Full text: Lübeckische Anzeigen 1802 (1802)

Imafeichen am Montag den 8. Mrz, NMachmits 
Uhr: cme Fraueutirchenfiche in St Verrt 
MM, D. Meichert. 
{| um halb 
   
tags u 
Kirche unter der Dracl Nr. 37. 
Menıag den seen März, Nachmitr 
4 Uhr: cin in der Krah ü 
Mr. 475, wormm d 
Sn diesem Hauyre be 
und Zufüche; um 
and eine große Diele nach unten, ft 
Airgel eine ayoße Kauymer; in der meisten Etage eine 
bei sbare Szube nur Alkoven, eine Kanuner und Feuers 
ficle; Aheroem har das Haus noch zweny Boden von 
ziemlicher Große und einen guren Steinhof, 
3.6. Krdger, 
Yın Dienftag den 9, Märzy Nachmittags 3 Uhr 
ein vor dem Mühlenthore, zmischen dem Kienräuchers 
hofe und der verkehrten Aselr velegener Garten und 
Haus; in fcgrerem befunden ch ach unren eine Diele, 
zwen Zimmer, die Küche, die Speltefammer und Kel: 
fer, ein DHolzraum uud Warchfchauer; In der erften 
Erage dreny Schlafzimmer und auf dem Boden ein 
Schlafzimmer Der Garren it mit den (hönfen Frucht: 
bäumen befest, vor wenig KYahren neu erbauer und im 
befien Zujtande befndlich, Nähere Nachricht giebt 
MN, D. WMelchert. 
Yın Dienfag den 23. März, Nachmittags um 3 
Ubr: zmen Bauftellen auf der Yakadie, wovon die cine 
mir eier Bude verfehen if, weiche bis Michaclis d. F. 
gegen die jährl, Mierhe von zo Rthlr. vermiethet if; 
ferner, eine Xcetie in der hiefigen neuen Arecuranz Som: 
Pagnie, M,. D. Melchert. 
Mn einem nächfiens beffimmten Tage: Ein Haus 
in der Miühlenftraße, zwifchen der PfafenÄraHe und dem 
Fegefeuer befegen, worin eine aroße helle Diele, cin 
heisbares Borzimmer, zugemachte Küche und Speifes 
Fammer; in der Zwirchenerage If vorne ein heipbares 
Zuumer, und in der erften Erage ein Speifefaal und Bors 
ylar, worliber 2 vefte Hoden und eine Nauchtammer ; 
im SHisel if unten ein Wohnzimmer und Kammer, oben 
ein Zımmer und 4weny Kammern, worüber ein Boden ; 
zurer dem Haufe if hotmwerts ein Balkenkeller und ein 
Heiner gemwelbter Keller , auf dem Steinhofe ein Wald); 
haug und im Queergebäude ein Stall, Kammer und 
VBerfchlag, und darlıder 3 Boden; alles im guten ves 
fen baulichen Stande. . 3. DO. Heyn, 
An einem nächte zu beftimmenden Tage, oder 
aus der Hand: Ein Bitch Ai A Wohn: 
haus, In der großen Durgfiraße belegen. 
GE, £. Nordemann, 
  
    
   
   
  
  
  
   
  
Durch untenbenannten beeydigten Makler fol 
verkauft werden : 
Sonnabend den 27, Febr., Nachmittags um 3 Uhr, 
in der Konigfraße bey Sr, Gatharinen , im Haufe 
Nr, 557: eine Parteyn Lavenrächer, prima Sie 
3. DH. Denn. 
Freytag den 5. März, Nachmittags um 3 Uhr, 
an einem Raum an der Trave, zwifchen der Fiılhs und 
BVBraunfliaße: 100 Yaft Steinkohlen, in bequemen Cas 
welingen. „3. C Kroger, 
N Mirttwndy den 16. März, NachmittagSum 3 Uhr, 
in einem Haufe hinter dem Markre, zwifchen der His 
und Wabmfüraße, Nr. 827: eine Parken weile und 
graue holland. Buchbinder:Bapıcn, wie auch eine Parı 
Ten 01d, Pofipapıer , für Rechnung men c$ angehet, 
SZ. DB, Hey, 
ER A RE 
  
