Full text: Lübeckische Anzeigen 1804 (1804)

  
  
ur Nachricht des Yublicums mird hiemit anges 
25 die ben Travemünde auf dem Leuchrenfelde 
Speife ı Wirrthfchaft, mir dem crfen May 
   
Au en 
Dieses Zahres Ihren Anfang uchmen und alsdann zu allen 
   
Zabhreszeiren unuRter brechen fortdauern wird; daß aber 
bıs dabin, und alfa audh für diesmal, in dem bevor: 
fichenden Ofter, Fette, die Wirthfchait noch) eingefellt 
bleiben muß; indem die bendrhigten Bediente nicht vor 
dem erfien Wan ihren Dienf antreten fönnen, 
_ DieSGefene der in Yübect errichteten Privat Feuers 
Zffccuranz: Soctetär über Zmmobilien und Mobilien, 
ann man im Addrefhaufe für 4 fl. erhalten. 
Ach babe mieder ee Sendung englifcher und 
franzöfirer Dames- Coejfüren, imgl. elegante Mlızen 
nah der neuefen Fa,on und gefhmadvoll, erhalten, 
Dem ferneren Wohlmollen meiner hohen Gönner und 
refp. Arcunde empfehle ich mid) ergeben, mit Bitte, 
mich mir güngem Zufpruch su bechren, und verfpreche 
recle Bedienung und möglichft nicdrige Preife, 
X. WW, Hagedorn, 
1. Schmicdefiraße zwiften der 
Becker und Fıfehergrube. 
Der hier angefomunene Dpricus Lehmann em: 
pfichft fıch jedem Xırbhaber und Kenner mir feinen 
felbft verfertigren Yufvumenten; cr führer bey fd): 
verfchiedene Sorten Augengläfer für eines Zeden Bes 
darf, Confervationsbrillen für jedes Auge das nur Schein 
hat, weiche von dem bekannten Krou: und Flintenglasg 
efchliffen find, desgleichen auch für Kurzfehende, das 
Aigend und In weiter Entfernung fehen und (efen Ecms 
nen; Heine und große Mıcrofcope , die von 10: bi$ zu 
1coosemal vergroßern und fehr fchon gearbeiter find; 
von derfelben Gartung auch Perfpective, befonders feine 
engl. von Ramsden und Tollon; allerhand Arten ein; 
che und doppelte Yorgnerten, Lefegläfer, Telefcope, 
ergröfferungsipiegel, Prismata, Laterna magica 3, 
qaud) werden {chadbhafte Infürumente zum Nepariren 
Angenommen. Er erfuchet hiemit ein geehrte Paubli; 
cum ergebenfi, ihn mit Zbrem Zufpruch zu beehren, Ins 
sem jeder überzeugt feyn Kann, daß er aufs Defte bes 
dient werde. Sein Logis IK beym Derru Erhavdr im 
Herzog von Holftein am Kohl! ; 
Die bisher von Koachim Mahl zu Lemkenhafen 
auf Fehmern geführte Handlung; mid fornerhin unter 
Firma: Zürgen Rahl7 & Comp, forrgefent. 
Gleich nach nächfitünfrigen Ofterfeßte münfchte 
iQ noch einige Kuaben von gurer Erziehung in ueine 
framzbfiihe Quarralfehule aufzunehmen. 30 meıde 
mir, wie jederzeir höchft angelegen fen laffın, dinen, 
die au mit ihrer Selöfichätigkeit beitragen, Ddieje 
Sprache aufs Gründlichfe beizubringen, fo daß jeder 
Schüler, alg Kaufmann, auch In jedem andern Berhälts 
niffe zu großen Borzügen fich berechtigt wife. 
3 übernehme aud) Neberfegungen vom Franzöfifchen 
ing Deutfche, und von Legterm ins Franzölifche. 
Theodore v. Speißer, 
Mihlenfiraße Nr. 200, 
Le sicur de Gerardi, Maitre d’armes ct de 
Oanse, a l’honnenr d’annoncer amatenrs quil 
dumme des Jegons d’armes tous Jes jours a Init res 
au mstin et 4 cing henres du soir. Il est nm 
hons certificats ; il Lera tont son possible pour n 
1 ı confiance des personnes qui vondrout l’employer. 
Sa salc est au Manege, 
  
