Full text: Lübeckische Anzeigen 1802 (1802)

  
Wann der Maiutrermeifßter Koh. Chriffoph Schmidt 
n im SFleen Schwartau befegenes Wohnhaus cum 
enuis an den Herrn Albrecht Zochim Scarde zu 
Hasıburg verkauft har, und um die MAdaebung eines ro- 
cJamatis gerichtlich angehalten, diefem Nachfuchen auch 
Statt gegeben Worten; als werden alle und jede, welche 
an befagtes Haus einige Anfurkche, fe rühren her ex 
quocungue capite vel caufa fie immer wollen, zu haben 
vermennen, hiemit und Kraft diefes cirirer UND vorges 
laden, am ı. März d. 3. Morgens ı0 Uhr auf hiefigem 
Ymrhaufe zu erfcheinen, diefe ihre Anfprüche und Fordes 
rungen in dem auf den 1. Deärz angeferten Profejkonss 
sermin und zwar Auswärtige unter Beftelung eines im 
hiefigen Anıte anfäsigen Procuratoris ad acta, ad pro- 
tocollum anzugeben, zu jufjiciren, die etwa In Hans 
den habende Documente in original) vorzuweifen, auch 
beglaubre Abjchriften davon bein Profefionsprotocoll 
Zurüc zu laffen, unter der ausdrücklichen Verwarnung, 
daß diejenigen von den Schulduern, die Aid) hierunter 
Aumig finden laffen, nicht weiter gehorr, fondern unter 
YAuflegung eines cmigen Srillfchmeigens gänzlıch ausge; 
fchloffen werden follen. 
ugleich wird terminus zur Abfprechung des Yrdclus 
fibefcheides auf den 11. Marz angelegt. 
AWornach ein jeder, den es angehet, fıch zu achten hat, 
Urkundlich unter dem vorgedruckten Amts Inf egel, 
Shen Kaltenhöfifches Ymthaus zu Schwartau den 19, 
AN. 1302, 
13802, Gr. zu Manzau, 
(L.S.) ‚Hochfürfil, Bilhöfl. Kübeet Rn Yandrath 
und Amemann, 
$. Dofe. 
   
