Full text: Lübeckische Anzeigen 1802 (1802)

BE 
und ziwen gute Boden, Unter dem Hatıfe ein großer 
and zwei Eleine Keller, wie auch noch ein SpeifeFeller, 
Bor der erften Etage if eine Gallerie ausgebauet, Fors 
nere Nachricht giebt GE. x. NMordemann. 
Yın einem nächft zu befimmenden Tage , oder aus 
der Hand: Ein Garten vor dem Holfienihore , dem 
Struckjehen Garten gegen Iıber belegen, woben ein arofs 
fes Wohnhaus, Staltamın 2C, 3. HD. Henn. 
Aus der Hand oder au einem nächte zu befims 
menden Tage: eınDaus In der Kichrengucerfiraße, zwis 
{chen der Daukwerrss und ‚Herzogengrube, Linker Dand 
belegen, wor unten 3zmen helzbare Zimmer, eine 
roße helle Diele, eine zugemachte Küche mit 5we, 
Feuerftellen, ein Steinhof, hinter demfelben cin Heiner 
Barren und Porral, wie auch ein Raum zu Holz 26,5 
den fund zwen Kammern und zwey Boden. 
3. DO. Henn, 
Mus der Hand oder an einem nächte zu befims 
menden Tage : ein mirrelmäfliges Haus und fünf Duden 
um Jjamge, au einem gelegenen Ort der Sradr, auf 
SZohamıis zu beziehen. Zedes von den feds Gebäuden 
5aird yür fıch alleın verkauft. Nähere Nachricht giebt 
SG, A. Koofen,. 
Durch untenbenannten beeydigten Makler foll 
verkauft werden: 
Yın Douneritag den 22, April, Vormittags um 
zo Uhr, auf einem Boden des Haufes Nr. 250 an der 
Trave bey der Clemenstwiere ; eine Feine Parthen {chös 
ner trockener Rocken , wie auch eine Eleine Parthen 
fchöner 1chwerer alter danifcher Hafer, in bequemen 
GCavelingen, Engelhard & Heyna, 
Montag den 26. April und folg. Tage, Bormits 
gags um 10 Ubr, in meinem Haufe oben der En 
nisfrafe, a tont prix: Berfchiedene Manufacrurs 
mwanren, alg Zigen, Glanzlem, baumm, und feidene 
Tücher, Caftınir, cameelhaarne Belpeu, Nähfeide, baum 
mwollene und wollene Strümpfe, Lanaetten, gewebte Spis 
Ken, verfchiedene halbfeidene Zeuge, metallene Rocks und 
AefEnbpfe, gläferne ErmelEnbpfe; ferner, (hmwarse und 
coul. Tamys, cattum Tücher, feidne Tücher, Coatings, 
Cammlors, Emens, (eidue Strümpfe, Taftz Sarinet$, 
Terzeuelles, Satinlance, Satin Lfere, Muflorense , 
YPiquec, Dimins, Arlas, Mügenftoffen, Mousling, Sers 
ge incomporable, Grosderouren , Augsburger Zigen, 
Moirs, facionirte Bänder, Arlasbänder , Manfchefter, 
mwollene Sattins, Chalongs, blaue Catrunen, mouslıs 
nene Damenkleider; englifche moderne Prefentirteller, 
dito Neitfjatteln , dito Perdegefchirr , und mehrere 
Waaren, 3. D. Denn. 
sMobilienauckion. 
An Mirtwody den 21. April werden in einem 
Haufe in der Engelsgrube, im Sange, Hausgeräth, 
Kleider, Kupfer, Zinn, Mefling und einige Mobilien 
verkauft. N  K 
Am Donnerfiag den 22ften April werden in einent 
Haufe in der untern ohannisfiraße, Hausgeräth, Kurs 
See Zinn, Mefling, verfhiedene fehr gute moderne 
obilien von Sa als 2 Sophas, Stühle, 
Klapp, Spiel: und Eheeriiche , Erihränke, Büreaur, 
Schreibriiche, Schreibchatoullen, ı Bertichirm, Spiegel, 
eine 8 Tage gehende Tifjhuhr, einige Kupferftidhe und 
Gemälde, und verfchiedne Sachen mehr verkauft, 
Um Sonnabend den 4 April werden in der 
Engelsgrube, in einem nf enm Thormwege, Haus 
geräth, Kleider, Kupfer, Zinn, Mefling, Schränke, 
   
