Full text: Lübeckische Anzeigen 1804 (1804)

   
Ein fehr feet s und In gutem bat ade MNZENS 
halten? Wohnhaus von 4 Er Nauen, 
am Xlıngberge belegen, wo f 
Die.0 ein zayeuirıes heizbar, 
4 v slche mir 2 Seuerbeerden ; 
anf mit 3 Abrheiluugen 311 
Aanfen; hinter demfelden if 
amterm Maufe, welcher groß ı 
dem Kunfmvayfer und eier 
Ruf; auch har der Neller ei 1 
und am DHote, In der 217 
airter Zaıl, worin ein ©ias| 
der Gallerie ein Berzgchrant und 
Su der zıen und zren Erage ud g 
Dem erfen eine Borrarhs und Raucl 
der 110 Boden zum Kornboden einge 
Een ebenfalls ın Brautmauren Legen, 1 
ein Bode Sm SFeirenfüit el: um 
Eingaug zur Oturer Füche; un der 2 
und eine Kammer, morüber ci Ho) 
QNueergebaude ein Pferseund Holsfiall 
raunız auf dem ‚Horte ein Waich und Hinmerhans 2C, 
wie auch Kunfwafler mir einer Eupte uch Pumpe, Die 
Diele und 3 Boden Fonnen wegen Starke der Balken 
große Yaften tragen. 6. 3. Wendt. 
„ Mictwoch den 11. April, Nachmirtag um 3 Uhr: 
Ein £ aus mn der MWırre der großen Grbpelgrube, auf 
der Fefe vom langen Yohberge beiegen, Xu diefem Haufe 
befinder fich au der Dieie em heisbares Zimmer, ncbft 
Küche, Speifekammer, oben ein Borplar, dann ein heizs 
bares Zimmer mi: AlEove und einer Sammer, darüber 
ein Boden. Näheres ven G, Y. Nordtmann, 
. Dounerfiag den 12. April, Nachmuzrags um 3 Ubr: 
Ein Garten vor dem Holfienrhore dıchr benm Neuters 
Erug belegen, melder ungefähr 400 Fuß lang und 210 
Fuß breir ft. Inu damfelben befanden fıeh fehr viele (chöne 
ruchtbäume, Mlleen und Hecken, ein Teich zn Karauts 
chen und Karpfen. Vorne 10h der Yandfiraße If ein 
gerdumiger Salon, ber weichem 4 Schlafziunmer, dar 
neben eine bequeme Küche, Warchhaus und Sperfe kam 
mer, wıe auch ein Sefiude:Verfchlag und Hol;raum-. 
Sm Garten felbft ıf dıe Gärınerwohnung, wie auch ein 
anderes Haus, mor.n ein aroßer Spetfefaal nebil zwen 
en Schlafzimmern fich bennden. Seitmwärzs (feine 
agenremise und en Stall zu Kühe:, Noch achorer 
zu diefem Garten cin Kıyghaus, der Tannenbayın ges 
Damıt und ; andre Wohnungen, die gegen ‚Ärnig 181 mE 
Micrhe eben. Der Garten hat einen Ausgeuug nach 
D 106 und 2 Hoch der Landfivake; vor demfeiben 
if ein eingefch offener mitt Yurden bepflausrer frener PIap, 
Der Sarzen ıf ırcH von aller Grundhauer, 
3. BD. Henn. 
Yn nimlichem Tage den 12. Apııl, Nachmirtags 
3 Uhr: Sin under Wahmfiraße Nr 353 be Daus, 
morin eine geräumıge Diele, ı Boden ın Hrandmauer 
und 2 Dachbbden befiudlich. Zn Seiteugebäude uns 
ten fein Rayın, wornber eine Sammer uud Darüber 
ein Boden. Zur Zteinhofe ik cin Queergehä 
einen ziemlıd) großen Kaum und Cardıde: ein 
3. D. Deu, 
Montag den 16. April, Nachmitrass um X Uhr: 
Das gesemwartig hrer auf der Trave Legende dantfche 
Den Schif Zubehör, 103 
   
      
   
  
    
fiag den To, April, Nachmittags um 3 Uhr: 
der Sean 
     
      
   
     
   
   
  
  
  
cl 
1d Yen 
3ang zum 
5, auch mir 
an Derfel 
     
    
  
  
     
  
   
  
          
  
z 
  
Deu, art 
5_auch u 
Ü 
4 Dal: 
      
  
  
  
   
     
   
  
   
  
   
   
   
  
   
  
  
  
  
     
  
  
     
  
  
Schiff yebft feinent Minnie 
mer; Yafteu groß, getanuf der Adler, wildes uneer 
    
  
  
N ung des voyflorbenen Caplıaınd Hans Chrlian 
ercr$ von Muilaga quhero gefommen, für Afecura- 
deurs Rechnung, BP, E. Yang. 
  
