Full text: Lübeckische Anzeigen 1806 (1806)

  
An der Trave zwifchen der Braun: und Fiihüraße 
Mr. 113 IM eine ComnuiifncngsS:cderiage Ton frun:. Das 
mc Ouhen fomwobi feidene «L$ faffianc, gefiictic und giaste, 
in allen Farben; auch ift dafelbf srıza frarker Londner 
Porter au Zoutelen , und lediye halbe und sanze 
MBorrertäger zu billigen Preifen zu haben. 
Alle @ureen Suaghfen, Lanten, schecheltes hats 
nbverfches Krodui , verfyiedene Sorich, grhedhels 
ter Hanf, ganz feine Zaffebohnen, edite Braundweiger 
Gichorien, Carol. Reis, Ober. Pflaumen und Bucter 
in yaßagın von ı Xp'., zu fehr biligen Pıeifeu, ben 
6. D.C. Quiß, iu der obern Hürfirake Nr. 2344 
MNebft' verfchiedenen : modernen‘ Threfervicen, in 
Wedgewood und Devonshire brown, ‘have ich fürzs 
lich auch einige (ehr sefichmacvelle Tafeljervice mir ges 
mahltem Rand erhulten, welche id zu billigen Preifen 
verkaufe und mid) damit beffens empfehle, 
5 Iohannes Grabau. 
. Schwarzes PDS Haarrudh „. verfchiedener 
Breite, zu Sruhliberzügen, unten in der Braunfraße 
im Haufe Nr. 148, bey &, W. Cowalsti, } 
Wachstaftene Sadekappen , fomohl befchnitt 
"at8 unbefohntzrenes- Belinpapier und edhser englifcher 
DOpodeldoc das Ging z m&, ben N 
Spilhaus auf Marienkircdhhof. 
Befchnittenes Pofis umd Belinpapier , in ganzen, 
halben und viertel Niefen, bey Y. x. B. Bicarl, 
Bey Kindeifen ın der Sgidienfirafe: befler Braun 
(bw, Gichorien in & DI. Dackel, in ı und mehreren Dfuns 
den a35 61, 100 Df. 20mb, (höne Bamberger Vflaumen 
a 361, reinfhmedender Goffe, Zuder , ras und 
Arbemaaten, feine geftempelte undungefempelte Spiels 
arten 2C. 3m billigen Yreifen, auch div. Sorten Rauch: 
tobacken, befoxders won dem bekaunten echten Zußus: 
MPortorico a 19 fl. 
Sm Balauerfohr im Haufe Nr, 178: neue fehr 
ute Mobilien, Srühle von Birken» Birnhaum:s und 
üchen trocenem Holze, dito Yehn: und Komodefrähle, 
Schreib» Chatoullen, Komoden, Spiel: und Theerifche 
von Mahagonn, Kirfhbaums und: Zpernhols, Man 
wird finden, daß diefe Sachen fhdn und dauerbaft: gearı 
beitet find, und bittet daher um geneigten Zufprucd, 
wogegen die billigen Preife verfihert werden, 
Sehr gute daunenreihe Bettfedern, wie aud 
Daunen um billigen Preis, in der großen Burgfrafe 
Tr. 606, ‘ 
Daunenreiche Bettfedern, fowobhl gute Mittels 
forten, als aud) ganz feine, um baldi ufurdumen 
au ganz billigen reifen, am Dierdemarte Sr. 788. 
wi en Üferdemartr Nr. 782 fehr gute Krollhaare 
a Pl. 20 
Beichädigre Pflaumen a Lpf. 14 fl., ben 
„OH. Brockmann in der Holfraße, 
Bey Zoh. Fried. Dierking in der gr. Schmiedes 
fraße Nr. 799: Neuer Nirfhmwein und Kirjhbrandwein. 
Yüneourger Salz ben EEE Tonnen und Las 
Ren, ben N th & FrlG, 
Ben I. Sierks an der Trave smıychen Der Seker 
und Fiichergrube Nr. 261: Waisen, Kogken, Serke, 
Hafer und Kusrtererbien, aud). Suchwaizen und aller, 
19 Saatforn. 
u der De über der Efigbraueren im 
Haufe Rr, 115: rußifcher Kogken, Waizen, 19a 
fer ns 04 wie auch, Malz ben. Laßen und bey 
ein. 
‘ ; Bey.G. A Dhrt inderGlogkengießerfiraße : guser 
Wuigen Ir guter friiher Hopfen In Dapladen Mon 
5 bi$ 7 Cote auch guter Serfien, 
aa 
  
