Full text: Lübeckische Anzeigen 1802 (1802)

  
"A 
PAS 
Seltenfhgel gute Boden, hinten im Hofe cin Stall, 
gud) mir Taufendem Kunfiwailer verfehen, 
Ferner eine Frauen; Kirchenpielle in der St, Maricır 
firche, am andern NMerderpfeiler vonı Chor ab, lub 
Nr. 179. PP. €, Lang. 
Durch untenbenannten beeydigten Makler fol 
verkauft werden : 
Am Montag den 10 Wan, Vormittags 9 Uhr, 
wird mir dem Verkauf der in meinem Haufe gehaltenen 
Yucrion fortgefahren bis Dienftag Bormirt, den 1ı Man, 
Die dWgaren befiehen in Mugsb. Zigen, jeidnen Serum; 
yfen, BHarcel. feiduen Thchern, Cafımir, LZamig, Mlıyens 
fioffen, Muflovence, feidnen Bändern, eugl. wollenen 
Schnüren, Nusling, Manfchefter, gefir. Neffeltüchern, 
mwollenen Bändern, Pallicat-Züchern, Feilen; elaftirchen 
Schnallen, verfchiednen Sorten Kudpfeu, xämmen von 
Schildpart, Prefentirtelern u, mehreren SE 
. 5. Heyu, 
YHın Montag den 10. May, Vormittags um 10 
Uhr, auf einem Boden des Haufes Nr, 15 In der 
Mengfiraße, hinuntergehend linker Hand: eine Parthey 
fehones feines Moscowijches Waiken Mehl, in Säcken, 
in bequemen Cavelingen, Engelhard & Heyua, 
„Am Montag den 10, May, Nachmittags 34 Uhr, 
in einem Keller unten in der ıbfiraße, 4 Loul prix; 
250 Bouteillen weiffer Champagner * Wein, 
3. €, Kröger. 
Um Donnerfiag den 13. May, Nachmirrags 
am 3 Ubr, in einem Keller oben in der Breitenfraße : 
mittel und alte Zranzweine, (hoon von Sticken, auch 
xothe Weine, Medoc und Margeaur, trodne und füße 
Mallaga Wein, benebft Piccardan in Ce 
. D. Henn, 
Am Freytag den 14. May, Nachmittags 3 Uhr, 
in einen: Keller in der Betersarube, Rr. 414: eine 
BParthen Mallaga Sect von 1800, 1799 UNd 1790, 
Pedro Ximenes Wein, Curonenfaft und alte abgele; 
gene rothe Weine auf Stücken, M, D. Melchert. 
Mobilienauckion. 
„Montag den 10, May und folgende Tage werden 
im Leihhaufe Hausgeräthe, Kupfer, Zinu, Mefling, 
feidene und wollene Kleider, Leinengeräthe, Gold und 
GSilberzeug, goldene und Alberne Uhren, ein Flügels 
Fesepinn® von gutem Ton, und ein gutes Clavecinz 
ffentlich verkauft. 
Aın Dounerfiag den 13, May und folgenden Tag 
werden in einem Haufe am Klingberge SEE LDU 
Kupfer, Zinn, Mefing, verfhiedene gute ilien, 
Kleider; und LeinenfHhränke, Tifihe, Stühle, Spiegel, 
Mahagony Tragkaften und andere Sachen mehr verkauft, 
Montag den 17. May werden in einem Haufe it’ 
der Braunfkraße Hausgeräthe, Kleider, Lein, Berten, 
Kupfer, Zinn, Meiling „ verfhiedene Mobilien, 
Schränke, Tifche, Stühle, Spiegel, zwen porcellainene 
Eaffefervice, Gold und Silber verkauft, - 
Bernh, Bermehren, Yuctionarius, 
Bekanntmachung, 
Heute den 8, d. M. wird in der Bücherauction 
äu St. Catharinen mit dem Ynhange Nr, I, in Folio A. 
der Anfang gemacht, und am Montage Pag. 9, mit 
Mt, 215, {1 Quarto A, weiter fortgefahren werden, 
@ 8, 3, Nömbild, 
  
