Full text: Lübeckische Anzeigen 1806 (1806)

  
in dem Haufe Nr. 408 in der Wahmpraße : Eine Parı taback; feine, mittel Mund ord. Chocolade, und mehrere 
1 
       
  
eo Feigen, bis zur Yufräumung, N Andere Waaven , find mir, um aufiurdumen, in Com: 
3. 5. Heya. mifllom gegeben worden, und verkaufe ich fie daher zu 
Sun Donnerfiag den 18. Dec. , Wormittags 10 Uhr Aulferft billigen reifen, X, S, Spilhaus, 
Aaujein der Sicher, Eine Pars Mein gen öhnliches Lager von fra und deut 
    
  
© URO gezogene Lichte, in Kifen von fen Spielmaaren wird jeßo durch) die tagliche Ans 
wurzel und Nbnigsberger Droy. NRaE, Funft neuer Waaren vermehrt. Unter Verficherung der 
: 3, 3. Schulß, billigfien Preife EEDN mich befreng, 
inv, Wilb, Schlürer, am Markt. 
DurdH untenbenannten Yuctionarium fol vers Empfebhlu ng mit Spielmaaren. 
Fauft werden: % ee AA ebaln beften Ed 
Mor x N en ©pleljachen habe bereits erhalten, au clents 
YUın Montag den 1 Dechr. und folgenden Tagen buppen mir und ohne Kleidung und viele nüklihe Sat 
im meinen Haufe In der Mengfiraße: Hausgeräth, fehr : N :g_ NM X 
gute Kleider, vorzüglich fehr fchdires Leinzeug, theilg DEN. Diefes alles if räglich im Den Preife zu has 
Balz HC UND wenig gebrauchte Tijchgedeke, von Drelil DM, wie auch große ledige Kiflen, b 
und Dammaft, die Gedette von 12 und 15 Ellen, mit ir einige ‚Sr. Sr. Nücz, am Markte, 
24, 30 und 56 Servietten; ferner zwey; und drenybreitige Spiel Da wir einige MD nüßliche alg angenehme 
Dertücher, Kifjendühren und einzelne Handrücher, feine Spiels Sachen erhalten haben, fo empfehlen wir ans, 
Spißen, fehr gute Betten, Kupfer, Zinn, Meffing, 10wohl mir diefen als mir unfern bekannten Bijouteries 
Mooilien, Tilhe, Schränke, Stühle, Spiegel, goldene UND, Modervaaren , unter Verfcherung der bilisften 
und flderne Uhren, nebit Silberzeug, = gute brauch, reife, dem EEE SE EUR brG dire 
Sn dem dekannten Haufe Nr, 113 al der Trave 
bare Pferde, welche un 10 1thr verkauft werden. 
awifchen der Braun: und Sifchfiraße : außer den fchom 
     
  
Bernhard Bermehren, 
Yuswärfige Yuckion, Deal re UN eine Sommifions: Niederlage 
Den 28, Dec, 1806 follen auf den Hofe zu Streg; Don allen Sorte ‚pleltwanren, und Spiegel en gros 
nig die von der dortigen Schäferen nachgebliebenen EC CEN 5 aud) findertman dort fehr gute 
30 Schaafe und 80 Lämmer meiftbietend verkauft mess DVettfedern zu bi ET Bei 
den, em eine anfehnlide Darren ze aa RO0E 10 Diefer Das 
An 22, diefes Monats, als am Montage in der Hemwtein zu allen Preifen erhalten , worunter befonders 
Aten Ndventwoche, follen auf dem hicfigen Königlichen fchäne feine 6vierfel br. die Elle zu 20 bis 24 fl. find, 
Ymrhaufe circa zo Tonnen Dahmer Parzelenländereien, wie aud) Manfchefter, gute daunenreiche Bettfedern zu 
Die einen recht guten Boden haben, alternative theils 12 und 20 Bl, und 2 mE das Pf, and fhöne Daunen 3u 
weife und im anzen meifbierend öffentlich verbauft Außerft billigen Preifen, bey DD, Peterfen, 
werden, Cismar den 3. Dec, 1806, langen Yohberge Rr. 192, 
Zn der Dankwertsgrube im 2ten neugebaueten 
  
