Full text: Lübeckische Anzeigen 1802 (1802)

VIREN 
la 
Der unterthänige Knecht Erieder ® 8o0H 
mayn it, nachdem cr von der Clifübeth Abofemann 
3m Yürgenhof wegen Schwängerung angeflager , und 
feine Sachen uuter Arreft gefenr worden, 005 Morgens 
yor der Unterfuchung heinzlich, mir Hinwedughme (CL 
ner verarreftisten Sacher, bis auf eine 1Pdise Kader 
entwichen, Derfelbe wid alfo hiedurch geladen : (ich 
am 15. Febr. € %., Morgens 19Uhr, vor ung auf dem 
Hofe hiefelbft zugefellen, und (owohl wegen! feiner Ents 
weichung, als wegen der ihm bef)uidigten KSchwänges 
rung Red und Antwort zu geben, NL dent Nachtheil, 
daß um Yiusbleidungsfall wider Ihn in conlumacıın, 
zwag Necht ik, wird verfahren werden, | 
Behnetendorf den 8, Decbr, 1802. | 
Zum Datrimonial Gericht hiefelbf PSerocdnete, 
T 
  
Yuctionen. | 
. An Dicnftag den IT. Ian. 1803, Vormittags 
A am To Mbr, fol hier in Lübert in dem Haufe des Hertn 
£. von Yrci, p.L. verwaltenden Vorfehet der hicfigen 
St, Clement Calands Sriftung, eine Paten von 749 
Sin Eichen und 663 Bücher, welche in der Hdlzuuig 
Des zu diefer Stiftung gehörigen Dorfes lyfiorf auf 
dem Sramme numerirt und in Üarcolen venthetlt kehen, 
dffenrlich au den Meiftbietenden verkauft nerden. Die 
bey Verkaufe fektigefenten Bediugungen find vorhero 
ben Herrn G, von Aren wie aud) bey dem Korfier Stein 
zu Sinforf abzufodern, ynd hat legrerer Pen Auftrags 
Diejenigen, weiche die Bäume vorher in Au enfchein neb» 
nen wollen, folche anzumweifen. 
  
Huf dem BretlingsPlas, grade über dem blauen 
Thurm, fol Donuerfiag den 23. Dechr. , Bormittags 
am To Uhr, verfauft werden: altes DHalk, Knien und 
Tauwerk, yon Bretliugs Officio, 
Durch untenbenannten beeybigten Maker fol 
verkauft werden ; 
Donnerfkag. den 23. Dec. , Vormittags 9X Uhr, 
auf der Droge: die fämiliche Tafelage, Segel, 3 Ans 
Tel, Schiffsgeräthfchaften des bey Traver ünde gefiraus 
deten Schiffs Anna Chriftina, geführt vun Schtr, Eric 
Fluor von Helfnafors, Das VBerzeichniß darüber If 
Den mir zu haben, 3. El. Kröger. 
Am Donnerfiag den 23. Der, , Bormittags Io 
aulbe, in einem MDHaufe hinterm Markt ,| nahe ben der 
WWahmfiraße ; eine arthecy hellbraunen Fandies in Tds 
pfen, [9 Deyn. 
an Domnerfiag den 23. Dec, Velrmittags halb 
ar uhr, aus dem von Rouen en Schiffe der 
unge Peter, Schfr. 3.0. Wulf, am Weinftaat liegend: 
gine Darten Zuderbäcfers Erde, 5. Koofen, 
Montag den 10, Ian, Morgene 9 Uhr: eine 
MNartey (chdnes Mahagoni Holz in Bohlen, in der Glos 
eugiefferfiraße im Haufe Nr, 243. Das gedruckte Vers 
zeichniß befagt das Nähere, 6 3, Wendt, 
  
Mobilienauckion, 
Yın Montage den To, Zar, und folg. Tagen if 
Yuckion in meinem Haufe. T 
erub, Bermehren, Auctioharlud, 
  
  
  
  
    
