Full text: Lübeckische Anzeigen 1802 (1802)

YWbogegangene Schiffer: 
Den 25. Sept. : DH, Hager u I. Bock im, Heiligenbafen,. 
SH. Schnarup u. Kudkioping. 5. Xroß n Schmern,. 
Den 26fteu: H, Nielien u. Copenhagen, DH. CE, Haß 
u BWiznar.  BS, €, Möller u, Sohernrbrde, 
Den 27fen:; I. U. Kerjen nach der Oiifee._Z. D. Wulff 
x. Diga. BD. Erdmann und 3. D, Scheel u Des 
gersburg. 3. 3. Steinfelde n. Narva,_ DH. I. Defts 
mann n. Neume. DO. Hellzern und DO, Tiemann nach 
Galınar. DH. Andrics, 3, Hındrichs, A, Atıyes und 
H. Zans er. Amfterdanı 5. DHayfjen u, Qdenfee A 
hee u Nie, 3. I Zander u. Asiemar, 3. SZenffen 
N. Noflock, S; Zamländer u. Suiedrichshafen, 3. 
Soffes n. Antwerpen f 
| Den 28ien: B Radecker n Poterkburg, MH, Dipke 
u. Niog. SG. Cornelig u, Stertin, 3.3. Prabm nach 
Keval. 
Den often: GE. Bumann u, Riga. 3. D, Muchau n, 
Wigmar, NR Buck nn. Rudkirpine, 
Den zoiten: 8. H, Bof, I. DH. Möller und H. Bey 
n. Noftock. 8.0. Ahrens und 9. I. Grevsmühl m, 
Liedan. B, Peserfon n, Danzig. EC, Pererfen nach 
@srbenburg, RR. Allıde un. Aarhujen, S. Anderjen 
nu. Horfens, 3,6, Krobnn, Wismar, dl, Grönguiß 
€, Gelimann uud %, Siablom n. Früdrichehafen, 
Den 1, Dccob. H, EC, Dehn n. Coprnhagen, HA, 
Tabrietus n, Petersdurg. ©, 3. Plugg u. Hamburg, 
9. A. Engfirom, K. Holmfibım und 3, €, berg u, 
Calmar, 
Famultenbegebenbeiten, 
Geburtgangeige. 
Die geftern erfolgte glückliche Enrbindung meiner 
Frau von einem gefunden Mädchen zeige ich hiedur 
meinen Verwandten und Freunden ergebenft an. 
Lübeck den 25.Sept, 1802« Berge, Docs, Med, 
| — Sterbfälle, 
Heute Nachmirtag um 4 Uhr farb mein gelichs 
ter Mann, Vetter Heinrich Ahrends, nad) einent 
Zurzen Krankenlager, im zöften Jahre feines Alrers, 
and alfo rel zu früh nach meinen Wünschen und für 
Meine 4 nody unverforgte Xinder, denen er ein recht: 
fchaffener Bater war, Ich darf glauden, daß er viele 
Freunde gehabt habe, die feizen Berluft mir mir bes 
Bayern werden, und verfehle alfo nicht Zhren diefe Ans 
deice von feinem Tode zu ntachen, woben ich denn zus 
gl ıch verfichere, daß in der von dm wohleingerichteren 
Ypırhefe nach mie vor die reellefte und promtefie Res 
dienung fatt nnden werde. Wisınar den :6. Sepr. oz, 
Seel. Uporheker PD. H. Ahrends Wittwe 
gi, Schwarzkopf, 
| 
{ Yın 28ffen ı MM gefiel e$ der örtlichen Borfes 
Hung, meinen guten Ehemann, Zohaur Hinrich 
Jimmerr hal, nach vielen Eörperitchen Leiden, inv 
6aften Zahre feines Xeseng, von meer Seite zu Hehs 
Alen Diefen für mich und meıme Tochter (ehr mer: 
harzeun Beruf mache id meinen Freunden und Bers 
wandten hiemuit bekannt. n 
Anna Catharina Zimmerthal 
geb, Dirog, 
Gsoft gefiel e&, meinen geliebten Vaser, Johann 
  