Iu Jidem 
Demnad der Volhufener Joh, Hinrich KXreußs 
feld zu ODffendorf feine Hufe cıunm er an feinen Sohn 
Claus Hinr, Friedr. Kreußfeld übertragen und um die 
Ybgebung eines Landüblichen Proclamaris gesiemend 
ua efucht hat; als werden alle und jede, welche an 
befagte Hufe cum a einige Forderungen und Ans 
fprüche, felbige rühren her, aus welchem Grunde fie 
ummer wollen, zu haben vermennen , hiemirtelfi und 
Kraft diefes citiret und vorgeladen, diefe ihre Unfprüche 
in dem auf den 4. März d. I, anberahmten termino 
profeMonis auf dem Amthaufe allbier und zwar Aug; 
Ayärtige unter Beftelung eines im biefigen Amte anfäs 
figen Procuratoyis ad acta durch Producirung ihrer 
etwa in Händen haberden Driginaldocumente oder aud) 
auf andre rechtliche Art gebührend ad protocollum 3u 
begtfnden, auch beglaubre Abfchriften davon beim Pros 
feftonsprotucoll zurück zu Jaffen, mit der ausdrücklichen 
DBermwarnung, daß alle diejenigen, welche fich hierunter 
fumig finden affen , nicht weiter gehört, fondern viels 
mehr unter Nußegung cines$ ewigen Stillichweigens gänzs 
lid) präcludirt fenn follen, 
Suoleich wird zur Publication des Prackufivbefcheides 
terminus auf den 15. März angefeßet, 
1; Wornad) diejenigen , die e6 angeht, fichh zu achten 
haben, 
Unterm vorgedruckten Amtsinfiegel. Gegeben Kals 
tenhöfifches Anıthaus zu Schwartau den 20, RL 
1802, Sr. zu Nankau, 
Hochf, Bifchöfl, Lüb. Landrath und 
Aıntmann, 
In fidem $. Dofe, 
„, Da der Tilhleramtsmeifter David Strobelberger 
fein im Stetten Schwartau zwifchen des Schuftermeifters 
hmidt und des Nagelichmidts Hardor Wohnungen bes 
Begenes Wohnhays cum pertimentlis an den Doctor. 
medic, Coyrad Frankenfeld verkauft und um die Er; 
Tamıng eines Proclamatis nachgefucht harz als merder 
alle und jede, welche Anferüche au diefes Haus, 08 169 
aus welchem Grunde es immer wolle, zu haben vers 
meynen, biemit und Xrafz diefes eitirer und vorgeladen, 
ihre Forderungen und Anferüche, und zwar Kıtswärrige 
unter Beffellung eines im biengen Yınte anfäßigen Pros 
Curyatoris ad acta, {indem auf den ı1, Marz diefes Zahr6 
Angefekten termino profeflionis ad protocollum 34 
bringen, 3u jußificiren, ihre in Händen Zabende Docus 
mente in originali vorzinveifen, auch beglaubte Abfchrifs 
ten davon zurück zu laffen, mir der ausdrücklichen Vers 
warnung, daß die Saumigen unter der Strafe des ewis 
gen Srillfchweigens gänzlich mit ihren Forderungen aus; 
gefchloffen feyn füllen, 
Zur Abfprechung des PräclufivsBefcheides wird zu: 
gleich termznus auf den 22, März anberabmer, 
Uuter dem vorgedruckren YAnıts, Infiegel. Gegeben 
Kaltenhöffches Mayr haus zuSchwarrall den 28, Kan. 1302, 
(L.S.) Gr, zu Nansay, 
Hochf: Bifchofl Yüberkfrcher Yandraih 
und Ammann, 
3, Dofe, 
Ju fdem 
. Wann der Kraßenmacher Hermann Friedr. Cordes 
fein_im Stecken Schwarrau zwijchen des Korbmachers 
‚Hofmnann und des Weißgerberg .Heie Wohnungen beles 
genes Wohnhaus cam per, an Hans Adolph Bahrs 
hiefelbft verkauft und um die Hbgebung eines Proclama- 
vis geziemend nachgefucht har; als werden alle und jede, 
welche aus Ivgend einem Grunde an diefes Haus YArs 
foriche zu haben glauben, biemir und Krafe diefes cirıs 
ver und verseladen, In dem auf den 15. Marı 1802 
ANgefeHECN termino pro ellionis zu erfebanen, ibre Ans 
aben und zwar Ausmarsige unter Beflellung eines ım 
vefigen Yınte anfaßigen Proc atoris ad acta, ad pro 
tocullum 3u bringen, 3u Jufiixciyen, die erwanıgen 
Driginal : Documente vorzumeifen und beglaudbte Abs 
fcehriften davon benm Profefkonsprotocoll zurücsulafen, 
mir der ausdrütlichen Berwarnung, daß alle, welche 
fich in dem oben angefesten Termin mit ihren Fordes 
rungen nicht angegeben Haben, nicht weiter gehört, fons 
dern unter Muflegung eines ewigen Srillfchweigens gänzs 
Lich ausgefchloffen fenn follen. i 
‚Terminus zur Publication des Prächufivbefcheides 
wird auf den 25, März biemittelft anberahmt, 
Unterm vorgedruckren Amıs, Infiegel, Gegeben Hals 
tenböfifches Amehaus zu Schwartau den 28. Yan. 1802, 
(L.5. _ Sraf zu Nankay, 
Hochf, Bifchofl, Yübeckjher Landrath 
nd Amıemann, 
In fiden: ®. Dofe, 
  
   
  
  
uf Anfuchen der von weil, Venfionario Herrn. 
PPafchen Xoffel zu Neppenhagen verordueren Curarel, 
werden alle und jede, weiche an deffen Nachlaß Fordes 
rungen und Anfprüche , fe rühren her aus welchem 
Grunde fie wollen , zu machen haben, bierdurd) bey 
Strafe der Ausfchliefung und Auflegung ewigen Stills 
fchweigens verablader, am 26. Würz d, I., Morgens 
um 10 Ubr, vor hiefigen Herzogl. Auıtugerichte zırSans 
tow au erfjcheinen, ihre Foderungen peciuce anzugeben 
und die in Handen habende Docunıcata in urigine zu 
produciren; So wie denn auch alle, welche dem Koffels 
{chen Nachlaß verhaftet find, gleichmäßig aufgefordeet 
werden, in beregten Termino zu erfeheinen, und wıe 
Und womit fie der Marle verhaftet find, ben Strafe dops 
*
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.