Full text: Lübeckische Anzeigen 1806 (1806)

a 17 VENETIEN. 
| 
Zur 56ßen Braunfchweiger Lotterie 2ten Clafe, 
welche den 15. Sept. d, I. gezogen wird, find ganze 
Koofe zu 7 rthir. 8 ggr. Convenr. M, oder 18 mE 8 81 
Hanıd, Sour., halbe zu 9 mE 4 6L und viertel zu 4 mE 10 1 
nebit Plane umfonft zu haben in Hamburg im Haupt: 
Comtroir ben 3, $. Campe, Bro Nr. 9, M 
Diejenigen Nummern, weiche in der ıten Elaffe nicht 
mit gezogen werden, müflfen nach Inhalt des Plans ben 
Berlun des fernereun Anrechts zur 2ten Claffe bis (päres 
fieng den 8 Sepr. appellırz werden, das ganze mit 
3 rthir. 4 gr., das halbe mit 2 rehir. 14 gr. und das 
viertel mir ı rrhir. 7er. Conv, M. In diefer Lotterie 
Fommen gar Feine Nıcten vor, fordern jedes Loos, mels 
des bis zur legren Claffe nicht gezogen morden, erhält 
Auf den ungiufgiten Fall planmäßıg 15 rrbir. zurück, 
BVorbemeldre Koofe ud auch in Yüber bey Hrn, Küs 
pekz in Commifhon zu bekommen. 
Ynleihen, 
Befucht werden £ 
Auf Michaelis 6000 mA 2re$ ganz ficheres Pfands 
geld, mwohiuter nod) 19000 m& in mebhrern Poften He; 
gen, Su der Königkiraße im Haufe Nr, 760 dem alten 
Schrangen gegenüver erfähre mau das Nähere. 
3 bis 4°00 mä& ıfies Geld in einem Brauhaufe, 
4 — 6000 m& ganz Ncheresg Geld in einem Brauhaufe, 
3000 m& ficheres Seld in einem BHrauhaufe, 7000 m& 
ganz ficheres Geld in einer nahe gelegenen Landjiclle, 
gleich oder zu Michaelis, 
10904 3209 UND 5000 mA gauz fichere Pfandpbfte, 
gleich oder zu Wicdhaelis, G. HD. Hecker. 
3 - 4coom& febr ficheres Pfandgeld. Nähere 
Nachricht im Schüffelbuden Nr. 194. 
N 1500mg erfic$ Pfandgeld, wohinter noch 4000 m& 
liegen, zu Michaelis. Das Pfand in 12000 m& werth. 
Miethe, 
Zu vermidthen if: 
Dben in der Mühlenfiraße Nr. sox gaffenwärts 
2 Zimmer mit Mobilien , gleich. 
Zu der unrern Zohannigfiraße Nr. 26 linker Hand 
eine Stube und Xamimner, ohne Mobilien, an 2 Perfos 
nen oder einen einzelnen Herrn, gleich oder auf Michaelis, 
u der Mitte der Beckerarude drey hübfche in 
einandergehende Zimmer und noch ein Zimmer, mit Moos 
bilien, gleich, auch Bodenraum zu allen leichten Waaren, 
Zu der Mirte der Egidienfiraße Nr. 584 ein bes 
quemes leicht heizsbares Zimmer und ein geräumiges 
MNMebenzimmer, ohne Mobilien, au 1 vder 2 einzelne 
Herren , gleich, . 
Einige Zimmer an einzelne Herren, gleich, 
Diehl Zwey Boden und ein Raum zu Korn, und eine 
ichle, 
Zu der Glockengiefferfiraße ein Zimmer und 
Schlafftube, mir Mobilien, an einen einzelnen Herrn, 
gieich, Nachricht bey Erich, 
Zu der Wahmfiraße Nr, 413 zwen Claviere, 
„Eine halve Meile von Lübeck ein {ehr gut einge 
richtetes Haus nebft anfehnlidhem Küchengarten , an 
eh EHE Familie, zum Sommers und Winteraufs 
enthalt. 
„Qu der Et, Schmiedeftraße Nr. 169 ein tapezirtes 
Zimmer, Schlafsimmer, verfchloffene Küche und Bos 
denraum , gleich oder auf Michaelis, 
Zu der Marligarube Nr, 482 eine Stube, eine 
Kammer, Küche und Bodenraum,. 
  
