Full text: Lübeckische Anzeigen 1804 (1804)

EN 
  
  
nun der großen Burair Nr. 506 eine Stube 
nad) der Gaffe und Schlarka it oder ohne Wos 
bilien, für einen ein ein’n Herrin, gleich, 
Oben in der Dankwertsgrube eine Ziube, Lanı 
mer, Küche und Dielenraum, ar eine Poılın oder an 
eine ein;elüe Familie, alcih zu beziehen, 
Unren in dr Markigarube, ım Haufe Nr. 453, 
4 Bdden und 2 Rdume, Y 
Eine Stube und Feuerfele, mit oder ohne Mor 
bilien, an eue einzelne Perfon, 4 Wochen nach Mis 
maclis, In der Balauerfohr Nr. 181. 
Hen Wirtwe Zenken in der Schmiedeftraße bey 
St, Yeatrı Nr 292, Zimmer mit Mobilien, auf Monate, 
gleich zu bizichen, N 
Sun der Wahmfiraße Nr. 413 eine Stube und 
Kammer mit Feuerfelle, mit oder ohne Modilien , an 
eine Mannsper fon oder Wann und Frau ohne Kinder, 
Ein Wohnkeller in der Holfenfirake, Zu erfras 
gen im Haufe Nr. 164 dafelbf. N 
Oben in der Zleifchhauerftraße Nr, 86 eine große 
Stube mit Alkfoven, Feuerfielle und fonftige Bequems 
Lichfeiten, auf Michaelis, 9 . 
Oben in der Dankmertsgrube eine geräumige 
Diele, Nähere Nachricht ertheilt Wittwe Saffen, 
Dienfte, 
Dienft wünfiht: 
N Ein junger Menfch von guten YHeltern, als Bes 
dienter ben einer guten Herrfchaft, oder aud) auf Reis 
fen. Er Fann Beweife feines Mohlverhaltens vorzeis 
gen und auf Verlangen Bäürgfchafr leiten. 
Ein junger Meufch, hier in Lübeck als Margueur 
oder Tafeldecker. Nähere Nachricht ben Hrn, Speidel 
im Ndmifchen Kaifır in der Egidienfiraße, 
Ein Mann von gefegten Zahren zur Führung 
ber Bücher und Correfpondence, 
Ein junger Menfehy, als Bedienter, der Beweise 
feines Wohlverhaltens aufweıfen Fann, zur rechten Zeit 
oder allenfalls auch aleich, : 
Eine Dröganime, Lie ihren Dienft gleich oder 
zu rechter Zeir antreten am, A . in 
Eine gefunde Skugamme , die ihren Dienft gleich 
antreten Fann, 
   
Berlangt wird: 
Ein junger Menfch der Luft hat die Holzarbeit 
(Stückjäfer) ben einem Küper zu erlernen, 5: 
uf der Lakierfabrife in der Mengfiraße einige 
Knaben zu Handarbeiten, . 
Bey einem Prediger auf dem Lande ohnuweit Liüs 
be eine Verfon, die im Kochen nicht ganz unerfahren 
if; am liebficen wenn fie fchon in einer Hausbaltung zus 
vor An if. Sn derfelben Hausbhaltung auch cin 
Stubenmädchen zur Nufmartung, Bende Fdnnen ihren 
Dienft fogleich autreten, 
Nach Kiel in einer Yuberge ein gefeßter WMenfch 
als Aufmärter, Die Bedingungen find aurehmlich und 
der Dienft Fann fogleih angetreten werden. 
. Zn einer Meinen Haushaltumg ben einem Mann 
eine Frau oder ein Märchen von gefeßten Zahren, Nachs 
richt in der obern Mühlenfiraße Nr. 771. 
füllen Haushaltung, 31 
Ein Mädchen in einer 
rechter Zeit. nn 
Zur rechten Zeit ein erwachfener Laufburfhe, 
unter annehmlichen Bedingungen, 
Sleich oder zu rechter Zeit eine Derfon ben Kins 
dern, 
  
Schifsnachrichten. 
Nach Amferdam if gegenwärtig neutraleSchiffg, 
gelegenheit, Zroßi & Comp, 
Tab 
ir Ginfaden E-fHäfftigte Schiffer, 
zusfeich beftens empfehlen: 
Nad. London: 
Sohn Uroubart, das Cchif the new Venus, gleich 
nach Schfr, Bell, Nähere Nachricht bey 
2, SG, Lohmann in der Beckergrube, 
Nad Dertersburg: 
Berend Nadeker, das Schiff Leda, nach Schfr, Mackes 
Nabhlff, mit dem Schiffe 1a Direction, 
en vor fich, er fen wer er wolle. 
nach Schfr, Madepraug Feinen vor fich, er fey wer 
Meter Silhelm Lunau, mit dem Seh fe. die Hoff 
Wilhelm Lunau, mit dem Schiffe die Hoffnung, 
ME Maceprang Feinen vor fidh, er fen wer 
5. DHinrid) Fehling, mit dem Schiffe Flora, nach Schfr, 
En DOhS feinen vor fi, er {ey wer er wolle. 
Garfien Radloff, das Schiff Chriftian und Elifabeth, 
{in deffen Stelle Hinrich Brahimfiedr geht. Da er 
bereits drenviertel Theil feiner Yadımg {m Schiff hat, 
und ohne Ballaftboor nad) der Nhede fommen Fanny, 
‚fo wird er den I2ten diefes beflimmt aus dem Baum 
degen, 
Haus Marth. Fabricius, das Schiff Sophia Concordia, 
nach Schtr, Rahlff Feinen vor AM er ne wer er wolle, 
Adam Hinrich Möller, dag Schiff Johanna Chriftina, 
Teich nach den jeßt in Yaden liegenden Schiffern. 
die fih 
     
Sürgen Hinridh Schmidt, das Schiff Zndufiry, mit 
den erften Winterlager , Schifern. 
a SEEN Schohl, mir dem Schiffe Emilia, mit 
e . 
Zohan Michael Saß, mit dem Schiffe feter Sinn, 
ncch Schfr, Macepraug Feen vor fi, 
) Nad Keval: 
‚Hang Jürgen Zenffen, mit dem Schiffe Charlotte Hews 
Sihard Deindmann, mit den Schiffe die Bereini 
ıchard Dein IM em Sale Die Bere 
Schr Senden u allererf ME 
riftian Schwifau, das Schiff der Wagehalg, mn 
SSR EA mn ein 
Zeh. Arend Harnffen, da if Margaretha Elifabet 
nach Schfr, Brindmann zu allererft, b fabetd, 
. Nach Kiga: 
SHasrer Ernft Niegel, das Schiff die Frau Serdruta Des 
r O0 Ea na na das Schiff d 
‚Han riftian Zenffen , Das if der hanfeatil 
Bürger, den 8, October ohne  Uilepcpalı) HeRLINCHE 
Dito HE mit dem Schiffe die Zungfer Yuna, 
3u allererft, 
SZohamı Hinridy Wulf, dag Schiff die gute Henriette, 
u allererft nach Schfr, Stößiger und binnen wenig 
agen. 
„ Nach Persau: 
Marcus Schmids, mit dem Schiffe Johanna Agatha, 
nach Schfr. Diederichfen zuerft. 
Hays Chrıftoph Prichn, das Sehiff Anna Chrifina, 
den 10, Dctob. ohne Aufenthalt. 
Dolkert Richard Si Carol 
jolfert Nihard, das S Sarolina, m . 
len, ‚ e , a8 Schfr 
Hinrich Detlef Zrabm, mit dem Schiffe Carolina, mit 
dem erfen, 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.