Ba a Ta a 
JUN 
Mittwod den 19. April, Nachmirtags um 32 Mhrı 
aroaßıg AWohnhaus In der untern Zobhaniristvabe 
x dur, Sr, 20. unten rechts am Cingange bes 
nunder 1ıch ein dequenies Zuumer, Iints cin 
Wwafchhaus mit Jaufenden zaymayler , Ddardber cin 
betzbares Zimmer, auf der großen beten Diele eine 
zugemace Küche, und eine Kanımer fürs Sefinde, 
Sur der arten Erage 2 heizbare Zimmer, Davon das eine 
5 Dem Dofe einen Yıkoven har und eine große Kam 
ea, barfber noch « Biden, _ Im Alügel U unzen en 
immer und in großer Saal, der een Aussang 
Sarren hat, obun 3 Zimmer, wovon 2 heibar, 
noch ein Hood denfelben. Hinter dem 
Daufe cin angenehmer In u Fruchtbaumen befeßier 
Barren, morım em großer Salon, darıreben ein Gang 
der nach dem Hinzergebände führt, worm DIaK zu Holz 
undfiu 3 Pferden, Darlıder 2 Bdden, auf dem ewen 
eine Mamme d (eo -Daus Fanny jeden 
DVovini BP. C, Lang. 
Znge oder aus 
ver Zrave, 
egen. 9n 
ızbares Zune 
abıner, former 
er Borplak, 
     
    
      
  
  
  
  
   
  
  
   
   
   
  
  
  
  
  
  
  
  
    
   
    
   
   
  
  
   
   
   
     
    
   
   
    
   
3 der Mengjirake u 
demfelben beiuder uch auf & 
mer, taben eine Küche und cin ELe 
im der ersten obern Zrage cin GLOßCK 
dann rechter Dapd ein großes heißda {| 
eine Küche, Yınker Hand eine heisbare © 
Zee \Ernge cin großer Saal, und au beenden S 
Zummer , Davon das eine hetzbar if; im der 
Chr groser Boden mir einer Kramkammer, Und 
109 ein Boden. Zernere Nachricht giebt 
EG. X, Nordemanın, 
ubes in der 
item ein 
en Etage 
darüber 
  
    
    
  
DurdhH untenbenannten beeydigten Makler fol 
yerkauft werden : 
Yım Sonnabend den 31. März, Nachmittags um 
3 Uhr in einem Daufe in der Königfiraße bey Catharis 
Ken Nr. 557: cine Parthen holland. Nohmüihfe, 
S. 3. Wendt, 
Mirımoch den 4. Ayril, Nachmiurrags um 3 11htg 
in einem Keker unten In der M_hlenfraße Nr, 478 
a sont pt 43° Oyhott Bourd Ic Berlac Wein 
von 1798. Gemächs, SG. X. Nordananır 
Aıtrmunch den 4. April, Machmittags pras;te um 
4 Uhr, fol die angezeigte Yucıton von engichen 
rönl. Trahn in dem bekannten Haufe in des Mırte der 
Sederarude gehalten merden. 3 x 
m Donuciflag den 5. April, 
yo Uhr, um Haie des Schr, I OH Schif 
ange zu ın der Fuchersrube: eine ticiue Partey fhone 
danifche Buszer, ın bequemen Eavelugen, 
, G. Kröger. 
Yın Donnerftag den 5, Yprıt, Nachmurrags um 
z Ubr ın. meinem Haufe oben ın der YAldfiraße: eine 
Darthen (döne unbe ädigre Segelehcher, 
m ‚ 6, Krdger. 
Am Donnerfag den 5. Xpril, NMachmiuctags um 
3 Uhr, tu ein.m Keller in der Draunfirafie, unter dem 
Haure No. 124: Siue Eleine Parthey frifch umgepackte 
Guronen SG. AM. Koofen, 
yım MWeonrag den 9. April, Vormittags 10 1br, 
in der gr. dureftraßs um Daufe Nr, 599, für Nechnung 
men eg angeher: Cine Pasthen_ Cichorien, geriebener 
St, Bincen: Tobact, einige Fäillel Rolnen und etwas 
ua und Sactlein, 8.6, Kröger. 
Yın Montag den 9, April, Nachmitrags um 5 
Ahr in einem Keller des Haufes Nr. 755, In der Kdnigs 
   
   
  
    
  
  
  
    
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.