Full text: Lübeckische Anzeigen 1804 (1804)

  
  
Frifcher geräucherter Speck, in halben Seiten z 
6X und 7 Gl, echter Braunihmw. CidhoriemCaffe a 561, 
in 100 Pfunden 28 mE, (chöne Pflaumen, Kirchen , fein 
Proveucer ; Del, Zuder, Farbe, und Gemürzwaaren 
zu billigften Preifen, guter reinfchmecfender GCofea Pf. 
21 6l; auch noch immer von dem bekannten Zufiustor 
bad zu 1961, ben Kindeifen in der Egidienftraße, 
zn dem Haufe 614 in der gr. Altenfähre ; 
feiner reinfhmedender Care a DE, 22 ar. 23 fl, fein 
Kafin. Zucker a 14 Bl, neuer Caroliner Neis a4 El 
frıjbe holftein. und curfhe Sutter, mie auch gute Cpet 
{etutter zu 7,8; 9, 10, 1ifl, frifche Däntiche Butter un 
Zöflel von 14 bis 15 Al. netto aj7 mE 9 Bl, 
In dem bekannten Haufe in der großen Burgs 
firaße , die Rofe genanur: gute Medienburger Pflaus 
men, das Pfund zu ı bis I, Bl. 
Befter Schmweikerkäfe, weißer zu 1 mE. und grüs 
ner zu 14 61. das Pfand, In der Hürfirafe 9 
BSute daunenreiche Berstfedern, das Pr. 3 
38, 20 und feine zu 24 fl, mie auch extra feine Detts 
federn und Daunen 3u Außerft billigem Breife, in der 
Ritter firaße ben St. Annen Im anfe Nr. 698. 
Sute und extra: feine Beltt uud Daunen, 
ganz billigen Preises, in der gr. Burukrale Nr 508. 
Gutes feßeg 5, und 6viertel breites Dausmachens 
Zein und frifche Amzeifens Ener, In der öntgfiraße, 
zwifchen der Yeahm und Egidienfiraße Nr. 737. 
Zwifchen der Clemensrwicte und Fucherarube 
m Dale Rr, 261: KRocken, Hafer und weıfe Futter; 
erbfen. 
Zu der großen Peterggrube Nr. 416: alte weiffe 
Futtererbfen 2 Scheffel 3 mE. 3 fl. 
Eine Partey rubiiche Hirfegrüße , wie audy 
Muscateller Rofinen in Kiftel, in der Glockengießers 
firaße Nr. 230. 
Zu der Kleifchhauerfiraße Nr. 122 guter doppels 
ter Sig die Kanne 5 81, nie auch ben viertel, halben 
und ganzen Tonnen, , Brung. 
Bey den Bollhdkern auf dem Markt: neue frifche 
holländifche Haringe, in £ und z% Tonnen, au Feinen 
Fagchen und Fücweife. Äbends und des Sonntags find 
diefe Häringe ben Scheel in der Holfenfiraße zu haben, 
Bey Wmwe. Gruben oben der Fifchfirafe: ganz 
irifde holl. Außern um billigen Preis, 
Su dem bekannten Haufe an der Trave: frifche 
Karpfen, um billigen Preis, 
Sute Zwerfchenpflaumen zum Einmacben, 
  
  
  
  
   
  
   
   
  
   
  
  
WBerkauf anderer Sachen, 
6 big 7000 NEUE Mauerfteine. Zu erfragen bey 
‚Herrn Evers in der Stadt London, 
— Gute fhmwarz: glafürte Dachpfannen, wie audy 
Holfter; auch cine Treppe. 
Ein gutes brauchbares Clavier von 5 Octaven, 
wegen Mangel an Ylap, zu veıFaufen oder zu vermiechen, 
MWegen Mangel des Dlakes 6 mwohlcondirionirte 
iveiß [atirre Stühle mir Kiffen. 
Sinigeleere Straatfche Citronkiften, in derBrauns 
firaße Nr 133. 
Sinige Hundert alte Mauerfteine und ein fchöner 
fehwarzer Kachelofen, ben Schirmer in der Kaiferfiraße, 
Ein noch wenig gebrauchter 10% bis Tr Kuß großer, 
er 1 weis N EEAtel OO HM ee a : Ofen 
mit mefingenen Thüren und MeflINgenen taften 
in der Albfirafe Nr, 39. Mer 
  
