Full text: Lübeckische Anzeigen 1802 (1802)

  
  
EEE SEE 
auf diefem Plas mir Breichgefchäfte getrieben werden 
$dunen; daher ein verfändiger Bleicher fıch ters aus 
fehnlichen Zufpruch zu verfprechen bat, Daben An; 
der fich eine angemreflene Wohnung ueblt Garten, nıcht 
minder cin einrrägliches Stück Yand auf der Gemeins 
heit, — Xiebhaber Eimnen fich befagren Tages, Nachs 
mittags um 2 Uhr, auf bemelderter DBleiche einfinden. 
Sın Schütting beym Becken fol durch untenbes 
nannten beeydigten Makler verkauft werden : 
Montag den 28. Zum Nachmittags um 3 Uhr: 
Ein fechssehntel Part im Schiffe Dorothea Progperas 
Schir, Zoh. Hinr. Zano, fo yote c$ auf der raue Liegt, 
qaach abZefchlogfener ZuhaufeFuk fe Kechuung, 
NM. D. Welchert, 
Anı Montag den 3. Sulo um 3 Uhr: Fin Haus 
Zn der Mühtenftrabe, zwifchen der Yfajenftvaße un? dem 
Fegefener belegen, worin eine große helle Diele, ein 
cinbares Vorzimmer, zugemachte Küche und Spcifes 
Fanımer; im der Zwilhenetag®* Hr vorne ein helkbares 
Zummer, und in der eı len Stage ein Speifefnal und Bors 
laß, mworiber 2 vefte Hkden und eine Kauchfamumer ; 
im Flügel if unten ein Wohnzimmer und Kammer, oben 
ein Zimmer und zmen Kanne, werlber cin Boden; 
amter dem Haufe if hofwerts ein DHaltenfcller und ein 
Eleiner gew&lbter Keller, auf dem Steinhoje ein Walch, 
aus und in NEAR ee A ein Stall, Kammer und 
erfclag und darüber 3 Böden; alles inı guten vefen 
baulichen Stande. 3. HD. Deun.. 
am Wirtmoch den 7. Zırly um 3 Ubi, Sin 
er Molferfrage an der Mauer, grade il 
afferen belegen Nr. 484. Diefe Dude hat cine helle 
Diele, und einen Ausgang nach dem daran fAoßenden 
Gange. Yıcchrer Hand beim Eingange if einige Stufen 
hody cin Heisbares Zimmer, umer diefem ein Xeller, 
worin ein Hoch befonders abgerheilr it. Zn der erfien 
Etage ein Yorplap und gaffenwerrs 2 Nammern, wovon 
Die eine fehr gut zu einem heigbaren Zimmner eingerichtet 
auerden Fanıy über diefen Kammern ein Boden uud eine 
Hauswinde. . SC. Krdger. 
Mittwoch den 21, July, Nachmittags um 3 Uhr; 
Gin in der Marliggrube belegenes, In’ guter Mahrung 
befindliches Wirthshaus, das Beil genaunk, Zn diefen 
Haufe befinden fich in der untern Etage gaffenmert$ 2 
eipbare Zimmern, und In der 2ten N 3 Zimmern, 
wovon eines geheigt werden jFanı; dann find im Seitens 
flügel 4 Zimmern, wovon 2 geheint werden Fönnen ; 
teruer ein Stallraum 3u 36 Pferden und ein NRebenhaus 
weiches zur Wagenremife benußet wird. 
} SG. N. Koofen, 
An einem näher zu beftfimmenden Tage: 3 Stück 
Zand vor dem Mühlenthor auf dem fogenannten Köhl; 
Fenberge am Hamburger Wege, Hrn. Gröfers Haufel ges 
genfüber belegen, wovon 2 beifammen Liegen, das dritte 
aber vermittelft eines dem St, Annen Armen und Werks 
Haufe gehbrenden Sthk Landes, von erfteren beiden 
Betremut if; imgleichen ein Garten in der Kabhlbhorft 
Hrn, Gerdes Garten begenüber belegen, 
Aus derHand oder au einem nächft zu beffimmen; 
den Tage: Sum veltes, im beften baulichen Stande 
befindlidhes Haus von 4 Sragen in Brandmauern, Die 
afte Etage befteht aus einem großen Maum, In der 
2ten Etage ift eine helle Diele, Küche und Bedientens 
Fammer; ferner ein großer Saal mir Borzimmer, beide 
Fapezirt und mit Defen verfehen, In der zen Erage 
   