Musmärtige Uuckon, 
Yın 10, May, als am erfien Montag nach Zubi; 
fate; und folgenden Tagen follen auf dem Hofe des ades 
lichen Surhs Muggesfelde, ben Segeberg, au den Meifts 
bietenden gegen baare Bezahlung iu Speciesmünze ver: 
Eauft werden ; allerhand Mobilien, morunter vorzlgs 
Lich fhöne Schränke und Tifche vou Araha on Holze, 
als Kleider; und Leinenjhränke, Echjchränke, Speifes 
und Spieltifche, Commoden und Schreihbureaur, Nachts 
und Wafchtifiche, Geridons und Servanten, eine Preffe 
und ein Scheuttiich, KXanapee, Srühle mit feidenen 
und andern Polfern, gläferne Kronieuchter, engliiche 
Wein: und Biergläfer, nebft Karafen, eine englitche 
Uhr im MWahagony Gehäuse, Wanduhreiy EURE 
Spiegel in modernen Yahmen , fchöne SE erfliche, 
worunter die franzöffchen Sechäfen, in vergulderen und 
fehwarzen Rahmen , zwen complete Tafelfervice von 
gelb und braunem Wedamood und anderes Steinzeug, 
verfchiedene fchöne Gewehre und eine Kugelbüchfe, vor: 
aüglıch gute Berten und Frollhaarne Matraken, Berts 
ftellen mit ud ohne Gardinen, eine ganz moderne vier: 
Hipiae englifche 7 mir feinen gelben Tuc) ausge: 
fchlagen, eine zweiligige englifche Kurfche, ein Stub]; 
wagen, Pferdegefchirr und Sartelzeug, und noch viele 
andere Sachen mehr, 
Um roten Zunii diefes Jahres follen auf 
dem Hofe zu Parien in öffentlicher Muction ineifbietend 
gegen baare Begahlung verkauft werden ; 
15 Baupferde in den beften Jahren, 
2 vierjährige und ı jähriges Füllen 
ı Stute mit Fühlen, 
16 Zugochfen im beffen Stande, 
2 dremährige und vierjährige Starken, 
noch z Zugochfen und 2 milchende Kühe, 
die ganze € le allerhand Adfergeräth, ein Was 
Verde 
gen mi ec, 
3 be nnens KReifevagen, auch Blodsmwagen necbft 
Nußholi, 
Hausgeräth aller Art, als Betten, Bettftellen, Ks 
Hengefchirr , und dergleichen. 
Man wird mit diefer Auction auf dem Hofe zu Parien 
am 10, Zuniy Bormittags 9 lihr, den Anfaug machen 
und an den folgenden Tagen fortfahren, 
Boshmer den 5, May 1802, 
(L.5.) Maceffen, Jußitiarius. 
Berkauf unbeweglicher Güter. 
_ Fine Bude an der Mauer bey dem weiten Lohberg, 
worin unten eige Stube, Diele und Küche, oben eine 
Stube und Borplap if, N e 
Ein zur Handlung bequemes, mit vielen Zims 
mern eingerichtetes Haus, in der Fifhergrube, worin 
auch jego zwen Böden zu vermiethen find, 
Ein in einer guten Gegend und in völliger Nahs 
rung fid) befindendes Wirthshaus, Der Preis und 
die HZedingungen find zu erfahren bey . 
„ Seron. Zoch. Manzelmann, 
Ein bequem eingerichtetes Wohnhaus, In der 
Mitte der Filchergrube belegen, unter annehmlichen 
Bedingungen, r Na 
u der Engelggrube im Gange einige Buden 
mit ‚DHofplaß, einzeln, k N 
<h bin gewilliget, mein Foffechaus in Stockelss 
dorf unter der Hand Dh an einem nächft beffimmten 
Tage Öffentlich zu verkaufen, Viebhaber dazu werden 
{ich deshalb gefälligf ben mir einfinden, Cdnnies, 
  
= 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.