Yın Donnerkag den ı1. März, Vormittags um 
To Mbhr, in eiucm Dauye unten ın der Aldiraße: cine 
g!eie Partey Boruholmer Schiaguhren, mir und ohue 
Gchäuje, 3. U. Kroger, 
Meobilienauckion, 
Aryı Donnerfiag den 25. Febr, wird in einem 
‚Haufe in der Egidienfraße Dausgeräcth, Kleider, Lem, 
Setien, Kupfer, Zum, Mefiug , verfchiedene gute 
Mobaulieu , ein Kleiderfchrank, Tilche, Stühle, Spies 
gel, befonders 2 fchbne Spieltifche von Mahagony Heol;, 
ein gures vollfländiges Ciavier, eine Klberne Tafchens 
uhr, ehwas Sılberzeug, einige goldene Niuge, woruns 
ter ein goldener Ring mit echten Perlen befest, und 
nod) verfchiedene Sachen mehr verkauft, 
S dm Zreytag den 27, Febr, werden in einem Haufe 
im Dunke(grüngange auf der Engelswijch Hausgeräth, 
gute Fraucnkieider, Kurpter, Zinu und Meyjking verkauft, 
Um Sonnabend den 27. Febr. Nachmittags um 
3 Uhr, werden auf dem Marfialle 2 gute braune junge 
Wagenpferde, Stuten, dfentlich verkauft, 
_ Yım Donuerfiag den 4, März 11. folg. Tags wers 
den im Auditorio zu St, Catharinen Hausgeräthe, Kleis 
der, Lein und Betten, Kupfer Zinn, Mefjfing, etwas 
Slachs und Aächfen Garn, ein eichner Kleider: und 
Yeinfchvant, ein großer SlasfchranE mit 4 einen Schräns 
Sen, darunter ein Scfchrank, ein guter feinerner Haus 
tifd) mit 3 Schiebladen, verfchiedene Zifche, Spiegel, 
Srühle, ein guter Yehnfuhl, eine Tafeluhr, eine Hu: 
helbanf mit etwas Tifchlergeräthfchafr, ein vierFanri; 
ger eiferner Ofen mit einer meffingnen Plate, blau und 
weiß Gaffes und Theefervice und verfehiedne Sachen 
mebr verkauft. 
N „Menrag den 8. März u. folg. Tage if Auction 
in meinem Haufe. . z 
DBernh, Bermehren, Yuctionarlus. 
   
  
BWBerkauf unbeweglicher Güter, 
Ein in der Heinen Schmiedeftraße belegenes 
neu aufgebaueres Wohnhaus, In demtelben if unten 
ein austapezirtes Zimmer, eine helle Zuküche, ciu Hof 
mirSrällen und Wafchfchauerz In der sten Erage in 
Augrapesirtes Zimmer, eine Nebenkammer, eine helle 
Zuküche und Bodenraum, Es kann gleich oder Oftern 
bezogen werden, 
Ein großes Wohnhaus mit Nebenwohnuugen , In 
einer gelegenen Gegend der Sradr. 
Zu einer guten Gegend der Stadt ein in guter 
NMahıung feyendes_ Wırchshang, mit einem großen 
Tanzvoden, guren Zimmern und Hofs und Stallraum, 
auf Dftern, 
Drey nahe vor dem Mühlenrhor belegene , vor 
einigen Kahren neuerbaute, mir guten Zimmern, Kam: 
mern und Küchen wehl aptirte, jede mur einem, Feinen 
Yuftgarten-verfebene Gartenhäufer, einzeln, 
Haus Ein mitrelmäßiges, im ElUerbrook belegenes 
aus, 
Die mit verfchiedenen Freyheiten verfehene, an 
der Ofifee 4 Meilen von Lübeck und Faum eine viertel 
Meile von Neuftadr, mithin zum Abfag vorrheilhaft 
beisgene Erbpachtsfielle Nuheleben, welche ungetähtr 
9o Tonnen Ausfaar häft, woben wenigficns 20 WMildhs 
Ehe gehalten werden Finnen und die jährliche Avgabe 
nur etwas über 80 Rrhir, beträgt, Der Anrritt mit 
vollfändigem Zunventario Fann Ichon auf bevorfehen: 
den ıften May gejchehen, 
  
) 
NE
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.