Full text: Lübeckische Anzeigen 1804 (1804)

  
  
Sacob Dleffentien, mir dem Schiffe die Sreundfchaft , 
nach Schfr. Heittman zuerf, 
oh, Matthias Harmefen, das Schiff Anna Serderuth, 
mit dem erfien. N K-. 
‚Hang Peter Sieram, das Schiff Henrietta Carharina, 
den 8. Sept, ohne Yızfenthalz, Dohin reifende Yallas 
gier finden ben ıbm eine bequeme Carlıte, 
Paul Dinns, das Schiff der Adler, mir dem erflen, 
SZagper Ernft Riegel, das Schiff die Frau Serdruia cs 
Jena, nach Sehfr. Drinetmann Eeinen vor ch, 
Noch YPeruau: 
Ehriftoph Hinr. Diedvichfei, das SH Elifaberh und 
SZulie, zu allererft, mM 
Mırcus Schmidt, mit dem Schige Johanna Yoatha, 
nad) Schfr. Diederichten zuerft. 
Nach Rarva: . 
9, 3. Steinfeldt in Stelle Schr, Hinrich Chrikofer 
Kvellenberg, das Schiff Dororhen Yohanna, mE dem 
erfien, 
! Nach Windan: SE N 
San Willems , mit dem Schife Catharina Zuliana, 
nad) Schfr. Martenfen zuer®. 
Nah Meinel: . 
Friederich Chriftoph Bumann, mir dem Schiffe der rin, 
gende Kacob, nach Schfr, Zeede zuert. 
Nah viedau: 
Zochim Hinrich Schiffmann, mir dem Schiffe Aurora, 
nach Schfr. Elaafien zuerit. . 
Voldert Richard, zuerft nach Schr. Schifmann, 
Zochim Detlev Scheel, mit dem Schiffe Anacreon , 
nad) Schfr. Schifmann zu allererft, 
Nach Danzig: 
Sauren Noelufs, das Ochiff St, Johannes, nach Schfr, 
Sruel zuerft. N n A 
She Rudolph Beyer, das Schiff Garolina, mit dem 
erften, 
  
  
   
Nach Kdnigsberg: v 
Elan HinridH Krellenberg, mit dem Schiffe Phönix, 
in furzer Seit, 
Zoh. Zoch. Daniel Zenffen, das Schiff die Frau Amalia, 
in Furzer Zeit, 
Nach Stetrin: 
Earl Defterich, das Schiff Zulius, nad Schr. Kahn 
zuerft, 
Nach Stralfund, Greifswald und Barth: 
Caspar Nicolaus Sau von Stralfund, mir dem Schiffe 
Maria, mit dem erfien. 
Nach Stokholm: 
3. 3. Dau, das Schiff Guftav, mit völliger (chwed, 
Freyheit, Da er bereits über die Haifte feiner Las 
dung angenommen hat, fo wird er in Eurzem von 
bier geben. Nachricht ben 3. D. Dererfen, 
Nach GSorhenburg: N 
N. Eedergreen, das Schiff Juliana. Nachricht bey 
3. D. Vererfen. 
„Nach Greifswald, Wolgaft u, Stralfund ; 
Niclas Sau, das Schiff Fortung. 
Nach Norkdping: 
Peter Haagmann, das Schiff die Einigkeit. 
Nach Copenhagen: 
Besper Larffen, das Schiff Maren Kierftine, 
Angefommene Schiffer: 
Den 31, Augufi: H, EC, Maß und Y, Wichert v, Wiss 
mar, 3, Levingfion v. Glasgow, 
4 
„Nirgel v. Copenhage 
. Due v. Cfernjdrde, | 9 
v, Szeztin. 8. II, Zayo D, 
oe D. Yarhuus, €, Chriftopherfen 
, %, Bruha v, Salmar, 
    
  
= 
    
Mordeaur. 
ud 6, DHcd vv, 
      
    
  
  
u 
Yalayıd, 
tin und SH. Gronberg v. Calmar. 
Na. ©. Evers, X, Lindürdm 
. yafazn. 3 Smenfonm d. Ybuus. 
Den zren: CS, Clauf] . Hergiu, DD. D. Evers von 
Stettin, SG, Ohisfon vd, Carlshafen. 
Übszegangene Ehiffer: 
Den 37. Yusufk: 3. U Vo, CE. HD. Treiel 
Orevsmih! und 3 ga. Mi 
n. Neue „DD. S 
fen und A, Nielf 
Yembefe u, Danzig. 5. Boß8 a. Calmar, X, Neujahr 
2100 3. 0. Woller nm. Carishafem, NK. Aunderfen nad) 
Sürrlaud, 
Den 1, Sept, 3. Brindley n. d, Offer, 
Fehmern. N, Nenss nun, Aınfkerdam. 
Perersburg, 
Den 2ten: E, Zeplin u. Carlshafen. P. Bronberg mr, 
GCalmar, DH. MD, Anderjen n, Ftznsburg, N, Zrides 
richfen n. Stralfunmd, 
Den zen; M, Wobes und DH, P. Hanfen n. d. Oftfee, 
NR.Zürgenfenn, Faaborg, 3.4.Suckau u. Petersburg. 
Sefundne und verlohrne Sachen. 
Gefunden : 
Sun einem neuen Gartenhaufe vor dem Mühlen 
thore: ein Schirm, welcher da wieder abgeholt werden 
Eann, wenn felbiger richtig bezeichnet wird, 
Meriohren : 
Sonntag Bormittag dem 26. Aug. auf dem Wege 
von der Herrenfähre bis an die Traveminder Badeans 
fralt: eine filberne glatte Gigarrendofe voller Jigarren, 
Dem Eigenthümer if (chr an der Dofe gelegrn, und 
verfprihr den Finder ein angemeffenes Douscur, 
„ Mittwoch den 29. Auguft: ein voaler goldenen 
Obhrring ge3. J.J.J. 100.4. Der Finder mird erfucht ıdn 
et ein anfehnliches Doucexr ım Addrefhaufe abzus 
iefern, 
Sin Dfand{hein Fol. 143. Nr. 4369. 
Am Donnerfiag Abend den 30. Wuguf, Auf dem 
Wege von einem vor dem Burgrhore gelegenen Garten 
big in die Burgkraße: ein (hmwarzer moufeliner Tuch 
init weis geflitter Borce. Wer denfelben gefunden, 
wird erfucht Ihn an den Sigenrhümer, deffen Name sim 
Yddreßhaufe zu erfahren if, gegen eine billige Beloh» 
nung wieder abzugeben. 
Mirtnoch den 29. vor. Monats, auf dem Wege 
yo der Mensfraße über Marienkirchhof nach der Zifhs 
firaße: ein Stück 4 Finger breite Spigen 3X bie 4 Cllen 
lang. Wer Ddiefes In der Fılchfirage Nr. 100 abliefert 
erhält einen Dukaten Douceur. © 
Sonntag Abend, auf dem Wege vom Mühlens 
thor, überm Markt, die Mengfirafe hinunter, längs der 
Trave bis am Dunkelgrüngange, von einer Seefahrers 
ray: eine mir den Buchftaben TILC 1804 gezeichnete 
Tuchnadel, Der redliche Finder wird geberen, Negegen 
eine gute Erfenmlichkeir an Sarftens im Dunkelgrüns 
gange ıbleder abzuliefern, 
  
  
   
  
  
    
  
  
       
  
   
DO Kraufe n. 
€. Difen nach 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.