  
  
  
Zn der untern Marlisgrube hiruntergehend recks 
ter Hand Nr, 458, gaffenwärzs, eine Stube, 2 Kıms 
mern, Seuerfielle, Vorplag, wie auch ein gurer Hoden 
mit Waaren zu belegen, aut Wichaelis. 
Su einer angenehmen Segend und fehr Lebhafren 
Yandürase, 4 Meilen von übeek und z Neulen von Sams 
burg: ein Wohnhaus mir 4 heizbaren Zunmern, 2 us 
lenraum, einem Garten mit vielen Dbfiadumen, Atols 
raum für Brerde, Holzkall, auch Fruben fürs Sen 
Nähere Nachrichr um VMornlhaufe zu Schonderg, 7 
Den in der Enselsgrube Nr. 469 ein Zimmer, 
Kammer und ritclle, au zwey einzelne Leute, auf 
Midjaelis, . 
In der Mitte der Wahmfiraße Nr, 393 im Fihgel 
3 in einander gehende rapesırıe Zimmer, verfchlofjene 
Nüche, Bodeuraum zu Holz, und em Zummer gaffens 
mwärts nebft Schlafsummer u seruelle, mir oder ohne 
Mobilien, auf Monate oder Kahre, gicich vder 4 Wor 
chen nad) Wichaelis. 
Zu der Kbnigkraße im Haufe Nr, 77 
Austapezirrzes Zımmer und Nebenzuumer, 
Feuer elle, au; der Diele cin 1ap Zum 
Nirche und ein Plag zu Holz un Keller, auf 
SZahre, 4 Wochen nad) Michaelis, in 
Zu der beften Gegend der Stadt gaffenwärts zwen 
in einandergehende Zunmer nebft Kammer, mit Wobis 
lien; an einen einzelnen Herrn, gleich, 
Oben in der Marliggrube Nr. 483. A 
eing nach vorne und eıns nach hinten, mit WMobtuteyy 
Au einen einzelnen Herrn, gleich, 
Su einer guten Gegend der Stadt 2 Vorftuben nebf 
Alfove, mir oder ohne Mobilien, aud) eine Diele Mit 
Waaren zu belegen. 
Zur Miethe wird gefucht: 
Ein mitrelmäfliges Haus für eine Famike, Das 
Nähere in der Mengliraße Nr. 12 MD. 
Für 2 file Yeure ohue Kinder, in einer lebhaften 
Gegend , auf mehrere Hahre: ein mirtelmäßiges Haus 
oder 3 Stuben, (oder wenn ein Schlafcabiner dabey il, 
nur 2 Sruben), c& muß aber eine Stube unten nach der 
Straße hierben fenn, imgl. Schlaffielle für ein Mädchen, 
Dielenraum zu Schränken, Plag im Keller, Xüche, vers 
fchlofjener Holzplaßg und fonftige Bequemlichkeiren , auf 
Micdaclis, Nachricht im Wdreßhaufe; hiervon wünfcht 
man wegen einer Reife baldisft Auskunft. 
—. Sıallraum und Wagenremife, In der Nähe der 
Silchfiraße, N % 
Nahe vor dem Holfenthor ein Haus zum Wins 
ter; Aufenthalt, A s 
Zu einer nicht zu weit entlegenen Gegend: eine 
Stube, Kammer, Feuerfelle, Holzplag, zu Michaelis, 
für eine Perfon. 
Dienfie. 
Dienft mwünfcht: 
Eine Perfon von gefegten Sahrem, in einer Eleis 
nen ‚Daushaltung oler bey Nindern, gleich oder zu red) 
ger Zeit, a 
Ein iunger Menich, im Schreiben und Rechnen 
geübr und im Buchhakten nıchr unertahren, fucht ein 
Engagement, Nachricht in der Mengfiraße Nr.9. 
Ein Menfch von gefegten Jahren, der die Schneis 
der-Profejlion erlerner hat, au) mir Pferden umzugehen 
weiß, als Bedienter , gleich oder auf Wichaelis, 
Eine Perfoa von guter Erziehung und Aailie, 
die 10 Jahre in Berlin, uämlid 5 Zahre als Gefell, 
fchafserin ben einer alten Dame, und 6 Zahre als La; 
    
    
  
  
  
      
  
       
Sa 
ein NCH 
     
  
     
; 
Monate oder 
KU
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.