Full text: Lübeckische Anzeigen 1806 (1806)

Sin im Sehr guten baulichen Stande befindlidhes 
mittelmaßiges Haus, ohnweit der Trave belegen, für 
einen Schirer fehr our paffend, fir einen billigen Preis, 
gleich oder auf Dfiern, Nähere Nachricht oben in der 
großen Gröpelgrube Nr, 389. Edle 
Ein fehr gut durchgebautes , mit vielen Beguems 
fiehEeiren und laufendem Kunfiwafller verfehencs Haus 
in der Mirıe der Mengftraße. Worüber das Nähere in 
der Kdnigäraße Nr. 760 dem alten Schrangen gegen: 
ber zu befragen in. . Y N 
Ein neues {chr gut eingerichteres Haus von mirts 
lerer Größe, worin die Gewürzhandlung bis jezo detries 
ben mırd. Auskunft davon erfährt man in dev Königs 
firaße Nr. 760 dem alten Schrangen gegenüber, 
„Ein neues modernes Haus in der Müıhlenfraße, 
wie auch 5 ganz neue Wohnungen und 2 Speicher, deren 
Yusgang nach der Miühlenfiraße gehet. Worüber nähere 
MNMachricht einzuholen If in der Xönigfraße Nr. % . 
BVerfchiedene Wobuhäufer in der beften Gegend 
der Stadt, worunter auch Häufer zur Handlung und 
fenftigem Gewerbe anpaffend, woben auch zum Theil 
s 
  
