Full text: Lübeckische Anzeigen 1804 (1804)

ZN 
vB DE 
niel Blbker, deffen Sigualement hieneben erfolgt, 
m Belresungsfall gefänglich einziehen und gegen Ers 
fattung der Koften, auch Augfellung gewöhnlicher Res 
Derfalen dem hiefigen Gericht ausliefern zu Iaffen, 
Signalement des Znowifiten Blocker : 
Der Inauift Sitcker if nach feiner Angabe 29 Fahre 
alt, doch (djeint er dem Anfehen nach einige Jahre alter 
au fonm. 
Er orer Sratur, fark und gedrumgen gebauet, 
it 5 und rund, fein vrund-abgefchuuetes 
ma Er hat große Mugen von dunkler 
e Yackem, auf der rechten eine Fleine Warze 
rt in feinem Henehmen Befcheidenheit und 
    
   
Sem Scncht it E 
   
Ehrlichteit, « 
Yn Kleidungefiücken hat er ben. feiner Entweichung 
getragen: einen runden Dutk, bunten Fattrunenen Halsı 
tuch, eine gelbe gemufchte Fatrunene Zacke mit Eleinen 
weiffen Knöpfen, gelbe lederne Beinkleider mit dergleis 
hen, weiße wollene Strümpfe, Stiefel und einen duns 
Felblauen tuchnen Neberrock, 
Acıum Yübect den 4, April 1804. 
  
