Full text: Lübeckische Anzeigen 1806 (1806)

Huidirenden ilanbiger, alg katirirende werden ange: 
feben, und gteich mie diefe umter Auferlegung eines ewi: 
et SU WeißENS werden abgewiefen und präckuwdirt 
werden. 
Signatum NMehna den 13, Zanuar 1806, L n 
Hersogl, Stadt-Sericht hiefelbft, 
Yuctionen, 
Hm Montage nad) dem Sonntage Septuagefimk, 
als den 3, Februar d., SZ. Vormirtags um 10 Uhr, fol 
ju Dölip indes Bauervogts Haufe dafelbft, dag an die 
Meieride Stelle zu Barethorft gehörige, annoch auf 
tamım fehende Srlenbolz, In bequemen Parteyen 
nd uprter den in termino bekaunr zu machenden Bedins 
gungen, von Gerichrswegen öffentlid) verkauft werden, 
und Ebnuen die etwanigen Liebhaber zu diefem Holze 
fid) foldhes zuvor von dem Bauervogt Meins zu Barcks 
horft anweifen (affen, Läbet den 15. Sanuar 1806, 
;. BVogren:Ger ist des heil, Geißt Sotreghaufes. 
Im Schütting beym Becken, fol durch untenbes 
nannten beeidigten Makler verkauft werden £ 
Am Donnerfiag den 23. Zan., Nachmittags 3 Wbr:: 
Ein vor wenig Jahren von Grund aus neu erbauetes 
Wohnhaus auf dem weiten Xohberg belegen. Zu diefem 
Haufe befindet fich auf der Diele eine heizbare Stube, 
daneben eine Küche mir einer Speifekammer; oben in 
der erfien Etage ein Vorplag mit einem Schlafgemad, 
dann eine Stube mir einem Ofen, und eine Kammer, 
darüber ein Boden, Hinter dem Hanfe SH ale 
an, deffen Ende ein Holzftall , neben dem Steinhof no: 
ein, Garrtenplaß , woben ein Ausgang nad) der Mayer, 
Much if ben dem Haufe die Weber: Gerechtigkeit, Sollten 
fich-Liebhaber finden die vor dem angefenren Verkaufta 
diefes Haus aus der Hand zu kaufen gewilliget, fo i 
das. Weitere zu erfragen ben E, £. Nordemann, 
‚Am Dienfiag den 28, Yan, Nachmittags um 3 
Uhr: Ein in gurem baulichen Stande befiudliches Haus, 
in der Heinen Burgfiraße, worin feit vielen SZahren die 
GSemjrzhandlung, und auch nod) bis gegenwärtig mit 
utem Erfolg. betrieben wird. In diefem ‚Haufe befins 
er fd ein geräumiges Vor:immer, daneben eine Zus 
füche und Speifekmmer; in der erfien Etage gaftens 
Mmärts ein heizbarcg Zimmer nebit Kammer, woben cin 
Kamin;, nach dem Hofe ein neu gebayıtes Zimmer, wors 
über ein geräumiger Boden; un Seirengebäude cin 0 
yAumiger Saal, mworlibet ein Bodeuz im, Hofe eine 
Wohnung und-ein Garten mit Obfidäumen Befegt, wor 
hinter ein. großer Holzfall; unser dem Borderhaufe find 
amwen gewölbte Keller, Sollte fid) ein Liebhaber Auden, 
der vor dem beftimmten Verkauftag es aus der Hand zu 
Faufen geneigt wäre, fo ift dag Nähere zu. befragen. 
ben f G, X. Nordemann, 
Am Dienftag den 4. Febr, , Nachmittags 3 Ubr: 
Zmwen Heine Häufer oben in, der Wahmfiraße benm Hins 
nrergehen, Linker Hand belegen, Su jedem derfelben bes 
finder fich auf der Diele eine heizbare Stube , danchen; 
eine Zukliche ;,oben in der erften Etage ein Zimmer. mit 
einem Ofen und einer Kammer, darüder 2Brden. Zins’ 
ter dem Haufe ein Steinhof und ein Seitengebäude, darin: 
unten und oben eine Kammer, Unter dem Borderhaufe 
ein Balfenfeller.. Obige-Häufer, werden einzein.verkauft.. 
Weitere Nachricht ben GC, £. Nordımann. 
Sounabend den 15. Febr, ,. Nachmittags 3 Uhr: 
Ein: angenehmer Garten‘, nahe vor dem Hoiftenthore, 
Dei dem BürgersSchüßenhofe belegen. Das day ges 
  
   
   
ige Gartenhaus enthält, unten, einen geräumigen; 
  
