Donnerfiag den 18. Sept. Nacdhmittac 3 Uhr: 
Ein achtel VDarı Casco im Schiffe, der Morgenftern, 
Schfr, 3. A, Zeflen, welches dur) Schfr, Sürgenten 
von Riga hieher gebracht if, fo wie e8 hier in der Trave 
Tiegr, nach abgefchloffener Zuhaufekunfts Rechnung, 
. DEM, 
„Am Dienftag den 23. Septb,, präcife um 4 Uhr: 
Ein Brauhaus mir einem Nebenhaufe in der St, Annens 
firaße belegen. Su dem Brauhaufe befindet fich eine 
keit mit vollgändigem Braugerärhfchaft; in dem 
Seitengebäude ein Saal mit einem heizbaren Nebenzims 
nıcr, dann ein Holzichauer unter weichem ein Stall, 
über dem Seitengebäude ein großer Brden, In der ers 
fen Erage nach der Gaffe cine heizbare Stube und Kamp 
mer, auch aufferdem nod) 2 Kammern, und 2 große 
Boden. Hinter dem Haufe ein Steinhof worauf eim 
Brungen, dann ein großer Gartenplaß mit tragbaren 
Obfibäumen belegt. In dem Neveuhaufe auf der Diele 
ein tapezirı.$ Zimmer mir Ofen, dann eine Zuküche 
und Speifetammer, ın der erften Erage eine heizbare 
Stube und Kammer wie aud) 2 Boden. Hinter dem 
Haufe ein Steinhof. Bende Häufer find erft im vorigen 
Sahr neu erbaut, Fernete Nachricht bey 
K €, £, Nordemann, ı 
„An Dienflag deu 7. October, Machmitrogs 3 Uhr: 
Ein großes vefie8 fehr gut unterhaltenes Wohnhaus 
in der Secergrube, Selbiges enthält eine helle {ehr 
große Diele mir vielen Schränken, ein geräumige Zims 
mer, eine Felle Küche und Speifekammer; in der erfien 
Erage 3 Zimmer, und auf dem Vorplag verfdhiedene 
Schräufe; in der zen Einge 2 Stuben und mehrere 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.