  
A 2 
Tilhe, Stühle, eine filberne Tafdhenuhr und etwas 
GSilberzeug verbauft. 
. Montag den 26. April und folg 
in einem Haufe in der Breitenfraße < 
Zuwelen an Ohrgehängen und Ningen, 
Silberzeug , diverfe alte Münzen, verjcht 
reyen von guien Meiftern, cin Flügel 
einige Muftkalien, Hausgeräth, Xu 
ein Eupferuer Walfertumm, Nı 
fehr fchöne Berren, X! 
andere Schränke, eın 3 
Stücke und andre Sal 
damunafnen Gardinen, 
eine wohl eingerichtete 
mir Berchlag, cin großer Sch € 
Eaften, eine Srubenuhr, Sri £ rorhen da i 
Volfern, Yehnfühle, und andre Srühle mit 1ap 
verfchiedne Dammasten und Drellen Tatelgedecte, neuer 
Dammait und Drei zu Tifchgededen, Dammant ande 
rollen, ein blau und weiß Tafelfervice, ein Dresduer 
Coffee: und Theeferpice, und allerhand andre Mobiltem 
verkauft. — Die Malereyen werden am Dienjtag den 
27. April, Bormirrags pracife um 10 Mbr verkauft, 
Um Montag den 3. May. f, T. ik Aucrion in meis 
nem Haufe, Bernh. Bermehren, Yucıonarius, 
Zeihhausauction, 
Yın Montag den 10. May und an den folgenden 
Tagen wird der Ausrufim hiefigen fombard von allerhand 
Sausgeräth , KUPFET Zınu und Mefling, feidenen und 
mwollenen Kleidern, Leinengeräthen, Gold und Sılbere 
jeua, goldenen und fildbernen Uhren 26, gebalten, mels 
Des denen, (9 etwas zu Faufen belieben, oder ıbre Pfans 
der zu prolongiren vorbabens find, zur Nachricht dienet, 
Zugleich wird erınnert, daß zur Verhitung aller Uns 
ordnung nicht länger als den 24. April die gewöhnlıche 
Prolongatıon angenommen werden Tann, nachher abes 
iß zuu 4 Man die nach der Lerhdaus-, Dronung dee 
Aummten Kogen zu entrichten haben; mer diefes verabs 
aumet bat es fich felbß henzumeffen, 1,nu feine Präne 
der verkauft werden. 
Bücherauckion. 
; Am Montage den 3. May ut. folgg. Tagen folk 
im YAudirorio zu Sr. Carharinen eine große Sammlung 
Bücher aus verfchied. Wiffenfchaften und Sprachen, 
mworunter befonders viele franzönfche und in die Münze 
miffenfchaft einfhlagende, auch viele theologifche Bis 
her fich befinden, den Meißbierenden öffentlich vers 
Eauft werden, Das Bırzeichnif it zu haben bei dem 
MNuctionarius 6. 3.3. Nombild, 
MNuswärtige Auction. 
An Freitag als den 23, April foll in dem Haufe 
des hiengen Tifchlermeißters Gerhard DHDüfenann 
etwas Kupfer, Meffing, Zinn, Bertzeug, Mobilien, 
Handwerksgeräch und einige Markrbuden 
genrlih meiftbietend vertfauft merden. xaufltebhaber 
fi TEN fih am befagten Tage Morgens 10 Uhr vork 
einfinden. 
Kaltenhöfifches Amthaus zu ta den 10, April 
x C 
raf zu Nanßat, 
Hochf, Bildyofl. Kübectycher Landrath 
und Aınemanın, 
ofe. 
cn 
es 
   
   
  
    
  
  
  
   
  
    
      
  
  
  
     
  
    
  
  
= 
  
In fidem „D 
Yuf dem Hofe iz KRondeghagen follen am 24 
Mpril meiftbietend verkauft werden, gegen baare 
zahlung in grob SGourant oder RI aM 39 fl; Auericy 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.