Full text: Lübeckische Anzeigen 1806 (1806)

Schlechterfchen Bermögen aufbe vahrten Mobilien und 
Woventien, als mir diefe der Ehefrau und dem Sohne 
des Yaurenz Schlechter in gegenwärrigem Urrbheil nuche 
auerfannt find, rechslicher Ordnung nach zu bewirken 
Aufgerzagen, diefemnächft folk fodann ferner verordnet 
werden, was Nechtens, 
Alligatur valvıs ecclehae in Medebach, Deifeld und 
ZDüdinghaufen, et inferatur relationibus publicis in 
Düfleldorf, übe und Arnsberg, N 
Kyrion, Großherzeglicher Richter. 
Koffer, adminıfr. Gerich:gs 
fchreiter, 
YArmenanftalt, 
Benm Dräfidio And abgegeben: 
zo m& muß einem Sterbhuufe. 
Das MariewQuartier üderuumnir Fünftige Woche die 
Sejchäfte, 
Yuctionen, 
Im Schütting bdeym Becken fol durch untenber 
nannten beeidigten Makler verlauft werden ? 
Donnerfiag den 11. Dee,, Nachmittags 5 Uhr : 
Eine Wohnung in der Weberfiraße Nr. 6245 , morin 
eine siem(ich geräumige Diele, heizbares Zimmer , zu: 
gemachte Küche und 2 feßte Böden, Hinter dem Haufe 
WW ein Garsen nebft einer Xaube, 3. DS. DHeyu, a 
DurkH untenbenannten beeidigten Makker fo8 
verkauft werden ; 
Um Montage den 8. Dech,, Vormittag To Wbhr, 
auf einem Boden des Haufes Nr. 105 in der Fifchs 
raße an der Ecke der Queergaffe: Eine Feine Partey 
{chädiger Danziger Waizen, in Sn bequemen Cavelins 
gen, ngelhatd & Henna, 
Un Montag den 8. Dee. , Bormittags 104 Uhr, 
im einem Haufe auf der Engelewifdy, an der Eke der 
nr il) 1 AN et eingefalzenes 4 
ges Zürfches enfleifh , in ern DOM CITCA 300 Pf, 
De D. Meldhert,. 
Mın Montag den 3. Dec, , Nachmittags 33 Uhr, 
im er e Nr. 129 in der Braunfiraße: Eine Heine Pars 
ten frifche @iratfche Gitronen, eine Heine Partey fris 
fe Portfche Yepfelfina , dito bittere Malaga ae Domes 
rvanzen, dite Muscareller Rofinen umd dito Silbaofche 
Kaftanien, 3. Schulß. 
Um Dienftag den 9, Dec. , Nachmittags 3 Uhr, 
im meinem Haufe in der Fifchfiraße : Große fchöne 
bolländ. Nohmkäfe, fchöne holftein. Butter , in Halden 
Tonnen, und f. f. NRaff. Zucker, 3. 3. Schul. 
m Donnerfiag den 1L. Dec. , Vormittags 10 Mhr; 
in einem Haufe unten in der Bichfraße, an der Ecke der 
Queergaffe: Eine Parten (hdne ruf. Formiichte, in bes 
qyeinen Cavelingen, in Kiffen von 5 a 6 Lpf. 
3.9. Henn, 
Donnerfiag den Ir. Dech. Vormittags 10 Ubr, 
auf einem Boden im Haufe Nr. 102 unten in der Beders 
rube:; Sine Fleine Darten befchädigter Roslen, und 
Berunch auf einem Boden des Holftenraums: Sine Feine 
rren befhädigter gerrocneter Waigen „in bequemen 
avelingen, Engetbatd & Henna, 
Yın Donuerfiag den 11, Decb. Vormittag 11 Ubhr 
Aäeife, auf einem Boden im Baufe Nr, 669 in der 
ENT MGLafTN 10 Drum Eine et (höner (we 
ser ger Mogl m bequemen Cavelingen, 
f Engelhard & DHeyna. 