Der Anbauer Elaus Meins in Schönberg if in 
der Nacht vom 18. auf den +9, d, M, von einer aus 
6big 7 Kerls beftehenden Bande, deren; Kleidung, Statur 
und Gefichtsbilddung wegen Dunkelheit der Nacht nicht 
angegeben und nur bemerkt werden Fönnen daß der eine 
fehr groß gemwefen und die hochdeutfdhe Sprache geredet, 
in feiner Wohnung, nachdem fie ihn durdy falfhe Bor, 
fpiegelungen bewogen die Hausthür zu dffnen überfallen 
und nachdem fe ihn und feine Hausgenoffen gebunden, 
find demfelben aus den erbrochenen Laden nachfolgende 
Sachen eutwandt worden, al$ W 
21) an baaren Gelde 100 mf£, in einigen Voppelten 
Markftücken, Speciesthalern, 5, 4 und einzelnen 
Schilingftücken, 
2) ein rorh feharlacdhenes Bruftuch mit weiten metals 
fenen Knöpfen, fg N ) 
8) 7Erauensichürzen, al$ 3 weile leinene, eine weiss 
bunte und eine rorhbunte catunene, 
4) A roch dammafenes und z braune feidene Halsı 
ticher, 
3) ein bfouer und ein (hmarzer Frauensrod von Tuch, 
6 Denne, braune lacfene Zafke mir weiffen merallenen 
ndpfen, 
Y ein fchıwarz umd' meisgefreifter Frauensrock, 
$) 2 Frauenshemder und ı Mannshemd, 
9) 1 Elle bunten Gattun mit braunen und, gelben 
Blumen , und 
30) 6 Ellen Band. => 
Sänmmtliche Obrigfeiten werden fubfdiarifdy gehot’ 
Famft erfucht, auf die Diebe, den man in das herzoglich 
holfeinifche Amt Tritrau nachgefpürer hat, und die 
geftohlenen Sachen in ihrem Gerichtsbezirke genau zu 
achten, die verdächtigen Befiger derfelben arretiren, und 
dem, hiefigen Amte gefällige Nachricht zu gehen zu laffer, 
Ant Steinhorf den 19, März 14 . 
HU, SG, ChHneider, 
Worladung, 
Ale und jede, welche an das von der Dorothea 
E(ifaberh. verwittweten Böttcher verehlidhten Hammes 
rid), geb, Wrede cum Curar. , an den Schlöffer Hinridy 
Berend Brüllau verkaufte zu Marienthal Guts Stocfels 
forffibelegene Haus cum pertinent. Ynfprüche zu haben 
glauben , werden hiedurdı vorgeladen, Am 12, May 
Morgens 10 hr, vor biefigem. Gerichte mit ihren in 
‚nänden habenden Original Documenten zu erfcheinen, 
und vidimirte Copeien davon beyım Profefonss Protocol 
zurüc zu faffen, mit der Waruung, daß diejenigen, 
welche jıd) am 26ften deffelben Wonats nicht angegeben 
haben, nicht weiter gehhret, fondern gänzlich mit Ihren. 
Forderungen präcludirer fern follen, 
Stoelftorffer Gericht den 26, März 1804, 
L.S.)_ 8. Dofe, Jultitiarius, 
lm die Verlaffenfchaft des (don vor mehreren 
Sahren zu Wejterbeck verfiorbenen Hollanders und Schäs 
ters Franz Hochen Dreger, befonders in Hirficht des 
einen minderjährigen Sohnes Augußfi Heinrich Ludewig, 
zu reguliven, ift die Erkennung Öffensliher Proclama- 
zum für notkwendig erachtet, Es merden dahero alle 
diejenigen, welche an den fämtlichen Nachlaß des ges 
dachten ehemaligen Holländers Franz Zochen Dres 
er, mithin audy an den ben dem Herrn Penfionario 
Schleiermacher zu Lochwifch annoch kehenden Pachts 
Vorfchuß von 409 rthlr. Nitel, aus Irgend einem 
Grunde oder Urfache, eine Forderung und Anfprache 
zu haben vermeinen, Biemut perenutorie , aud) ben 
Strafe des Ausichlufes und ewigen Srullichweigens ger 
Iaden, fi mit felbigen am ıfen May diefes Jahres 
Vormittags 10 Uhr auf hiefiger Herzogl. Amtsfube zu 
melden , und felbige nicht in Fulle fondern Mpecihce 
zum Protocoll anzugeben, auch wie fich gebähret recht, 
lich zu befcheinigen, Wornach diefelben (ich zu richten; 
Decretum Yınt Schlagsdorfiäu Rakeburg den 17ten 
März 1804 
Herzogl, Mecklenb, Amt biefeldf, 
Dandwarth. 
E8 hat der Erbpächter Heinrich Cordes zu Schöns 
horff ben mir anzeigen laffen, wie er feine zu Schönhor 
belegene Erbpachtfielle verkauft und dem Kiufer derfels 
ben ein reines Profefiong-Protocoll zu liefern verfpros 
chen habe, zugleich aber auch geberen, daß Behuf deffen 
von Amts: und Obrigleitswegen ein dffentliches Pros 
clam erlaffen werden möge. In Deterirung diefer Bitte 
werden alle und jede, welche an gedachten Heinrich 
Cordes oder feine zu Schöuhorft belegene Erbpachts 
fielle mit Zubehör aus irgend enıem Grunde Forderung 
gen und Anyprüche zu haben vermeinen, hiedurch eins 
tür allemal geladen und angewiefen, (oldhe, und zwar. die 
Einbeimifchen innerhalb 6, die Ausmärtigen aber, uns 
ter Beftelunug eines Procuratoris ad acta, binnen 12 
Wochen, vom Tage diefer Bekanntmachung angerechnet, 
ben der Königl. Ametftube zu Bordesholm gehörig anzus 
geben, die in Händen habende Documense und Beweise 
ıhümer in originali zu produciren und davon begiaubte 
Abfchriften beim Profeflions-Protocoll zurück zu Laffen, 
mir der Verwarnung, daß diejenigen, welche in gedach: 
ten Frifen zu melden fich verabfäumen, mit ihren Ans 
fprüchen weiter nicht gehöret werden, foudern mir Aufe 
Tegung eines immerwährenden Stillfihweigens präclum 
dire feyn follen. Wornach Beikommende fich zu achten, 
Gegeben Kdnigl. Umthaus zu Bordesholm, den 12, 
Marz 1804. D. vv. Buchwaldt, 
In fidem Krug, 
„Da die Erbeigenthümerin Margaretha Chrifting 
Schlichting zu Neufiowedder, Guts Ovelgdnne, anges 
zeiget, wie fie ihre dafelbft belegene Erbeigenthumsftelle 
cum pertinentiss verfaufet, und ihrem Käufer hinldugs 
liche Berficherung verfprochen, daß auf diefes Grundfück 
Feine andere Schulden, als die im Schuld: und Pfands 
protofoll verzeichneten Hypotheken haften; fo werden 
guf ferner gefchehenes geziemendes Ynfuchen hiedurch,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.