Full text: Lübeckische Anzeigen 1802 (1802)

Sn der Hundfiraße Nr. MO eine Stube, Kam 
mer und Bodenraum, gleich oder auf Weihnacht, 
Ein in der beten Gegend der Sradt nıcht weit 
von der Trave gelegener Raum mit 3 Boden, auf ein 
Hahr oder auf Monare. 
ar en Keller, um fe mit Waaren zu belegen, 
in großer Raum in der Fijhergrube Nr. 280, 
und Fann 10 belegr werden. 
Su der Fifcherarube Nr, 360. ein großer Raum, 
der gleich belegt werden Fann. 
Dienfte. # 
Dienft wünfcht: 
Ein junger Menfch von ungefähr 17 Jahren, von 
onetten Eltern der fchreiben und rechnen, auch etmas 
ranzbfifch (prechen und fchreiben Fan, münfcht auf 
Beihnacht an eın gures Handlungshaus anzufommen. 
Wegen feiner Treue Fann er Caution Leisten. 
Eine gefunde Saugamme, die gure Zeugniffe auf» 
weifen und den Dienft gleich antreten Fan, 
Ein Menfch von 19 bis 20 Zahren, mit guten 
ZeugniFen verfehen, ben einer Hırrfchaft als Bediens 
ter oder als Bereiter, 
Ein Frauenzimmer, das mehrere Jahre auf dem 
Lande als Haushälterin geflauden, wünfcht auf Ahnlicht 
MWeife placirt zu werden, 
Merlangt wird: 
Ein gutes Mädchen, das in der Küche Befcheid 
weiß und die Hausarbeir verficht. 
Eine Demoijelle bey Kindern, die auch frauzöfifd 
fpricht. 
Ein Gärtner, 
Ein gefchicfter Brandtwveinhrenner auf dem Lande, 
Auf Maytag cin Holländer, 
Schiffsnachrichten, 
Mit Einladen befchäftigte Schiffer, die fh 
zugleich beftens empfehlen, 
Nach Reval und Petersburg: 
Sohann Hinrich Zaro, das Schiff Dorotden Drofpera, 
mit dem erfien guten ve 
Nad R 
oh. Zoach. Prabm, mit OEM Tsinen Schiffe Marı 
garerba Amalia , fe na gewiß zu allererft, weil er 
{bon den gr& ren Theil ferner Ladımg angenommen bat, 
‚Hang Meuslahn junior mir dem Schiffe der ‚unar Jos 
hanncs. Da er aus dem Yande befrachter if, fo wird 
er mir dem erfien günni: en Wind von bier gehen und 
die eüter für fedr b.U ge Fracht miünehmen, 
Nicolaus Schrrder, das Schig Wilhelmina, nach Schfr, 
Prahm zu allererft, 
Ra 
Sohann Derer Revtel , © Sa "der junge Friederich, 
mit den erflen. 
Zorenz CE Nsmufs, das Schiff Engel Smilie, mit 
m et! 
Sacob Bieffentien, das Schiff die Freundfehaft, in Kurs 
ger Zeit, 
Marcus Schmid (as ©0300 
arcıl midt, D 
Schtr. Cantel zu a: HI Sotann anlhe, na 
rn Criflian Kante das Schiff Smilie, in Eurzer 
  
za 
Nach Liebau: 
W Mull, das Schiff Gotthard Andreas, in 
ER if. 
30h. Zoch Grevsmühl jun, das Schiff Sifade Eleas 
nora, in Eurzer Zeit 
Seit rn Seifen, das Schiff die Srndie, ı1 
el ein 
Peter Marrenfen von Lübef, das Schiff Y 1 
Ha Sof. Claafl ac DE -. N Diff Yanefa, gleich 
anz 
ach 
Brüctrid Gbrifiopb Pumann, Ad Edit der ringende 
Sacob, zu allererft nach Schfr, Srnel, und ben Bers 
Iuft der Kracht, wenn Wind und Werser e$ zulaffen, 
am 27. Nov, aus dem Baum, 
Hinrich Rudolph Schmidt , das Schiff Wargarerha Res 
dl zu allererfi nach Schfr. Gruel den Berluft der 
rachı , und wenn Wind und Weiter es zulaflen am 
23. Novbr. aus dem Baum. 
Nad Srokholm: 
Lars Schröder, Nr Shin Pontus, 
ach Yreifsmald: 
M. N. aafodrt, 9 das Schi Sr. Johannis, 
Oo Wismar: 
3. SC. Almard, j—_ Sodin A0 End, 
Nach Srtertin: 
Fr. Bleeit, das Sof ercarlug, 
NacdH Gopenhagen: 
Yndr, Willemfen, das Schiff Courage, 
Angefommene Schiffer 
Den 19. Novbr.: 3. H. Wulf v. N Seweng N 
Den zoften: P, Pererfen v. Copenhagen, P, Wichert 
v Widmar, 
SG Madeprang v. Detersburg, DH, Zürs 
Den 2.fen: 
gens vo. Arroe, ES. Pererfen v. Corfoer, 
Aogegangene Schiffer: 
Den z2fen: N, LarfTen, A. Albertfen und H, Hanfen 
n. Stralfund. €. DH. SE n, Flensburg. EC. 
Danielfen n, Noftock, Fogt n. Hobtve. Y. Erich 
. Sechmern, 3, Möller und 3. ®. Kleinhammer N, 
Ecternförde. 
  
Hamiluenbegebenheiten, 
Beburtganzeige, 
Den zıfien diefes ward weine Frau von einem 
Mädchen entbunden. 5. Gotthilf. 
Sterbfälle. 
In der Nacht vom 20, auf den 21. diefes Monats 
endigte mein Iieber Mann, I. SG, en 
in der higigen Krankheit feine irdıfche Yaufbahn" 
4often Jahre feines Yebens. Diejen tür mich betrübten 
rerbfall mache ich meinen Verwandten und Freunden 
hiemig bekannt. Travemünde 1802, 
Carhar, Elfabe Noggenkamp 
geb. Bucken. 
€ hat der göttlichen Vorfehung gefallen, meine 
geliebte Frau, Maria Catbarına Henriektta, 
geb. Burmeßern, am 21. d, N Abends 10 Uhr, 
nach einer (hmerzhaften Krankoeir, m. cinem Alter 
von zo Yahr 9 WMonar, zu fh zu nehmen. Solchen 
für much auserft fchmerzhaften Berluit mache ıcd) meıs 
nen Verwandten und Freunden hıedurch betannt, 
Zohann Szug, 
NE NS
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.