Full text: Lübeckische Anzeigen 1806 (1806)

Sept find n U Pine Gandarten, auf einge 
rherige Beftelung, zu baden. ZZ 
Sage ODE SR DENE auf der Holfenbrücke, 
Zille dieienigen, weiche an den von hier nach 
Ypenrade gezogenen Herrn Ingwer Bererfen einige Fors 
derungen Haben’ n:ocdhren , fo wie diejenigen , weiche ihm 
nod) zu Zahlungen verbunden find, merden hiedurd) ers 
fuchr, oe binnen 4 Wochen einzureichen ben 
ide un 7. May 1806, Wilde & Comp. 
Collte jemand annodh an meinen feel. Ehes 
FG einige Forterumg haben, oder felbigem noch vers 
“ vet fern, die cerfuche ich, fich innerhalb 14 Tagen 
i+q Mir zu Melden, übe den 10. Many 13806. 
feel, Koh. Friedr, Bading Wmwe. 
Me diejenigen, welche an dem Schiffe der gute 
Meter, welches vorhın dur den heimlid) entwichenen 
Seiner Zohaun Herer Wkller geführt worden, einige 
gegpriuDere vachtl che Forderungen zu haben glauben, mers 
der erfucht, foldhe Im 17 Tagen ben mir anzugeben; 
nad Beriaut d’ejer Zeit Fann nicht weiter darauf geants 
Wolter werden. 3. Tobias, 
in Cura 3, %. Müller undeerbter Ehefrau, 
Da ich feit dem Anrang meines hiefigen Aufents 
holts nut Niemand echnung halte, fondern alles 
gu dh bezahle; fo machen Ich und meıne Frau, zur Bers 
a cung aller Mißyerfäudnifje bekannr, daß mir auch 
je und tfmnfrig alles auf der Stelle bezahlen, und das 
her alte ezwanige Anforderungen nicht anerfennen wers 
den, Den ı2 Bay 1806, Daniel Bippen. 
Catharina Harms hat mid) hintergangen and 
dann ihren Dienft bey mir heimlich verlaffen. 
f X. ve Yallemant. 
Sch bitte auf meinen Namen nichts verabfolgen 
30 laffen, . 6. EC, Merrelmeyer. 
9 bitte auf meinen Ramen Bi baare Bezahs 
  
  
    
Aung nichts verabfolgen zu Iaffen, ‚GE, Mertens, 
in der Braunfiraße. 
Meinen Lehrburfhen Carl Flügel habe id) aus 
der Lehre gejagt Id) bitte ben Ddiefer Anzeige zugleich, 
nichts auf meinen Kamen verabfolgen zu Jaffen, weil id) 
für nichts hafte, 3oh, Chrif. Lindenberg, 
Sconeidermeifter, 
Shaufpiel. 
Montags den 19, Man: Der Spieler, oder: 
revenche Drag, Schaufpiel in 5 Yeten, von 3ffs 
4and, abonnement.) 
Herr Nice aug Braunfdyweig wird Baron. Wahlen; 
feld als Gaftroile (piclen, ’ : 
  
    
1 18. May in meinem Garten Vanx- Hall 
ger Mukk geben, Dazu Ich ein vefp. Publis 
A einiade. Entree 8 Bl. 
3. A, Siepert, vor dem Holfienihor, 
Mir hoher Erlaubnif werden wir am Sonntage 
den 18. © u Travemünde auf dem Badeplake einen 
grosfen 3 uh Hoden und Too Schuh im Yıntana bals 
Senden Lıpalon mız einem Fallfebıcı und ‚Vbendigen 
Thleve, ds undefehädigt Rn berunter füllr, aufiteis 
gen foffen. Der Anfang if um 4 Uhr. Man bezahlt 
nach Belicden, Müller & Zowel. 
  
  
nn —————— 
hoher obrigfeitlicher Srlaubniß werde idyam 
  
MWohns: o>ränderung. 
Teßt wohne ich in > obern Eoidienfiraße Nr, go5, 
33. 5. Sud, Kunfirechsler, 
Zch halte 08 für Pflichr, senen rGp. Kunfeuten 
und Freundeu, diz mich bisher mit ihrem wertheu Zus 
farud) beehrzen, hiedurd) an zeigen, daß ich meuie Wohs 
mung verändert, und von der gı, ” a miedejtiraße nad) 
der Trave zmwifcdhen der Enzeigs und Fıichergrube Nr. 4147 
der Heringstaje gegenüber, kinzejozen bin, Sch erfuche 
um ferneres geneigres Auohiwelick, wc fpreche reein Mrs 
beit und prompre Bedienung. Zugleich zeige ich a, aß 
eine Diele zu Ka mannsehtethn dey ur zu belegen if 
S- 23. Landau, Xammmaiber, 
Sch wohne an der ZTrave bey der Fildfirafe MQ 
744 Zengen, SHduingsoore, 
  
Nr. 7 
30) wohne jest in der wedergiude ben dem 
Mierhkutfcher Horn Wegener, AuguftSerfiucter, 
S3d) wohne jegr ın der Fleifchhauerfiraße ven der 
Madanie Geefen Nr. 80, D. v. St. Eyremond, 
HE . Sprachlehrer, 
Sch halte es für Pflicht meinen geehrfesien Freums 
den und G@öunern anzuzeigen, daß id) meine Wohnung 
von dem Fünthaufen nad) der Et, Schmiedefraße veräns 
dert abe, Zugleid) einpfehle id) mid) mit allen Sorten 
Bleds, Bley: und Eifenarbeisen, DD. A. Woller, 
Kıcmpner, 
Meifegelegenheit, 
Bon hier nah Hamburg fährt 
Yın Sonntag oder Dienftag, mit einem Stublwagen, 
DK. SG. Fran am Pferdemarkt. 
‚€ werden 2 bis 3 Peıfonen gefucht 18 
Meifegefellfhafter am 24. May mit 1 
‚Hamburg zu reifen. 
Berline sur ressorts de retour, Ppartant dans 8 
a 10 jours pour la Suisse, ou autres pays. Les per. 
sonnNCS qui Youdront en profiter, sont prices de s’a- 
dr. ser de suite a Mr. 5. ent, chez Mr. Durr & 
V’eicphant noir, Hopfenmarkt ä Hanıbourg. 
Zi En morgenden Sonnkage baden 
ie Faftbäder: 3, $. Krull in d 
deffen Lirt GET Der Brake E if Depfnertgtnber 
Mund NR. S, Schulß oben der KXrähenffraße, deffen Litt 
auf dem Xohlmarte if. 
Der Losbäfer, 3, H, ER Serinde in der großen Burgs 
er 
abe, deffen Litr obı i 
Olbete Defindet, Sobantise48ı Unger Ber 
Brodfare und Gewicht, 
  
ein 2 Schilling Sıruinpf fol wägen 13 Lotda N 
Ein ı Schißling Strampf - % td 3 Bl 
en ı Bl. langes fen Speifebrodt 9— 1 — 
in ı BI. eindes fein Brodt 6— 2 — 
Ein 2 81. Semmel - HU. 3 — 
Ein ı fl. Semmel - 535— 3 
Sin 6 Pfenning Semmel = 2— 8 — 
Ein 3 Pfenning _ dito — 1— 7 
Zir Hausbacken Brodt von 8 Pfund Fofer 13 fl. ; 
Ein Hausbacken Berodt zu 3 61. wiegt ı Wi. 27 XYotbe 
Sleifchtare im alten Schrangen: 
Beltes Zürfches Chenfeilde das Pfund , 63 
RN fenfleifd, — 4 
u > 2 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.