„firumenten, und eine Ouitarre von 
in 
ofen, billigen Eee ben 
al 
_ Gedarntes Flottforny bey SZ. MN, Voß ir der 
Si rden, Waigen, Gerfe, Hafer, Bredhs und 
oglen, , Serfle, Hafer, Brechs_wN 
Futrererbfen feines Ämeritanilches Waizeumehl, reis 
ter, Theer und Kalt, bey Koh. Ludw. Lohmann 
in der großen Burgkraße, 
Eingemachkte franzdfifche Früchte, Cappers, Olis 
ven, fein Prov. Dehk, mie auch wohlriechende, nach des 
ren Sebraudy die Haare dunkler werden, imgleıchen 
roße Mutren und Kornfäcke zu 3 Schefel, in billigen 
reifen , ben „Michel Schrbder, 
imder Sbniglrase oben der Hundkrafe, 
„ Serfien, Hafer, Waisın und Buchweigengräke, 
au billigen Yreifeu, ben Gidicfe & Bohn oven ın der 
Dankwerrssgrube dk an der Schmiede, . 
In der Egwdunfiraße Nr. 005: (Hönes feines 
Kogkenmehl, wie ud ichdne Buchwaigen Grüße, die 
100 Df. zum billigjieu Preis, 
Bey Keuter ın der Wahmfiraße: guter geräus 
herter Eih-Lachs und guze Krebfe, unı billigen Preis, 
en Wme. Gruben oden der Fijchfraßge; gang 
guter geräudjerter Siblachs, um billigen Preis. 
  
MWerkauf anderer Sachen, De 
An der Dröge liegt Jens Perer Nippa mit feinem 
drenmaftigen feuernen Schiffe, Adokpb Eriederich ges 
nam, alt 2 Yahr, ze Chegencs auf Cramel gebauct, 
gro5 60 Betersburger Weizen Laften, if gewillige fein 
Schiff zu verkaufen, wenn fid) ein Käufer dazu auggben 
follte. — dırde er das Schiff nıchr verkaufen, fo win 
er Arachten fchliejjen, von der Oftfce auf bier, Ein Nds 
heres 3u erfahren ben. Nuguft Chriftian Schram Sobn. 
Zwifchen der Ylb, und Fijchfraße: gute alte 
brauchbare: Fenfter. 
Ein {ehr {höner bequemer neuer Stuhlwagen, 
jıbe Spur. Mengliraße M. N, Nr. 6. 
ine neue ftarke Drechfeldank, compler mt Zus 
von ichbnem.Z0n. 
Sin unabgebrochener weiß und violetter Nahe!’ 
ofen, mweider täglich zu bejehen. in der Beckergrube Rz. 
hoffiei 
118 Q. 
Sin bfau und weißer Ofen in der Aldfiraße Nr. 44- 
Sin guter runder weifjer Ofen, in der Königs 
firaße ben Carharinen Nr. 558. 
Eine in Federn hängende wenig genußte Cariole, 
mit neu inet OBEN zunt werthfeyenden Preis, 
nige ledige Fakagen. 
ei QDgebro yer blau und meiffer Sachels 
Ymannı, 
gebrechener blau ımd-weißer Kachelofen, 
der von a: gehgist wird. Zu befehen in der FiHers 
grube MMQ. Nr. 333. 
Eine eichene Bierriune, 22 Fuß laug, 2 Fuß 
am Srammende und 13 Fuß am Spigende breit, Nds 
bheres ben PD. A. Dahms. ; . 
Ein {ehr fhöner englifcher zwenfigiger Neifewas 
gen, mit Bü dagu gehörigen Koffern; wie aud) eine 
ein un 
der befte uenftellen in der Marienkirche zu vcrmies 
then, > ragen oben dem alten Schraugen Nr, 842. 
<«Schbre Furzbhaarigte mo Tieger s und Frauje 
MPudelhunde , bende Gattung Adire Wajjer; Nace; In der 
Dlıflemirahe im KXrughaufe Nr. 655, 
Ein junger Mopghund, ganz Heiner Nace, 
Bi Ferre mebf!Tijch. Wer felbige abzufes 
webl!' |. r felbi 
an NE DEE Dr TErOe NE 100. 
  
17 ERW STREET AM EEE EEE
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.