Full text: Lübeckische Anzeigen 1804 (1804)

  
Servanten, Toiletten, Mahas. Stühle, Thees und 
Tobactstäiten, Pfeifenmaichinen und andre Mobilien 
mehr , wie auch ein ganz neucs Sortiment engl. Spies 
gel, ben Zoh. Diedr. Freunde, 
in der untern Johannisfiraße Nr. 14. 
Yuf der bekannten Mobilıen- Niederlage in dem 
Haufe auf der Königfraße den Yacobi Nr. 537 find außer 
Derfchiedenen neuen Mobifien 1. f. mo, auch red) decos 
rirte Yuflres und Cabinets Yampen wieder angekommen, 
Empfehlung mit S /telmaaren, 
Zndem ich nunmehr mein Kager von Spielfachen 
p5llig complet a befon ders dadurch verfehönert habe, 
2 nc Sachen von den beflen 
nd in vielen großen Stheken 
ch dem neuelen Gefcdhmack 
ner Gelenkpuppen , coms 
tuben, ganzen Häufern 
   
    
   
Sadrıken erhal 
zum Bergungen jr Kınder, 
Augezogener und nicht ange 
picr eingerichteten Küchen 
und Kırchen zum Yufı un 
O7 N mit und ohne 61 
    
   
      
  
   
1, Ruinen und dersl. nıedlich tan 
nchr: fo empfehle ich mid) einem gechrten 
und meitien Heben Freunden hiermit beflens, 
mit Derfüch rung der befien HCHUNG, 
Aırgau, am Markt, 
Daich gegenwärtig ein jchdues Sortiment Spiels 
Mmaareker DALE habe, morunter verfchiedne unterhaltene 
Spiele, Gelenkpuppen mit und AS Kleidung, lakirte 
Tobadks: Thees und Yrbeisgskäftchen ur, deral. mehr: 
fo empfehle mıd) damit zu La ‚billigen Preifen bes 
eng, Schlüter am Markte. 
Wir haben eine See Darren Ächten Mocca oder 
Levante Cafte auf dem Lager, fo mir ben Kiemigkeiten. 
von 25 Pfunden a 25 61. pr. Pf. abfichen wollen, 
3 U. Meymann Wwe. & Zaref, 
Maffinade Zuckern, Cafe von (ddnem Sefchmack, 
befter Die Sago und fransöfifche Unchovis in Eleinen 
Füffeln, b . Kı5 
oben in der Fiefhauerntaße Nr. 94+ 
Gute Stoppelbutrer ın ganzen und vierzel Lpf.r 
auch in Fäffel zu 4 pf, Pf, 108i, geräucherte: Speck 
in halden Seiten & 52 fl, echter Sraunfhm, C:horien 
Gare « 561, In 100 Diunden 24 mE, f(höne Pflaumen, 
Kirfchen, tein Provencer Del, Srunellen, Champignons, 
Gore, Zuder, Aarbe und SGemürzwaaren zu möglicht 
billigen Dreifen, guter Weineflig die Kanne zu 6 fl, 
au n OD immer von dem bekannten Zukustobad zu 
1961, den Findeyen ın der Egidienfraße,. 
Ben 3. Fr. Kids oben der Aldyirahe: FF. 
Martin, Care Di, 22 u, 2350, Harte Peters’ Seife a 
9 Bl oberländ MET aD 3 81, ädte Braunfchm. 
Gichorien a Pf 4 61, ben 25 Df. a 5 mE Sl, gures 
Nokenmebhl a aß el recht fein Maigenmebhl zu Backs 
wert aYpf. 2mEx6l, undzmeE 1261. frifche weigie Dohs 
nen a Vf. 24 61, frifche Stoppelbutter a Ypf. 8 mE, 
recht feiner Sıachs = pt. 6 mE, f.deutfcher Cafe a5 Bl. 
ncuer Carolıneı Reis a Dt, 561, friihe Carharinpflaus 
men a Di. 5 U. 0 Al. 
Zu dem bekannten Haufe Nr. 29 unten in der Kos 
hannıstraße, aufs neue: feiner Cafe a 18, 20, 22 Bl, 
fein Raum Zucker a sg Bl, neue Catharin Yflaumen a 
6 BL, fr. Pflaunıen © 2 1, fchöne harte ruß, Scife a 
8 60, fein Stegeltobaek a 8 u. 9 fl, befter Yıyera. Tor 
bad a Df. 7 fl und frifhe Butter zum billıgken Yıels. 
Ben 3. G Hartıg am Klıngberge, an der Ecke 
der Schmiedejraße Nr. 822: al befter reinjdmedens 
der ofuımdifcher Sago das Pf, 7 
  
  
  