Saal mit 2 MNebenzinmern, ferner die Diele, und das 
neben die Gefindefammer, die Küche, die Speifekanuner 
und das Wafchhaus, worin der Eingaug zum Kelter, 
Dben find 4 Schlafzimmer, und darüber ik.der Boden, 
Im Sarren, der mit vorzüglich guten Dbftbdumen befe: 
et ift, fieht ein Sommerhaus, oder Portal. Au) ges 
ören noch zu dem Garten , auffer. dem Gärmerhaufe 6 
uden , welche zufammen 1.6 mA jährlide Miethe rras 
gen, imgleichen eine Wagen: Nemife, die für jmen Was 
en Raum hat, und ein Pferdefall zu 4 Pferden, Nas 
ere Nachricht errtheiler 3..C. Xröger. 
Dounerfiag ‚den 27. Febr, , Nichwmitzags 3.Uhr: 
Ein vor dem Holfteutkore bey der Strucmuhle bveic: 
gener großer, Mıig vielen befonders (hönen Odfiodumen 
befegter Garten. 
worin unten verfchiedene Zimmern und Kammern, oben 
ein großer Bergfrieden und darüber einige Schlaffams 
mern; rechter Hand ein vor wenig Jahren neu gebauses 
‚©ärtuerhaug, daneben ein Pferdeftall und Wagenremifes; 
Unter Haud ein Gedaude, darin cin Gewächshaus, eine 
he und noch eine große Vortathstqnmet; auch find 
ben dem Garten noch 2 Wiefen. Feruere Bedinguns 
gen des Berkaufs find zu erfragen ben . 
ER G, £, Nordemann. 
An einem nächfiens zu beftimmenden Tage: 
Sin am WMarkte, zu jeder Art Handlung fehr gelegenes, 
im guren baulichen Stande (ih befindendes Wohnhaus. 
Darin befinder fd) in der erffen Etage Eingangs rechter 
nb ein heizbares: Zimmer -nebft Alkoven, und linker 
and der complet und ueu ANASTICNEIE Kramladen , 
auf der Diele durch verfchiedene Schränke manche Bet 
quemlichfeir; nach Hinten ein heizbares Zimmer, und 
daben eine helle verfchlofene Xücdje, mwohinter ein Eleis 
ner Hofplag; unter dem Haufe drey fehr fchöne trodfene 
Keller, und außer diefen em (ehr ger, umiger heller, 
trodfener ,, mir Dielen belegter gewölbter Keller, der 
utiter ‚dem. Markre geht und worin circa 500 Drhofe 
Wein lagern: Ednnen „wofür: bisher 200 ma. jährliche 
Mierhe gemacht. if. Zwifchen. der erften; und: Awenten; 
Etage if ein. Feines Zimmer, woneben ein Schlafkavinet 
fürs Mädchen. In Der zwenren Erage nach Vorne ein 
geräumiger heizbarer Saal und heizbares NRebenzimmer ; 
xach Hinten nod) ein Schlafgemach und daben ein großes! 
eizbares Zimmer mir vieler Bequemlichkeit, In der 
dritren. Etage nach, Borne_eiue große und zwey Heinere 
Kramkanumern, ganz neu eingerichtet, die mit wenigetl 
often zu {ehr bübfden Zimmern einzurichten find, und 
Üder diefe noch zwey Beden, von welchen eine Winde 
ins Daus. herunter‘ geht, Nach Hinten in der Dyletdaf 
Erage eine große Vorrathskammer, und über diefer ein 
Boden nebft zwey Apartements. zu Holz oder fonft etwas 
gebräuchlich. Außer der Abnußung des großen Kolkerg, 
wofür 200 m& eingehoben if, bfngt.die Twiere die: ben 
dem Haufe durchgeht, nod) 40 mA jährliche Mierthewin. 
Henn & Kragen, 
Durch untenbenannten: beeidigten Makler. 100 
verkauft werden : 
‚Am Donnerfiag den 23; Fan. Vormittags um 10 
Ubr, im bekannten Haufe Nr, 193. im Schüffelduden: 
Eine Parten Mahagony Fourniere und einge Mabhag,. 
Bohlen... . „G, Kröger, 
; Donnerftag” den: 23; Zan., Bormittags 10 Uhr, 
im Daufe Nr, 210m Kingberge; Eine Parten befchäs 
digte Ravenrücher, fo mit Schfr, DH, Vaadk von Yerergs 
burg auhero gebracht , für Affecuradeurs KRechnung, 
3. 3. Schulp,. 
  
EA 2 2 
Bor demfelben (iegr cin Wohnhaus, *
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.