Braur Wirths und Krugserechtfame ED: 
Nähere Nachricht davon giebt fer, 
Sine Landftelle ganz nahe bey Lübeck, mit dem 
Insentarium, Wovon Bericht zu erfahren ben 
GE. DH. Heder. 
Kauf: oder Mieth; Sefuch : 
* Ein zur Handlung gelegenes Haus in einer guten 
Gegend der Stadt, 
MWerkauf von Waaren. 
Neue Galanureriemaaren ‚als Diademe, goldene 
und brillanrene „Hemdundeln , goldene Perfchafte und 
Ubrichlüfel, (chöne Brieftafchen u. dgl., ganz (höne 
Damestämme , neue Perlohringe 2C., für {ehr billige 
Paciken 8 der Rdnigfiraße Nr, 759 dem alten Schrangen 
enüber, 
# Bey Heinr.Dfferman in der Marliggrube Nr.486 : 
feine moderne englifche Catunea Elle 20 81, fein Man: 
fchefter a36 u, 20 61, fein Dimity a 16 fl, Bergenopzom 
a32u.446L Darchen a 14 61, A Parent- Baumwolle 
ben ganzen, halben und viertel Pf, feine graue wollene 
Damenfirumpfe a Paar 16 fl, dito mit feidenen Zwi- 
Deln a 2881, _fOHmwarze und couk. wollne Mannsfrüumpfe, 
Jange feideneDamenhandfchuhe a 44 fl, dicke gefütrerte 
daummolleneWMannshandjhuhe a 16 81, gedruckte mouel, 
Tiüchera St. 2 mE, elafl. Hofenträger a 36 fl, diverfes 
preigmürdiges Wefenzeug, Catune Tücher, worunter 
Mint zwenfeitige a St, 20 fl, weiße leinene Tafhens 
tücher & 
Schürzenlein, alle Sorten baumwollene Manns: und 
Damenfrümpfe, baumw., Mügen, (höne preiswürdige 
engl, Manushüthe a St, 9 bis ı7 m£, Hurbüberzüge a 
20 fl, und diverfe andre Yreikel, alles gute Waare und 
mbglihf bißlige Preife, 
ey Karl von Bahlen oben in der Holkenfiraße 
Ssparcette, Luzerne, Mangras, Achrer Weftphäl. Spdrs 
gl Runfeirüben, Leins und Xleefaamen, wie auch einig: 
aub» Nadelholz, Gefäme, als Akazien, Ahorn oder 
SZpetn, Häges oder Weißbüchen, Birken, Elern, Zähes 
eiden, Fuhren oder Kiefern, Lerchen, vorher und 
weiffer Tannen ı Saamen; EI find zu haben: 
feine geffempelte Spielfarfen a Spiel 6 fl, frifche Spigs 
murcdheln und Champignons das Lorh 2 fl, feine fpanis 
{he SifchofsSlens yon befter Güte und wegen ihrer 
Haltbarkeit vorzüglich auf NMeifen zu gebrauchen, das 
St. E26l, diverfe Z br. Catune a EUe 12 u. 1361, 7 
Flafcheheit zu 4 Bout, Wein 8 51, auch in verfiegelten 
ganzen und halben Bout., ferner feine ächte Havann 
Zigarros, imgleichen die (don bekannten Medicamente 
des Herrn Doctor Heing in Hamburg, und die von 
Er, jest regierenden Rdmifch s Kaiferlichen Majeftät 
Sen 11. allergnädigft privilegırte Menadifche berühmte 
Itonaer Wunder-KronEfjenz a Glas 1: fl, das Unzers 
fcbe weiße Pulver a Glas ı2 fl, Harlemmer Del a Glas 
8 fl, des Herın Yernefi Tropfen zum langen Leben, in 
Gläfern zu 8 fl und ı m£, Wund, und Wunder Balı 
fam a Glas 8 fl, Katholikon Pflafer und Salbe « Loth 
56, und das bekannte Hamburger Pflafter a Loth 461. 
Die unter der bekannten Fırma feel. Chrift. Heinr, 
Gdldelius Wmwe. ge’ührte medicinifche Handlung ın dem 
ebemaligen Freobraubaufe iu der F(hergrube, deftehend 
in enAlılchen, franzöfifhen und Hymifhen Sachen, find 
nur einzig und allein zu haben ben Zohan Sortfried 
Evers, wohnhaft in der großen Burgfiraße, als: In 
Zahnfhmerzen: Mr. Greenough’$ rorhe Zahns 
tinctur , die Zähne zu präferviren a I mE das Glas, dito 
dito fchmwarse dito die Schmerzen zu hemmen a 1 mE das 
Slas. In BVBerkopfungen: Dr. Datritiug Anderfog 
fhortländifche Pillen a ı mE die Schachtel, In Mage ns 
efdmwerungen: Dr. Stoughton’s großes Magens 
Elirir a 12 fl. das Glas. In Dhnmadten: Mr. 
Noelle vortreflidhes Eau de Iuce a2 mt das Glas. In’ 
frifdgefdhnittenen Wunden: Mr. Woodcock 
engl, ET aız$l. die Rolle. In Vertreibung 
der Sinnen im Weficht; Mr. dır Bois berühmtes 
BPeriwaffer a 2 mE das Slas, Schortländifhes Hüners 
augen; oder Leichdorn Pflaofier a ı mE die Schachtel, 
Mr. William Banyley (hwarze engl, Kuchen a 10 fl, das’ 
Srüg. Engl. feine Zahnbürkien a 8 fl, das Sthef, 
Windfor Seife a 6 und I2 fl das Stück. Engl, Senf’ 
aım£86l.das Pf. Derfianiihen Dew a Glas 2 mE 8 fl, 
Sämmtlicher Nugen wird vburch den Gebrauchzettel näs. 
A" "en ge ifer in der Ssidienftraß veinf&ne,. 
. D en in der enfiraße: guter rein 
Fender Coffe a Pf, 22 f1, {höre bolf. PA in 
Siale halben u. viertel Xpf, a ıı fl, dänifdhe a 10 
erlbobnena 4 SL, befter Braunfchm. Gichorien in Vf, 
a4 61, 105%. 23 mE, fein deutfcher Gaffe, Zuder; Ges 
mwürz- und Färbewaaren, Brünellen, Cetharin Pflaumen, 
Murcheln und Champignons, feine geflemp. und uns 
geftempelte Spielkarten ı2c. zu billigen Breifen, neue 
oberl. Pflaumen a 4$1, geräuchert Spef in halben Seis 
ten und Stüffen a7 und 8 fl, auch noch immer von 
dem bekannten Zufius : ETEOHEO URDd andern Tobadken 
Unter in der Befergrube Nr, 109; eine Partey 
Memelfdiz 12, 14, 16, 18 und zofüßige feuerne Dielen, 
fiar£ 13 Z0U die, zu Fußbdden fehr tauglich; auch alle 
Sorten Hanf und Flachs, gehechelt Knodenflachs und 
lachsbheede, rußifhe Form, und gezogene Lichte in 
Kiffen von 5 a 6 Ypf. zu den billigfien Dreifen.-- 
“.,Ben3.D. Hinse im Tdrchenhagen ; frifche hoff, 
und dan. Stoppelbutter in ganzen, en und viertel 
Ypf.‘a 10, 15m, 1288, wie auch in Fäffel von 4 Lpt. zu 
En Preifen, reinfdmekender fein und mitrer Cafe 
a Pf. 15, 16, 19, 22, 23 U, 24 Bl, große Batharin und 
Bamberger Pflaumen a 6 11. 45 61, 0r0 dito a 23 u. 461, 
oberländ. Backbirn a 6 fl, weiße holl. Bohnen a 460 
Ut EC 10a Der aupen, barteDetersb, 
ea „ befier Alachs a Xpf. 5 mE 4 fl, wi 
ade Di N de ind Semdemearen, N (TE 
e gelbe Brechs Saaterbfen, zu bikli 
fs ben Gottbilg & del 
(‚Diebey eine Beylage,) 
  
  
  
=
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.