Full text: Lübeckische Anzeigen 1806 (1806)

Nach Liebau: 8 
-Scchim Hinrich Schiffmann, mit dem Schiffe Yurrora, 
nach Schfr, Claafen zuerfi, I 
SZohann Chrifian Claaffen, mit dem Schiffe die Erndte, 
den 22. März wenn Wind und Wetter dienlich. 
SZochim Friedr. Huftrde, das Schiff Anna Catharina, 
den 22. Nr Weil er aus dem Lande befrachtet if, 
wird er die Sürer für billige Fracht mitnehmen. 
Sohann Zochim Kröger, das Schiff die gute Eintracht, 
nach Schfr, Elaafien zuerfi. 
Nach Danzig: ; 
Sobhanın Mudolph Bener, mit dem Schiffe Carolina, 
nach Schfr, Sruel zuerft, 
Nach Kdnigsberg: 
Elaas Hinrid) Krellenberg, mit dem Schiffe Phdnir, 
zuerff. 
Hang Jacob Zäger, mit dem Schiffe Mathilde, na 
Schfr, real in Eurzer ZH REN 
. Nach Windau: 
Dinridy Detlef Frahm, mit dem Schiffe Carolina, den 
22ten diefes, 
Nadh Stokholm: 
. 6, Schwenn, das Schiff SGufav, 
„€, Almart, das Schiff Fortuna, mit dem allererften, 
Nach Stralfund: 
Hoch. Sasp. Waack, mit dem fhmwedifden Schiffe Mas 
ria Ulrica, zu allererft, 
Nach Copenhagen: 
Cbrift, MbdrF, das Schiff Carolina Cornelia, 
Angefommene Schiffer: 
N 18, März: 3 P DVBrieberg v. Hamburg, 
Da zoften; 3 Alıyard und 5 Zürges v. Koftoet. 
Familienbegebenheiten, 
Seburtganzeige, 
YUm 18, Wärz Nachmittags 4 Uhr wurde meine 
Frau von einem todten Mädchen glücklich entbunden, 
welches id) meinen Bermandten und Freunden Bgelat, 
ee erß. 
Mın 19, d. M. wurde meine Frau, gevorne Rets 
tich, von einem gefunden Mädchen ylücklich entbunden, 
Pauli, zu BWoterfen, 
Sterbfälle, 
Nach einem Furzen Kraukenlager au einem Brufts 
Fieber entfchlummerte ed heute Nachmittag zur Ruhe 
amd zu einem befferen Yeben unfer gute Gatte und Vater, 
Herr Adolph Friederih Dehns, im fechs und 
JechSzigften Sahre feines thätigen Lebens und nachdem 
er feir fleben und dreyzig Yahren Secretarius diefer 
Stadt gewefen. 
Unfere heiffen Thränen und mandje Zähre treuer 
Freunde begleiten ihn ing Grab, 
Unferen (ämmtlidhen Berwandten und Freunden mas 
en wir diefes, unter Verbittung aller Beileidsbezeus 
gungen, die unferen gerechten Schmerz nur nod) vers 
mehren würden, bekannt, 
ZüberF den ME 1806, 
Die hinterlaffene Ca Kinder und Enkel 
Oott gefiel e8 def TE Od eidermeifter8 
efel €: rel, u TI T N 
Martin DO EL DEE 
8m 19, D, DM, am Schlasfluf, ın dem 37Ren Zahre ds 
ET TE FERZEML EN MET TEEN vi EEE TEA NEE TEE EL OREN 
res Yebens, zu fie zu nehmen, Soldje8 haben ihrew 
BVermandren und Frennden hiemit bekannt machen wollen 
ob, EA AL und 
ob. Matıh. Yhders, 
Vormünder der hinterlaffenen Kinder, 
.. Um 27.d, M. entrif mir der unerbittlihe Tod 
meine geliebte Ehefrau, Louife Sufanna Schön 
geb. Bruder, im glfteu Jahre ihres Lebens und im 
2ıfßen Jahre unfrer fehr zufriedenen Ehe. Diefen für 
mich febr (dmersbaften Verluf zeige idh meinen Zreuns 
den und Verwandten hierdurch ergeben an. 
Sob, Chr. Schön. 
Sefundne, verlohene und geftoplneSachen, 
Sefunden : 
Am Dienfiage in der erfien Nangloge: cin taftener 
Kegenfchirm, welcher bey Srevsmühl In der Glogens 
gieflerfiraße abzuholen if, 
Berlohren: 
„Am Sonntag Mittag, von der untern Glodens 
gießerfiraße, die Hundfrafe hinauf bis nach der Klofters 
Fire; eine goldne Ohr. Berloke, gezeichnet CM H, 
Dem Finder wird cine dem Werth angemeffene Belohs 
ER 3ugefichert und gebeten fid) im Yddrefhaufe zu 
melden, 
Am Dienftag Abend it beym Wegachen von 
dem 'Kinderball ein nener grün taftener Negenfchirm 
vergeffen worden, Man erfucht den Yufmwärter, der ihn 
gefunden, foldhen gegen eine Erkenntlichteit abzugeben. 
. m Mirtwoch Abend, vom Klingberg durch die 
Breitenfiraße bis oben an der Beckergrube: ein goldenes 
MPerfchaft mit einem rothen Stein, Um die Wiederers 
fratrung deffen, gegen ein dem Werthe angemeffenes Dowus 
Cceur, wird dringend gebeten, N 
„Am Mirtwod) Abend aus einem Haufe in der 
ifdfiraße: ein Heiner brauner Hund, mit weißgrauen 
Jeden auf der Bruß, Dem Wiederbringer ein Douceur, 
Seftohlen : 
YNus einem Haufe in der Kiefau: Sin füberner 
Porageldffel, BETEN mit dem Namen Vahl & Gertz 
aus Greilswäl®, 1799 d. 8. Aug. Sollte er zum Bers 
fag oder Verkauf Fommen, fo bittet man, davon gefäls 
Jige Anzeige zu machen. 
Ylerlen. 
Bekanntmachung, 
Mittwoch d. 26. März Infır, [] z. Füllh. 6 Uhr, 
Meinhold & Krüger empfehlen fih mit allen Sors 
fen moderner Spigen, wie au mit (hwarzen Blonden 
von jeder Breite, Wohnen in der Depenay Nr. 445. 
Yın Donnerfag den 2 d. M., präcife 8 Uhr, 
wird in dem bekannten Haufe Nr. zo im Fünfhaufen, 
unter dem Amte der Schuhmacher, durch Aufräumun 
von den Amts YWelteften, verfebiedene Sorten zubereis 
tetes gegorbenes Leder au den Meiftbietenden unter dem 
Amte verkauft, Ss werden alle Amts Anbehdrige hies 
durch erfucht, am beflimmten Tage ih dafelbft als Kaus - 
fer einzufinden, 
Man wünfche unter befonders annehmlihen Bes 
ME eine eingelne Daron in Sof und Logis zu 
CO -
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.