N 
Dur untenbenannten Anctlonarlum fon vers 
fanfr werden: 
„Am Montag den 15. Dechr. und folgenden Tagen 
im meinem Haufe In der Mengkraße: Hausgeräch, fehr 
gute Xlerder, vorzüglich fehr (dyones Yeinzeng, sheilg 
SAN; ReU UND wenig gebruuchte Zifchgedefe, von Dre 
und Damunafk, die Gedecke von 12 und 15 Ellen, mis 
24, 36 und 56 Servietten; ferner 3wen: und Drenybreitige 
Bertücher, Küffendbühren und einzelne Handrücher, feine 
Doipen, fehr gute Betten, Kupfer, Zimu, Wefling, 
Mobilien, Tifche, Scoräufe, Sılhle, Spiegel, goldene 
4nd flderne Uhren, nebft Silverzeug. 
Dernhard Bermehren, 
  
BWerkauf undeweglicher Guürer. 
Gin vor dem Mühlenthor an Geniner Wege des 
Tegenes vorm Jahre ganz neu erbanetes Haus, morinn 
Auf der Diele linfs ein heisbares Zimmer, cin Schlaf 
dämmer, eine Küche und Keller, rechzs ein großer Saaly 
worüber ein heisbares Zimmer und 5 MNebenzimmer, 
ein Boden, auf dem Hofe ein Stall zu 4 Pferden mis 
Boden, nebt 2 Scheffel Gartenland, Nähere Nach 
Sucht giebe S, DH. Hıder, 
. Ein an der Dfifee, ungefähr 8 Meilen von übe, 
und in der Nähe von mehreren holfeiuifchen Srädten 
belegenes Sur mit vollftändigen Wu chichafts-Gcbaudew 
und circa 460 Tonnen usfant, die Tonne zu 230 []Kus 
then gerechnet, Es Hat den (hönfien Waigendodeu, und 
eg fönnen gegen 120 Kühe daben gehalten werden, doch 
werden nur L00 abgeliefert, Die Zahl der Pferde beträgt 
20, Das Udrige zum Ackerbau gehörige Inyantarium (ft 
vollfändig, Die Kauflicbhaber werden erfacdht, fıch an 
den Hrn, Advokaren Gregers, zu Burg auf SFehmarıy 
mit franfirren Briefen zu wenden. 
Kauf» oder Mieth ‚Antrag: 
Su einer der beffen Gegend der Stadt ein Haus 
mit 4 beisdaren Zimmern, wovon 3 tapezirt, mit 3 
Feuerfellen und siner Kammer verfehen. 
Werkauf von Waaren, ; 
Ganz neue moderne goldene Petfchafte, Hemdnas 
deln und Uhrichlüffel, fberne Theefiebe, Flancong) 
Schreibfedern und Fingerhürhe , Dames Halsfetten s 
Yrmbander, Ohrringe in verfchiedenen Aagong, Strumpfr 
bänder, ganz feine vergoldete Dameskämme in allen Far 
Du$, franz, Kräuter; EMg, Senf, feine Provenecoel; 
Sapern, Oliven, Auchovifdh, viele Sorten franzöfifdje 
Kiqueure, ganz feine und ord, Niedhwaßer von 6 f& bis 
u 7 mö das Sag, Autikoel, ächteg Eau de Cologne, 
Bahnpulver , weiße u, rothe Schminke, Räucherpulver 1, 
Kerzen, Ehinefifher Soya, Himbeeren: und Zobhanyniss 
beerenfitup , Gerflenfirup für den Hufen yad Brufs 
Eranfheiten, alten Jamaika Rum, feine mittel und od, 
omade; verfchiedene franz. ın Zuder, Brandmwein und 
räurer: Sig eingemnachte Früchte; Varifer Schnupfs 
tavad; feine, mitrel und ord. Chocolade, umd ‚mehrere 
andere Waren, find mir, um auzuräumen, in Coms 
mifton Yen worden, und verkaufe ich fie Daher zu 
Äufferft billigen Preifen, X, S. Spilhaus. 
Bey Witswe Schön in der großen Schmiedefraße : 
allerhand Sorten weiß gebleichte flächfen und hederm 
Leinen, 6, 5viertel und Ele breit, fertige Frauens und 
Manns; uud Knabenhemde, gedruckte und andre Sors 
sen Schürzenlein, fhdne weiß: Rock und graue Strike 
wmoße, 3u den billigfien Preisen, (hwarzer Zwiert, br, 
Mila = Sie z me, Ds 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.