Full text: Lübeckische Anzeigen 1806 (1806)

A A 
VE EEE NEN 
Montag den 28. April, Nachmittags um 3 Uhr, 
in einem Xeller unter dem Haufe Nr, 691 hinter St. 
SHacobi: Das ganze Weintager von bejonders fchönen 
gay alten weißen Franzweinen, als Haut Barfac, Gras 
ves, Aniou, Bearu 26, , wie auch alte und abgelegene 
rorhe Weine, nebit fämmelichen Sruckäff 
Yul dumung. Q: 
„mn Wontag den 28, April, Nachmitracs r 
in einem Haufe In der Nönigfiraße gerade üder Zaeodis 
Kirche: Eine Parrey Champagner Wein, für Xechnung 
wen e$ augeht. MM D. WMelchert. 
An Wontage den 28. April, Nachmitrags um 32 
Uhr, aus einem Prakm unter der Mengfiraße: Eine Par: 
ten Ichöner frifcher Saarharer, in bequemen Cavelıngen. 
Engelhard & Henna. 
Aın Donnerftag den 1. May, Vormittags 10 Uhr, 
im Haufe Nr. 135 in der Bekergrube au der Ecfe des 
Anjbaufeng: Eine Darrey Pendulen ın Marmor mit 
ron; Figuren, desgleichen In Mahagony Sehäufe; Zbhees 
ad Kaffebrerter, oftind, Nauquin und andre Waaren, 
SG. 3. Wende. 
Um Mirtwoch den 14. Man u. f, Z. Bormittag 
zo Uhr, im Haufe Nr. 376 Mar. N. am Klingberge, bıs 
zur Yufrdumung: Das Waarenlager, befteherd in div. 
Sorten Laken, Cafımırs, Calmucks, CFoarings, Alanels, 
Frifade, Manfcheitern, Chalongs, Son, Kndpfe und 
mehrere Wellen und Baummollen Waaten, 
Henn & Kröger, 
    
  
  
DurH untenbenannuten Yuctionarium (ol vers 
Fauft werden ; 
An Freyzag den 25, April in einem Haufe in der 
RMreiteuftraße: Hauguerdth, SHIT Ziun und Meflkug, 
yerfchiedene Mobdilien, als Schränke, Stühle, Tue, 
Spiegel, Kupferftiche, Gemälde, Bertfiellen und vers 
fohiedene Sachen mehr, neh 
Ar Sonnabend den 26. April in einem Haufe in 
der EEE : Ein fehr guter Sruhlwagen mit 
Chaife und lakirren Srhhlen, ı Frachtwagen, eichene 
Gofter 8, eine Hobelbank, eine Tredhfelbank, verfchiedenes 
Pferdegejchirr umd andere Sachen mehr, E 
m Wonrag den 28. April u. f. Z. im Leihhaufe ; 
Hausserath, Kup er, Zinn und Mefling, feidene und 
wollene Kleider, Leinengeräthe, Besten, Gold und Sils 
berzeug, goldene und filberue Uhren, Juwelen, Xopfdlus 
men, Srecknadeln, Rınge, und 12 filberue Xeuchter, 
NB. Montag Nachmittag um 3 Uhr: Catune, Dimity 
und Naukin, EEE . 
Am Montag den 2. Many In einem Haufe in der 
obern Braunftraße: Küchengeräthe, Kupfer, Zinn, 
MMefling, Kleider, Berren, 20 ichdne moderne Srüble 
yon Wahagony Holz mit damaftenen Poiftern, ı Mas 
hagomy Speifetiich, 2 Mahageny Spieltifche, Trackas 
fen, eine Betrfelle mir Gardienen, Schranke, ZirGe, 
Stühle, Spiegel, ein Fupferner Wafferkumm, ein eifers 
uer Wafjerkumm nebft anderen Sachen, 
_ Am Montage den 5. May und folg. Tagen if 
Muction in meinem Haufe, 
Bernh. Bermehren, 
Musmärkige Nuckion, . 
„Zum anderweitigen Berkauf der Rondeshagener 
Schmiede if Termin auf den Donuerftag den 24. Aprik 
5,3. Me und Fönnen Kaufliebhaber fi am Tere ten 
Enge, Morgens um aL Uhr, auf dem Dofe zu Roundes; 
hagen einfinden und erwarten , daß dem Höchfdietenden 
der Zuichlag gefchehe. ; 
Te Schmiede Fann jederzeit hefehen werden. 
ondeshageucr abei. Gericht den 8. Aprıl 1806. 
&. 6. Schnoor, Da. Dr te Jufuttarius. 
ag den 23. Ypril d, 3. follen zu Nous 
s{chen Haufe Beeren, Yeinzeua, al 
) 
  