  
  
  
Darde 
cr der 
    
      
—— 
-31nd verfchiedene Sorten Bänder. 
drey_ in einander gehende geräumige Zimmer, wobon 2 
geheikt werden Fönnen. ODYben un Haufe nd vejte 
Doden und fonfige Dequemlichkeiten. 
SG, 3. Wendt, 
Durch untenbzuanunten Geeydigten Makler fol 
verkauft werden ; 
_ Mentag den z1. Zuuy, Vormirtags 9 Uhr, in 
meinem Haufe, big zur Yufrdumung: eine Yaıtbey 
Kupferfiche und Gemälde mit und ohne Nahmen, wors 
unter verfchiedene von berühnıten Meifteru, 
5. 9. Deyn. 
; Dienfag den 29. Kuny, Nachmittags um 311h 
in dem bekannten, auuter Dem Haufe des Herrn Crgk 
befeoouen Keller un der Mengfirahe ; 
eine Parthey Feine, mitrel und ganz alte Fraujweine, 
woruurer fıch auch viele 1778: und 7961, fdwere augers 
Jefene Sorten befinden; desgleichen auch noch einige 
dort Iagerude Srüchafler. 9, EC. Kröger. 
„Montag den 5. Zulny, Vormittags 9 Uhr, In meinem 
Haufe bi8 zur HAufzäumung: eine Dartken weiffe Sbr. 
Keinen, aud) ermas Bieifelder Lein, feidene Strümpfe 
3, 9, Den, 
    
  
Mobilienauckion, 
N Mn Montag den 27. Zuny u, f. T. werden Im 
einem Hanfe an der Trave, bey der Ahlsheide, Hausger 
räih, Kleider, fehr fchbues Leingeräthe, TVerten, Kur 
pfer, Zum, TAN Mobilien, befonders ein fehr 
{chöner go!dner Brufffchleif mir Medailion und verfchise 
denes Gold und Silderzeug verkauft, 
nn Mn RZrentag den 25. Inn werben au der Trave 
im NReinfeld, Hausgeräth, Kleider, ein, Zwirenz 
Kupfer, Zinn, Medfung, und etwas Siiberzeug vertauft, 
YAın Sonnabend den 26. Zuny, werden in einem 
Haufe im EHerbrof, Hausgerdth, Kleider, Kein, 
Herren, Kupfer, Zinn, Mefling, Gold und Silber 
werFauf ® . 3 
_ Am Montag den 28. Zuny und folgende Tage i 
MNuction in meinem Haufe, 8 Zn 
Bernd. Bermehren, Yuctionariug, 
Nusmärfige Auction, 
YNın toren Ehnftigen Monats und in den fo 
den Tagen wird aut dem hiefigen Dom in Ber BR 
des Herrn Cammer-Secretairg Naumwerf, die Büchers 
fanınmlung des mail, Confiftorialraths Naumwerck an die 
Meiftbierenden verkauft werden, — Catalogen And bey 
dem Herrn Buchbinder Caller Hiefelbft und in über 
ben Hrn, Yucrionariug Franc zu haben, Rageburg 
den 12, Sunny 1802. 
  
Verkauf unbeweglicher Güter, 
Ein ncu ausgebauetes Haus, worin unten eine 
Borfiube, helle Diele, Küche und ein (dhöner Keller, 
oben eine‘ große Stube mit Vorplak, ein geräumiger 
Boden, im.Hinterfkügel eine große Stube, Bodenraumng 
auch ein großer Stall uud Steinhof. 
„Qu einer Sn Gegend der Stadt ein Haus, 
worin ne immer ea fongl e Bequemlichteiten,. 
M aus worin 2 heigbare Zimmern, neb| 5 
figen BequemlichFeiten, WI 
art Gin recht gut durchgebautes Haus in der Engels
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.