Full text: Lübeckische Anzeigen 1806 (1806)

Sachen bieten-und gewärtigen, daß dem Meifbierenden 
gegen baare Bezahlung der Zufchlag gefchehen Werde. 
BWornach alle die e$ angeht fd) zu achten, 
Gegeben auf dem Königl. Amthaufe zu Traventhak 
den 17. Mürz 180, 
Ludner, 
In fidem_copiae. 
8.5 
affelmann. 
Präckufivbefchetd. 
Zu Zufammenberufungs Sachen aller und jeder, 
die ar Sen Hauswirtdh Marchias Hinrich Ko zu 
MDapenhufen Anfprade und Forderungen haben oder zu 
haben vermeinen, vrrbeiter Das hiefige Herzogl, AUmrss 
Gericht, reproductis ad Acta proclumatibus, auf das 
in termino den 6. huj. abgehaltene Prosocoll hiemit 
den Beicheid: n 
daß alle diejenigen , welche fıch mit ihren Anfprüs 
chen und Forderungen fo wenig vorher, al$ in ter- 
mino 1nd bis jegt gemelder haben, nunmebhro, uns 
ter, Bollftreckung des in den öffentlichen Xadıngen 
‚angedroheren Nadsrheils , mir felbigen zu prächdie 
ren; geftalten fie denn biemit, unter Xuflegung cines 
ewigen Srilljchweigens, für immer damit prächus 
dire und abgewiefen werden. 
‚ R. W. 
Datum Yınt Schönberg den 17. Mktz.1806, 
(L;S,) ‚Deraogl. Mecklenb, Streek, Arts 
gericht biefelbft, 
GE. 5. Tmwachtmann, 
YMrmenanftatt, 
m de find abgegeben a, 
1 8 fx, welche am 17 13_in einer vergnügten 
$ Gefellichate gefammelt find. 8 
Das Zacobis Quartier hat EFünftige Woche die 
Sigung. ! . 
  
Yucrionen, 
Im Sihütting beym Becken fol durch untenbes 
nannten beeidigten Makler verkauft werden : 
Se rtdn ten Ur Marz, Nachmittags 3 Uhr: 
gende Holzwaaren , a 
Euler 3 St. von 26 Ellen Garlehanner Salfen 
28 — Mo 
  
43 9 i 
39 % 22 — dieo 
26 ı 20 — dito 
al: 18 — dieo 
16 8 16. — dito 
24 14’ — dito 
149 Stüd, 
12 St, von 22 EHen Garlghavner Balken 
50 + 20 — dito 
100 s 18 — dito 
81 4 16 — dito 
25 * 1.34. — dieo 
a9. " = dito 
298 Stüe, e er 
ı St. von 7 300 [] 18e0. Calm, Balken 
13 2 dito 16el. dito 
18 ı dito 14e11, dito 
49 63, [] x2el. dito 
81 Srüf, 
SEEN ESEL RENNEN TERESENT REED 
20 3m. 7ell, 1% Z0U ‚gute -Carlsh, Bretter, 
43 * 1: St 7el. 1% 3- dito 
’ Bell. 15 3. dito 
6St. sell 3 3. Carlsh. Dlanken 
38 ; Ss a . Ne 
5 Zw. 5 St, 771. 3 3. dito 
20 6ell. 32: dito 
Die Balken liegen fämmtlich vor dem Theerhofe, und 
die Bretter und Planken ftehn vorn auf der Lafas 
die Y ES. Krdoer, 
Um Montag den 24. Marz, Nachmitrags 3 Uhr: 
Ein gutes fejtes Haus in der Braunfiraße Nr, 127, in 
weichem fich befindet: unten aur der hellen Diele rechs 
ter und ein Zimmer; eine Zufüche und Speifekammer, 
über welcher eine Sefndeichlaffielle, In der erficn Etage 
nad) vorne eine Stube ohne Den, wobey aber doch ein 
Schurnftein ausgeht, dabey if ein Boden; auf dem 2ten 
Boden if ein zu verichließender Plag_ nach vorne und 
die Kauchkammer; daun find u0d) 2 Böden, Im-Pius 
zerflügel % unıcn cine Si ube und Kammer , darüber 
äbulıche, Gelegenheit und Bodenraum; hinten eine 
Diele und Bequemlichkeit, und varlıder noch 3 Kams 
mern; ben dem Haufe if ein Sreinhof, geräumiger NXels 
fer nach der Safe UN Heine Keller zur .Hausbhaltung 
nach dem Hojc. Laufendes Kunfiwafier if im Hofe und 
im Keller. X 7 K 
leid) nachher: Ein Frauensfiand in derZacobikirche 
bey der Taufe, der erfie Plas im Stuhl Nr. 15. 
r G.. U. Roofen. , 
} Yın Montag den 24 Warz, Nachmittags präcife 
4 Uhr: ein Haus in der Hundfiraße, Zac. N. Nr. 77, 
wpben, die EEE TEE im Borhaufe befnder 
fi unten auf der Diele ein Zimmer nebft Küche, in der. 
erficn Erage ein Zimmer, daneben eine Schlaffammer 
und 3 Boden; ım Seitenflügel ein Zimmer und Kammer; 
in defjen erflen Erage zwey Kammern und ein Boden; 
unter dem Seitenflügel ein Balkenkeller, Im Hofe if 
ein Queergebäude von 3 Eragen , vor wenig Kahren 
vom Örund auf neu gebauf, worin die Örrberen betrics 
ben wird. +3. Schulß, 
Yım Dienftag den 25, März, Nachmittags 3 Uhr: 
Ein Haus und Nebengebäude auf dem weiten Yohberge 
belegen, worin unten auf der Diele ein heisvares Zims 
mer, zugemachte Küche und ein Keller; imFhigel unten 
ein heizbarces Zimmer; auf der erfien Etage vorne cin 
bheizbares Zimmer und Kammer, und im Flügel 2 Kams 
mern und ein feßter Boden. ‚Hinter dem Haufe if ein 
Sreinhof und Heiner Garten, woben cine VYude, wort 
ein.heizbargs Zimmer, eine Kammer, Xücdw.und Boden, 
Sm NMebeuhaufe befinder fıch ein heizbares Zimmer, Diele 
uud 2 gute Boden. i 3. A. Henn; 
Yım Dienftag den 28 Mrz, Nachwistags präcife 
4 Uhr: ein Haus in der Xufau ben der Sngelsarube bes 
Tegen. Zn diefem Haufe ift aut der Diete cine hoizare 
Stube, _daueven eine Zukfüche mir einem großen und 
Fleinen Spetje£eller; in der erfien Erage eine Erube mit 
Dfen, daneben eine Kammer; au; der Treppe ein Schlafs 
gemach ; über dem Haufe 2 Hoden. Ferner ein Seitens 
gebäude, worin ein Feiner Saal, ein trofener Keller 
um «im Boden; hinter dem Haufe .cin. Steinhof ,. an 
“defien Ede eine” Wohniig, worin eine Stllbe, 2 Kame 
mern und ein Boden Fernere Nachricht ben 
. WC. %. Nordemann. . 
Mittwoch den 26. März, Nachmittags 3 Uhr: 
Sin Hans in der unterfien Gioceugiefjerfinße Dr. 1764, 
hinuurergebend rechte Dand In demifelben if gafiens 
wärts ein heizbares Zimmer, Kammer Und Küche; auf- 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.