Full text: Lübeckische Anzeigen 1806 (1806)

  
DD erternn nm u MT 
Anfprüche zu haben vermeinen, fu% poena praeclufi et 
Perpstui filentii hiemitrelft geladen , am 15. San, ES. 
ad }iqguidandum et profitendum vor Diefaem Stadts 
Gericht Morgens 10 Uhr zu erfcheinen, 
Sadebufd) den 9, Di. 1806, 
Stadt Gericht dafelbit. 
Demnach dem Hulner Darr Blunck zu Schieren, 
Mmts Zraventhal, wesen feines fortgefesten unNordeNts 
Tichen und verfhwenderifchen Berragens die freie Diss 
poftion über fein Bermögen genommen, und er von 
ADbrigkeirswegen für einen Verfchwender, und für uns 
fähig erflärr worden, dag Seinige (ernerhin odne Deis 
Aatıd zu verwalten, ihm daher auch der Bauervogt und 
Bollhuiner Hans Blunt in Schieren alg Curator ges 
richtlid) zugeordner worden; {fo wird folches zu Yeders 
mannsg Wiffenfchaft hiedurd) öffentlich bekaung gemacht, 
damir fi) Niemand in Contracte und Berbindlichke*sen 
mit ibm einiaffe, ben Strafe der Nullitar und fonfisen 
daraus entfpringenden rechttichen Folgen. 
Zunleich werden alle und jede, welche an dem Bermds 
gen dlefes pro prodigu erklärten Hufners Mary Blunce 
Aus irgend einem Grunde — jedoch unter gefeslicher 
Yusnahme der prorokfollirten Gläubiger — einige Ans 
fprüche und Forderungen zu haben vermeinen, hiedurdy 
aufgefordert, Ihre Angaben, und zwar die Einheimiichen 
innerhalb 6, die Auswärtigen aber unter gehöriger Bes 
$ellung eineg Procuratoris ad acta innerhalb ı2 Wochen, 
a dato huzjus proclamatis, bey dem zu erdfnenden ‘Ds 
efflonsprotofoll auf der Traventhaler Anıtftube zu Gies 
heuhagen zu befchaffen, mir der Verwarnung, daß dens 
fenigen Creditoren, weiche diefes verabfäumen , ein inw 
mermährendeg „Stilfchweigen auferlegt feyn folle. 
MWornach diejenigen, welche es augehet, fi zu achten, 
Königl, Ymthaus zu Travenrhal den 19 Dec. 1806, 
Yudner. 
In fidem 3. M, DH. Storjohann, 
Ylle diejenigen, weldye aus Schuld, Pfandrecht 
oder fonft aus irgend einem erdentlihen Grunde an den 
Nachlaß des verftorbenen Schulzen Andreas Hinr, 
Roggen face zu Altenbuckum Anfprüche zu haben glaus 
ben, werden hiedurd) aufgefordert, foldhe am 3, März 
ı807, Morgens 9 Uhr, hiefelbfi genau anzuzeigen und 
zu bewahrbeiten, oder die gänzliche Ausichließung von 
Ddiefer Erbihaft zu gewärtigen, 
Meubuckow den 12, Dec. 1806, . 
Meckl, ai CR Amtsgericht 
- tel . 
YNuszug aus der in Nr, 102 diejer Anzeigen inferirten 
as gerichtlichen DATE N N 
Me, die an den Hufenpächter Hinricy Harder zu 
SBWirtenborn, welcher Befiger einer Kätnerfielle in Hds 
gersdorf if, Anfprüche zu haben vermeinen, demfelben 
fehuldig find, oder Sachen und Pfandglter von ihn 
befigen, {ollen bey Vermeidung der gefezlihen Strafeuy 
Einbeimi{cdje innerhalb 6, Auswärtige aber unter Pros 
curaturbefiellung binnen ı2 Wochen, auf der hiefigen 
Ymıftube ich melden, und das Weitere gewärtigen, 
Wornad) 26, OA 
Segeben Segeberg Lub Kgillo judiciali, den 24, Sept, 
06 
a L. S) 
Cs 
ir Friedrich Frans von Gottes Gnaden Hers 
De Mecklenburg, Fürft zu Wenden, Schwer 
rin und Nageburg, auch Sraf zu Schwerin, der 
Lande Nofiot und Stargard Herr 1C. X 
Zügen euch, den (ämmelichen nicht präckudirten 
  