  
  
  
  
Dr 
  
  
  
  
  
  
   
  
  
Mufikalifche Anzeige, 
Heute Sonnabend den 23. März werde ich die 
Ehre haben, in dem 2ten meiner dven Konzerte im 
großen Konzertfuale aufzuführen: Das Vertrauen 
auf Gorr, ein großes Oratorium vorı Kapellmeifter 
‚Himnel, welches den refp. Subferibenten und alien Xeus 
mern und Kiebhabern der Tonkunft hiemit ergebenft ans 
äujeigen nichr babe ermangeln wollen, 
Der Anfang ıft gegen 6 Ubr. 
Wer nicht fubfertbire hat, zahlet für ein Sillet, welche 
ben mır zu haben find, oder benm SFingange, 2 me, 
Much find die Terte für 4 SL. zu haben. 
3. W. E. von Königslöw, 
% Der Inkrument und Scherenfchleifer Hermann 
in der Düfkenjiraße Nr 662 empfiehlt fıch Meffer zu 
fchleifen und abzuzichen, das Dugend für g 61. 
Unterzeichneter erfucht diejenigen, weldje an den 
verflorbenen Anton Hinz. Boldt Forderungen haben, 
folche binnen achr Tagen mirtelft Einreichung der Red 
nungen ben ihm gefälligit aufzugeben. Yiübert den 22. 
Marz 1804. Xudm. Heinr. Dergens, 
Curaror der hinterbliebenen Wirtwe. 
Ich erfuche ohne baare Bezahlung nichts verabs 
folgen zu laffen, DK, DH. Beyer, 
wohnhaft am Markt, 
„.. Mit Bewilligung einer hohen Obriakeit macht 
die bier angekommene Gefellfichaft des Hru. <ranz Trange 
biemit ergebenft bzEannt, daß fie ihre Gefchucklichkeir 
im Springen, Boltigiren, auf dem feifen Seyle u. 1. w. 
am Sonntag, Dienfiag und Donuerfiag Nachnittrags 
um halb 4 Uhr vor dem Mühfenrhore pıoduciren werden, 
„Much wird diefe Sefellfchatt seden Abend um 7 Ubr 
in der Sradt Haunover an NXlingserge ihre Künfe zeis 
gen, und eine Junge holländifhe Tänzerin wird auf 
einen Drath tanzen, worauf fie fich 305mal umdrehen 
und den Befchluß mit einem So[oranz machen wird, 
Die Derfon zahlt auf dem erften Plas 8 fl. au‘ dem 
2tcn PlaK 4 61. Sie birzen um zahlreichen Zufpruch 
Mohnorfsveränderung. 
Von heute denz23 WNaärz wohne ichin der Wahny 
firaße in Nr. 413. N EHCMECG 
Mel enelegenbhetf, 
Ym Conntag oder Dienftag fährt ein Tediger 
Stuhimagen mu: Berdeit nach Hanıdurg. Mihere Nacds 
cihr giehr OD, 8. Krane aıı Mierdemarkr 
Mm Dienfiag oder Wiztwoh fährt ein Lediger 
Stulimagen mit Verdeck nach Hamburg, Wierblutger 
Zbegener ın der Beckergrube, 
  
Di HE DR U eSE baden: 
Die Fa er: 3. S. Xrull in der Dankr fl 
u ne RE An Rent E33 S8rUbe 
N . 0lich in der Mengüraße, de i 
Keen Mriolrnde in - gfiraße, deffen Litt oben 
er Lo: er, 3. D. M, Meinde in der großen Burgs 
firaße, deffen Kıtr oben der Johannisfira 
Cd 0 her Soh firafı unter der 
Sleilhtare im alten Scrangen: 
ettes Iüifhes Ochfenfieifh, das Pfund  , 6 fl, 
ertes Mecklenburger Dchfenfleifch , das Pfund 41 81. 
ubfleifid — = -_ ga34 61 
a
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.