; 5 Haufe, Unter Hand: hübfche Tobafsbeutel, geftickte 
A 
A geno| E 
Tegenes vorm Zahre ganz neu erbaueres Haug, mworinn Dldesloer Salz if wiederum augefonımen, und 
auf der Diele Kinfs ein heisbares Zimmer, ein Schlaf i nn 5 
zimmer, gne Küche und Keller, recht8 ein großer Saal, 40 Pa A Zonnen und 
Eee in U De EEE 5 Mile tal $. 6. Drümmer, 
ein Boden, auf dem Hofe ein Sta 3u 4 erden mit Ge i ig bi 9 + fei 
Boden, nebft 2 Schefiel Gartenland. Nähere Nach» af, DEN Ce OS N itfer a keiner Se 
richt giedt GE, SD. DHeder, fein HAN Saigenmebl a6 8 (ne be'fein, 
> 2 Butter a 13 ogfenme a 100 . 10 m ol, 
Kauf» oder Mieth Antrag: Kohmfäfe a 8 fl., gr. Schw. dilo a 12 fl, Sardellen, 
nm einer der beflen Gegend der Stadt ein Haus Oliven, Cappern, Troy. Dchl, Carharinpflaumen, Ger 
mit 4 beisbaren Zimmern, wovon 3 tapezirt, mit 2 4 Schi ie} 7 Ws 
Feuerfiellen, einem Xamin und 7 Kammern verfehen, OENEDLEN Schifsiwiebact, Lüneb, Sal, zu diligen 
Keinfdhmeckender Coffe a Df. 4 16, 20, 22 und 
MWerkauf von Waaren, befer a 24 61, Pflaumen 2 2 4. 36, Carol.Reis a5 6lp 
Ganz neue moderne goldene VPetfhafte, Hemdnas befter a 5361, Candis & 12, 14 und 16 61, weißen Zuder 
deln und Ührfchlüffel, filberne Theefebe , Slancons, 3U näml, Preifen, auch verfchtedne leere Faftagen, ben 
Schreibfedern und Fingerhlirhe , Dames Halsterten „€, Neff, hinzer St, Petri Nr. 293, 
Armbänder, Ohrringe in ver(diedenen Facong, Strumpfs Sute daunenreiche Settfedern, das Pf. 3U 16, 20, 
bärder, ganz feine vergoldere Damestämme in allen 5a, 24, und feine zu 28 fl, wie auch extrasfeine Betts 
On$, fran;. Kräuter: Efig, Senf, feine Provencesel federn und Daunen zu Außerfi billigem Preife, in der 
apern; Oliven, Anchovifch, viele Sorten franzöfifhe Witterfiraße bey St, Unnen im DHraubaufe Nr, 608, 
Liqueure, ganz feine und ord, Kiechwaller von 6 f& bis Befies (Dvarszes Ebenbholz von allen Sorten, zu 
ıt 7 m& das Glas, Antikoel, ädytes Eau de Cologne, einem fehr billigen Vreife, am Klingdberge Nr. 829. 
Badupuiver, weiße u. rothe Schminke, Räucherpulver 11, ‚Sen Reininghaus & Micheifen zwiichen der Altıs 
erzen, Chinefificher Sona, Himberrens und Kohanniss ud Silchfiraße an der Trave; 2jährige Schweigerkäfe, 
beerenfirup , Gerftenfirup für den Hufen und Brufts billigen Preifes. Ss SE . 
Eranfbheiten, alten Jamaika Rum, feine mittel und "od, Sure Zehmarfche feine und mittel Graupen, in 
Pomade; verfchiedene franz. an alter, Brandwein und Lpf. fo wie auch in Säcfen von 225 Df, zum Außerfi bils 
Äuters@fig eingemadhte Früchte; Parifer Schnupfs ligen Preife, unten in der Bedfergrube Nr, 105, . 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.