  
Ein neues Sortinent franz. Liqueurs, Punch 
und Bifchofertracte, Chokolade, fein Riechwaller, feine 
Capern, Oliven, Anchovis, Kräurereflig, Senf, ganz 
fe Prov. Orl, WalukTe, Pfirschen, Aprikofen, Pflass 
uen, Kirfchen, Champignons, Fheils iu zuder und theils 
in Kräutereffig eiugemacht; verfdhedne Sorten t. Thee, 
als Soulong, Thye, Hayyan, Bing Biung Zbhee, ferner 
Serien: Sırup, (ehr gur für den vuleun und in Brufts 
Franfheiten zu gebrauchen; Sirup de Capillaire, Sum 
bezern, Zohannisbeern und Mandel itup; fein Donmicde 
und Haardhl, mohlriccd). Puder 14. dal. m. Auch if 
ein ganz neucs Sortiment Ga auteriemwaagren, als ıchr 
fine Dameskhmme, Pfeile alg DHaarnadeln, mdes 
nadeln, Ubrbänder mir und odue goldne Detichafte Alaı 
con$ von Gold und Silber, Nay und Zujchtänchen, 
Ohrringe, Tobadksdojen, Strumpfbänder u. f, w. In 
Commiffon eingegangen und zu fehr bıllisen Dieifen au 
haben in Der PRIOR TAGEMT: 759 Unterm alten Schrangen. 
Ben Heinr.Ofrerman ın der Marlıygruve Nr. 4x6 : 
diverfe Sorten fehr preiswmurdige engt. Mannshüche, 
DHuthüberzüge a St. 20 fl, elaft. Hofjenträger 2 
2 mE, $ breite weıfe und couleurte mousiinene Z 
& St, 3081, feine engl. couieurte Und (chroaıze Wolle, 
fchmwarie ÜEEOEHE NEPTUN IC graue wollene 10 ge 
plüfchte daumm, Damenfirümpfe a Paar 1761, 2ureite 
GCatune a Elle 14 und 1581, fhdne Dinity a Eule 27 51, 
Bergeuopzoom a Elle zmE und zmE 1281, Schürzenlein 
a NO 194 11 617 N GhE a ul a Elle 24 bis 40 61, 
fchlefifches Zutterlein a Ele 8 fl, fchwerer Futterpats 
cent a Ele 14 61, lange feidene Damenhbandfhuh a Paar 
44 u. 46 Bl, Dicke gefütterte baumm, Mannshandfchubh 
a Paar 15 81, engl. Patentbaumwolle a Pt, 4 nk 8 61, 
5 u. 6 mf, moderne Cutune, Moufelin und baumm, 
Tücher, alle Sorten baumwollene Manns: und Damens 
Strümpfe, baumm, Mugen, Nanquin, Weftenzeuge, 
und diverfe andere Yızıkel, alles außerft billige Preife, 
Wer einem großen Sornment neuer Spielmaaren 
empfiei Ir fıch Unzeizeichnerer, nebft vielen ferucn latirs 
ten Sachen , cügl. Gelentpuppen, Küchen, unterhal: 
tenden Spielen, Salaurerie * und Stahlmaaren, weils 
ches täglich im biligfien Wreift A A auch große Iedige 
Kiften zu haben find. RE Nlch 
Rat fe, 
Enalifche fehr bübfh ANOMOAE OH ubatpren 
wie aud) euuge Spieljachen, in wedrigften Preisen, ben 
. Troifdhe am Marke. 
YUlle Sorten Spie'mwaaren, Und seine, mittel und 
ordin, eng!, Mannshiüthe, zu ganz billigen Preifen , bey 
Peterfen & Schi bder, dem Kaurhs 
haufe gegenüber, 
Mir einem in Commijjion erhalteuen completen 
Lager moderner, im neue fen S (hmad vcrfertigter cıferz 
ner Defen, fo wie eifeıner Kanon ı Defen in ver one 
ner Griße, em ch 3u möglichf billıgen Praifen 
M. GE. Faber, in der oborn Hüzfirafe 
Ben Bei Soli Duft hinterm Warte: 
   
   
f.Goffea 
    
   
Pf. 22 u, 24 Bi, Levant, Coffe « 30 fl, Aucer + 12, 
14, fl, gefioßner Tier Zuder a 11 U (8 ne Gathas 
rin. Pflaumen a 8 Bl, oberland. Yflanınen 381, frana, 
Pflaumen a2, 61, Cappern, Oliven, 5 Dehl, feine 
Krache, ndeln, Zopfrofluen, Yrüncklen, ı ifje holt Dohs 
nen a31 fl, alle Gerir:maaren billigen Prees, ueue 
Besersb. Yichte in Kıfteu von 5 Ypf. und daulüber, gute 
DHertiedeun a 11 fl, recht fhoner en Ichbner Cltros 
nenjafı a 16 61 obne Bour. Yıneifeneyct a24 fl das Pf. 
Bey Gadıfe & Bohn_in der großen Schmiedes 
firaße; befte harte rußifche Seife in Xpfd, a Pf, 8 fl 
A 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.