  
Schutz, wohnhatz am Korlmarke, an Ken v. DW, 
ad einer langwierigen Kranfheir, in Szfen Jahre 
El 
feines Alters, zu fi) zu nehmen, Solden für midı 
fchmer:haften Verluk habe meinen Derwondien Kud 
Freunden befanın machen wollen, 
Bob. Fricdrt, Schulg, 
Der mweifen Borfehung genel e&, an 35 Sept. 
are einzige geliebte Jochter, Wagdal, Chrin:na, 
an den Folgen einzs Schleimficders, In einem Alter von 
ı Sahr und 8 Monat von unirer See zu nechnum, 
Diefen für ung traurigen Derlul zeigen wir ULfrR 
Verwandten und Freunden hısdurch an, 
Chrifi. Gortlieb Friedenreich, 
GCarhar. Maria ged. Hennahefens 
mobinhaft in der Depnau. 
Den 30, Septemb, entfchlief zum beffern Leben 
Mein jüngfler Sohn, Jacob Georg Chrifkian, 
nach ciner 14täg. Brufstrantheit, m einem Alter von 3° 
Wochen. Solches machen mir fern Freunden und 
Bermandeen mit gerührtem Herzen bekanfıt. 
Zub, Deter Fawı dh, 
Carhar. Maria geb, Sc 
GBefiern Morgen um fechs Uhr enrrif mir der 
Tod meinen geliebte Ehemann, Heinrich Berne 
bard Xohi, Cancelkariae Adyunetum um Notarıum, 
im z6ßen Zahr feines Alters, an einer Brußfrankheit, 
Yıuna Dorothea Kohl, 
geb, Kelling. 
MBerlohene und geftohlne Sachen, 
HER 
in Pfandfchein Fol. 152. Nr. 1035. 
EHE Morgen zwifchen 7 und s Uhr, im Tin; 
deuhagen, ein braun mousliueneg Tudy, Der rediıche 
Finder wird geberen, ihn gegen eine Erkenntlichkeit m 
Haufe Nr. I. im Atuchenbagen wieder abzulietern, 
Um z2aften v. WM. eine fehwarze Schildpattemr 
Schuupfrobadsdofe, worauf ein achrecdkses Medaillou, 
weiches eine weibliche Figur, die einen Ymor auf der 
Hand ırägt, vorftelter. Wahrfcheinlich if (vlche in 
einem Wagen aus der Tafche gefallen 
Sun goldrer Nofen Dhrring, gezeichnet AM K, 
auf den Wege von der obern Bekergrube bis nach dem 
Kautberge. Der redliche Finder har ber dofen Ablie 
ferung von der Eigenthlämerın eine angemeffene Beloh- 
Hung zu erwarren. 
YAın 26. Scpt. auf dem großen Weinberge, eine 
pflatzirte filberne Schubfhnake, win deren Zurücgabe 
der Finder gebeten wırd. 
Seftohlen 5 
„On der Nacht vom 20. auf der Fo. Sept, i@ durdı 
VBemöchtigung des Konde Fährboots, ben verfhloffenen 
Qafferbäumen n.ir folgendes diebifcher Weije Dar meiner 
Bilerche gelohien morden : 
x fein dvelleır Tifchlacfen ro SKe Tag und 15 DBiertcl 
1 
  
einer Breite, genr © 
6 hafbe Drellne Tifdzacken gm. DE A won 15 big 20 
50 diro diro Servietten ‚sem. D FF 36 
+ danımaften Hondroll gem. S 20 
x bsfbdrellen Handvoll gem. 8 
4 Mannghemder gem, G X 
2 Rrauenshender em $ 
2 Daar baummollne Strümpie gem, M S 
2 Srüct gewürfelten Dreil, jedes St. 20 Ele Jang. 
2 @rücf feines heeden Lein, jedes Sr, 20 ENe lang, 
7 Stück hHeeden Yein 30 Eye Iaug, 
9 Sahef feines gebleichtes Aächfen Gar, 
20 
12
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.