  
  
Stäubigern des yon Kieben auf Heinen Luuow, hiemit 
u mwijjen, wie wir, nad) aunmehr erdffneten Conc; 
ber das Vermögen des g.dachten von Mieben, zur wu: 
trerung des Beweifes eurer Forderungen, wie aud) zur 
BVerhe1dlung Iber den Beweis und zur demnichftigen 
Priorizärs Deducrion einen Termin qufden vier und; 
3zmwanzigkecn Februar Eommendenr Jahres 
angefeget haben, YXaden euch demnad) biemit gnädigft, 
uud wollen: daß ihr gedachten Tages, Morgens um 15 
Uhr, auf Unfernt Hofs und Landsericht erfhHeiuer, und 
sche nur den obgedachten Beweis Iub poena defertio- 
nis antıerc., fondern auch, nad) voraufgegaugener Ers 
Elärung über eure Forderungen von Seiten des dazu 
heuse gleichfalls vorbefaltedenen Gemeinfchuldnerg und 
actoris communis, aud demnach dıber den Beweis 
gefchebener Verhandiung sub poena praeclufionis (es 
anel pro femper commiuata prioritatem DeEDMCITEN und 
demnächft Berıheides gewärtiger. 
Wornach idr cuch zu richten. 
Gaben SE den 253. Det, 1896. 
C Ad Mandatum sereniffimi propri 
Yu SG, Braude, PB N 
SD. 5. CE, Burmeißer, 
Präckufivbefcheid, 
KRaßeburg, VBom Lauenburgifchen Hofgerichte find 
Huterm 13. Dec, 1806 alle diejenigen präcludirer, weiche 
fid) wegen des von dem vormaligen Öutsbefiger Sieg: 
fricd an F, €. Schifedang verkauften Yehugut Dalldorf 
in termino edictali den 9, July a. c. und big dabin 
nicht gemelder haben, 
Steckbrief, 
Gericht Gudow, Nachdem der, mehrerer Die! 
berenen wegen, hier in Inquifirion gezogene Carl Krds 
A , gebüirtig aus Mufßtien , am 9, Dec, Abends 9 Uhr, 
ıd) der gefänglihen Haf: zu entziehen gewußt: (0 wers 
den alle Dbrigkeigen in (ublidium juris et (ub obla- 
tione ad reciproca hiedurch geziemend erfucht , auf dies 
fen nachbefchriebenen Menfchen vigiliren, ihn im Be: 
tretungsfall arretiren und gegen Erfiartung der dadurch 
veranlaßren Koften hieher zurücführen zu laffen, 
EN Signalement. 
Der Inquifit Carl Kröger if etwa 19 bis 20 Yahr 
alt, mittler Sratur, runden Gefichts, hat (dmarzbraus 
nes furz abgefchnirtenes Haar und braune Augen, Bei 
feiner Entweichumg ift er bekleidet gewefen mit einer 
HZacke von gefireifter und mit einer Hofe von weißen 
DBeierwand, mit einem Bruftruche von blauem Tiurche, 
mit einem Halstuche von rorhs bunten Kattun , mit 
Sriefeln und einem runden Huthe, 
Yrmenanftalt, 
Kolgende gütige Beyträge find in diefer Woche 
eingegangen: S 
100 m& aus einem Sterbhaufe. } 
2 dan, Duc. für norhleidende Alte, in der Biüchle 
W. 32. 
x dän. Duc. in der Bächfe Nr. 17. 
7m 8f als Ajähr, Xohn eines Midchens, welches 
den Dienft verlaffen. 
Das Zacobis Quartier hat Fünftige Woche die 
Se der Sammlung nächster Woche wird man 
fich der Abforderung der JÄhrl, und Quartals Benträge ges 
fälligf zu erinnern belieben, 
  
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.