U Fre 
deshanem un Molch f 
dam ser, Zinn, Mefüng, Dauggeräth , © 
de-Geräshe oftenılıcdh meinbicrend DL: 
  
  
ver De : 
Kabaguner adel, Sericht den 109, April 1896, 
8. GE. Schnvor Dr., pt. Suluarnan, 
  
Geuchum Nagebura. Um 6 
y Ytr dollen_ auf dem bh 
Sichen, In Gavelingen DON 10 
gegen baare D iu 
ebbader, Die eIwa DOLL 
u am Angenfchein NHL 
  
      
     
  
  
      
bis 29€ 
NT verkauft werden. 
BVBerkaufg : Termin die € V 
mögren, wollen jich deshalb ua; dem 0,0 bieelotE MIC 
KRageburg, Am % U das dem I 
gen Bürger Jasper zug ige Brauhaus 
erärh auu) 2 Nedbengebauden, einem Carsen und 21 Un 
iefigen Sradrfeide belegenen Sul Zcker, lehrere Cl 
zein, offenzlıcdh unter demunächft ın termino u 5 
den Bedaugungen an den WMeiftsietenden Der Fanfr oerdehg 
uud woden fıch zu dem Ende die eiwanigen Kauflichhaber 
qnı bejagren Tage, Worgens 10 Uhr, auf hiefigem Kache 
AUNMÖOCH: x 
AAN Stadt s Magiftrat hiefelbft, 
Verpachtung, 
— Donnerfiag_den 24. April, Nachmittags 3 Ubr, 
foll im Borfeher:Zinuner des St, Annyen Armen; und 
Werkhaufes axf 1c Jahre au dem WMeifibierenden verpachs 
fer werden: 
3 Silk Yaud, halten 25% Scheffel, beyın Nofterhofe, 
un 
ı Stück Se hält 22 Scheffel, ben der rorhen Beck 
elegen. 
Die nähern Bediugungen find bey dem Schreiber Herr 
Marhgens zu erfahren. 
   
   
  
   
  
     
DOr 
   
Werkauf unbeweglicher Güter. 
_ Ein von Grund aus neu erbauetes (ehr wohl cins 
erichteres Wohnhaus, in einer lebhaften Segend der 
Stadt belegen. Näheres bey dem beeidigten Makler 
N N GE, %, Nordemann. 
Ein Haus in der untern Hundfiraße, hinunterges 
hend Hinter Hand beiegen. Zu demfelben befinder fıch 
auf der Diele eine heizbare Stube mir Altove, daneben 
eine be 5_ im der erfien Erage ı Borplag , worauf 
eine beizbare Stube mir Alkove, eine Kammer und eine 
Feuerfielle , denn uoch 2 Boden, Ferner ein Seitenges 
bäude, darin eine Stube mir Ofen und eine Kammer, 
darüber ı Boden, Hinrer dem Haufe it ein langer 
Sıeinhof, an deffen Ende eine Wohnung, worin eine 
Stube, Xanımer und ı Boden; auch ift auf der Diele 
eine Küche. _ Die hinterfte Wohnung und der obere Theil 
des Haufes find gegenwärtig zu 132 m& vermiethert, Fers 
nere Nachricht giebt der beeidigte Makler 
X GE. X. Nordemann. 
Ein (ehr angenehmer Landjig in Schmwartan, ganz 
nahe benm Sehölz, woben ein großes Wohubaus Mir 
vielen Zimmern, großem Garten, welcher mehrere 
‚Hundert der (hönfen Sorten Obfbäume eushälts wie
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.