Khr prävife, follen au Der Sradeca 
I) die Lachsmehre vor dem + N 
2) cine Xoopel gegen Ningkeden „Dof var dem Mühe 
„ Seurhere 
meiftbietend verpachtet werden, Die Bedingungen 052 
an der Stadt: Cafe einzufehen. 
YHuswartige Aucfion, 
N Muf hiefiger Königl, Amikube {foll_awe 1. Febr. 
ift der Dienjtag nad) demı aten Epiphai ‚Sonntage dr 
allhier "am St, Geovgensberge vor Maseburg an See 
DE G vor einigen SZahren neuer bauetes Wohnhaus 
uebft 2 Gärten von weichen uLL 8 8. Grundhauer Jahre 
lich catrichter werden, meiftbiefzud verfgufet werden, 
Bon dem Kaufgelde miffen 300 rthir, 3 Tage nach 
dem gerichtlichen Zufhlage in N; zu 30 Hl., der Neft 
aber 3n Lerminis Dftern und Zrmitatis 1893 bezahle 
werden. 
Kauflußkige haben ich daher gedachten Tages Morgens 
z1 Uhr auf biefiger Aıntfude einzuinden, und die Hbyl- 
gen Bedingungen in zezwino 3U gemwärtigen, 
Zugleich wird allen denen, weiche aus irgend einem 
Srunde Anfprüche an dera gedachtem Haufe zu haben 
glauben , hlemir aufgegeden , foldhe in eben dem Teer, 
mine (ub poena pracclufionis anzumelden. 
Raseburg den 5, Deichr, 1502. Y 
Königl, Churfürl, Wiat. 
N N, Frans, Y. Hogt, 
YBanır iu denı zu Rokock den 14. Dec, advgehals 
genen Verkaufs: Termin, in dem Haufe des Makiers 
YPrang, für das SGalinsichiff Johanna Chriftinay circa 
3 KRoftocker Roggen Lagen groß, HUr erft 1550 tthir. 
RZ. geborhen worden, {0 ift cin neuer Termin auf den 
A. San. 1303 im obgedachtem Haufe anberahınet, Kauft 
Hiebhabere finden das Iuventarium zur Durchfiht bey 
Heren 3. EC. Deep in Lübeef, 
WBerkauf unbeweglicher Güter, 
Ein ganz neues wohl anterhaltendes Wohnhaus 
in der Heinen Burgfiraße, worinn norle auf der hellen 
bretternen Diele rechter Hand ein augtapesirtes heizdas 
res Zimmer, daneben eine 34 emachte Küche, woneben 
wieder ein Feines heizbares Bnmer, darüber ein Fleie 
ner niedriger Boden, grade über der Küche cine Feine 
Speifeeammer befindlich if, Vorne über dem ganzen 
Haufe ein ar reiehel heisbares Zinwmer , ein Bors 
  
plaß mit 3wen Fi rfiellen,_ nad) hinten ein austapes 
zirtes heizbares Zimmer und Sehlaffube, darüber 2 Bde 
den mit ciner Winde, Ferner ein Feiner Steinhof mit 
Kanichihauer und. ein Eleiner Garten, woneben noch 
ein fleiner Stall befindlich ift, Unter dem ganzen Dates 
fe ein geräumiger trockener Balken Feller in wen heis 
Zungen. Nähere Nachricht im YHddreßhaufe, 
Berfechiedene große, miste! und Heine Wohnhäus 
fer, #1 4 big 30000 NE, Und dariiber, Die a 
ind au erfahren bey „D. el, 
N Hürlrafge Nr, a9. 
Kaufgefuch: ' 
Gin mittelmäßig: großes Haus, im guten baulis 
en Stande, mit 3 oder 4 heinbaren Zimmern, Küche, 
Se eteller, Boden, Hof hang und fonftigen Ber 
AuemlichFeiten verfeben in der Gegend der Trave, ON 
Ser Mleemfähre Dig ur DolMENATAGE, 
4.4 
  
7 
. 
£ 
} 
} 
A 
} 
} 
A 
a 
7 
8 
  
NEL 
(ABU IE EEE 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.