Eine brauchbare Preffe mit einigen Kupferplaten, 
alg Conoilemenren, Tobacksfiguren 2c., Deren Gefchmack 
fich beftens auszeichner, daß dem reinfen Yusdruck nichts 
hindert, es fen nur die Plate gehörig gravitt, fonft Fanır 
man alles vortommende feinem gehörigen Druck fie ohne 
Sorge iberlaffen, Liebhaber Fonnen fie räglıch im Yu 
genfehein nehmen ben Brandt in der Kiefau zwijchen 
der Marliggrube und Depnau n 
An der Nahe von Lübeck einige Kühe, die bins 
; Zeit Ealben werden, 3u einem mwerthlenens 
  
Kaufgefuch. 
Sin recht fehöner weißer Bırdelhund, ein recht 
fchöner Heiner wmeiser Spighund und cin Bolleubeiffers 
hund mir doppelter Schnauze. Nähere Nachsicht ben 
Schfr. Stößiger auf der Engelsmwifch, 
Bitteraritche Anzeiger. 
Bey I. D. Krahnfiöver in der Braunfiraße if u 
haben: Srzäblungen für gute Kinder. Zur Delehrung 
gefchricben von einem Menfchenfreund, 1804- Mofter 
gebunden ımt 48 
Zu dem enslifchen Lefesirkfel Fönnen noch einige 
Liebhaber zu Michaelis aufgenommen werden , ben 
A, G. Lohmanı, Becfergrube. 
  
Ynleihen, 
Zu belegen find: 
1000 big 1200 mE, alg fihere$ Pfandgeld, 
Sefucht werden ; . 
2000 mE. fidheres Pfandgeld, auf Weihnacht. 
4000 rthir. erfieg Geld in einer Yandftelle im Hol 
fteinifchen. Zu ertrager in der Köonigfiraße Nr. 760 
beym alten Cchrangen. 
Miethe, 
Zu vermiethen : 
Sin Haus in der oberm MWagemansfiraße, auf 
Michaelis. Das Nähere bey S$ 3. Manzelmann, 
81. Durgfrabe- A 
Sn der Mühlenfraße Nr. 301 gaflenm rt$ 3 heißs 
bare Zünmer und eine Kammer, mir Mobilien zufams 
men oder einzeln, au Herren, gleich 3u beziehen. 
Unten in der Mengürafe Im Haufe Rr. 21 eine 
Stube und AA ld EEE an eine einzelne Pers 
on, gieich oder auf Michaelis. N 
(ne Kr aan Jebhaften Gegend der Stadt ein ausges 
maltes heizbares Zimmer und eine Schlaffammer , AN 
einen Herrn oder Dame, auf Michaelis, auf Zahre oder 
Monate, M . 
Ein guter trodner Soden zwifhen der Sich s und 
YAlbfiraße $ N 
Unren in der Fifchergrude Nr. 407, zwen heisbare 
Zimmer gaffenwärts, 2 Kammern, 2 Boden und mehs 
DET SE BEL an einzelnen Mann, au 
ichaclig d, 3. oder Neujahr, m s 
In der Hundftraße, nach der Saffe, ein heizbares 
Zimmer nebft Mltove, Vorplab-. Feuerftelle und fons 
fige Bequemlichkeit , auf Michaelis zu beziehen, 
Sin Raum zu allerlen Heinen Waaren , beym 
Wafchfiege beym @rüngang RL. 594 gleich zu belegen.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.