Full text: Lübeckische Anzeigen 1801 (1801)

ae 
rendem Stilfchweigen vermiefen werden follen, Acıum 
Yübed den 7. Febr. 1801, 
MArirenanfialt. 
Das Iuftitnut hat fich in diefer Woche foigender 
wohlthatiger Henrrage zu erfrenen gehabt; we 
S3c mE St. als der reine Ertrag des am 7ren diefes 
ind el zum Beften des Armen ZIuficuts 
aren Onmjerts, 
Gr weiche a vergangenen Sonnabend 
ner freundfchafelichen Gefellichatr für die 
Armcu gefammler find. 
50 mf Ur megen gürlicher Vereinbarung und Been 
dlaung eines an dren Zahr geführten Proceies 
für 50 bettlägerige Arme. 
60 mE Er. von der Lob‘. Gemwandfchneider, Compagnie. 
x dopp. Cd’or für betrlägerige Arme mitrelft der 
Sammlungsbiüchfe Nr. 18. 
Sedes empfindende Herz muß beym Anbfick reiner un‘ 
eigennüßiger Tugend frärker Elopfen; aber welche Tugend 
äcigt wohl mehr die Würde des Menschen, als jene 
edie Mildrhätigkeit, ‚Die Feine Zeit, Feinen Kraftaufs 
wand feheuet, um leidende Brüder und Schwe: 
fern zu erfreuen. — OD diefe ehrwürdige Tochrer des 
Himmels wohnt gewiß. in den Herzen der edlen Bür- 
gerinnen und Bürger diefer guten Stadt, Ihren an‘ 
Feruchlofen Feclen geufıgr das Rille Bewußtfenn Ihrer 
Herzen wohlgethan zu haben, und das durch Ihre Be: 
mübhungen hervorgerufene wiederfechrende 
Kacheln der Unglücklichen, 
     
  
  
  
  
  
YAuctionen, 
Am 23. Febr, d, I. als am Montage nach Saft 
nacht, Morgens un 10 Uhr, follen in dem Haufe des 
Derrn Licentiar Wilken in Lübeck, 300 Srück ausge: 
mwachfene fchwere Eichenbäume, welche in dem Holt, 
adlichen NMiendorffer Zuflage dem zweeten Bartelss 
holze angehanımert frehen, in bequemen Cavelingen, 
amd unter billigen Bedingungen, meiftbietend verkauft 
werden. Die Kaufliebhaber Eonnen folche nach Belie; 
ben in Augenfchein nehmen, und werden der Käger 
Sievers und der Holzwärter Kirhmann zu Niendorf 
die angehanunerten Bdume anıweifen. Die Kaufbedins 
anugen Kiecgen zur Einficht ir Yübeek, im Haufe des 
Herrn Yet, YombEe, und zu Niendorf ben gedachten 
Fortscdienten, 
Sin Schütting beym Becken (vll durch untenbe: 
nannten beendigten Makker verkauft werden : 
Am Sonnabend den 14, Febr. , um 3 Uhr: ein 
Woh;haus, oben der Krähenfiraße, die Haffel genannt, 
mwoben die Krug; und Hätferengerechtigkeir und feit 
einiacn Sahren der Holz: und Torfhandel mir Nuyen 
getrichen worden if, Zu diefom Haufe befindet {ich 
auf der hellen Diele rechter Hand cin heisbares Zim: 
mer, Kirche und Bierkeller, oben über der Diele zwey 
Schlaffammern, ein Hausboden, darüber noch ein Torf; 
boden, Sm Hofe cin Holzichauer, worin circa 24 Ans 
den Holz fchen Fömiren, 
Ben diefein Haufe wird mit verkauft: ein halber Az 
heit eines Holzfchins, fo vor dem Hürterther ben dem 
Bootfehauer licget , und dafelbft befehen werden Fann, 
Nühere Machvicht ertheilt I. 6. Kröger, 
Sonngbend den 14. Febr. um 3 Uhr: z Wohs 
Kungen und 2 Sähle in Kertners Gang in der Fıycher: 
vube, fo jährlich 156 mE, Court, Miethe geben. Sir 
ind in der Brandeaffa verfichert, Nähere Nachricht 
giebt 3, €. Kröger, 
A T 
Mittwoch den 18. Fehr‘, , um 3 Uhr, auf zwes 
Monat in gr. Err. oder contanr mir I pret, Decort: 
„ Dorue auf der Yakadız 
25 Qıv. 23öllige caylsh. Ylaufen von 14 Auf. 
   
  
3 = — 5x5 — 
15 ord. carf$hap, Brerser von - 
16 + E— 
1 
15 — 
  
5 
Piuren ben der Dröge auf Hrn. Br 
  
   
  
40 SE, Car alten von 24 $ 
06 — 28 
35 — — z3- 
192 — N — 36- 
116 — — »” 
Dichr benm Theerhofe 
„ calmarfche Balken, 12 ZoU in [] von 45 Aus. 
HU — 42 
BP, L. Yang. 
Sonnabend den 21. Febr. Nachmirtag um 3 Uhr : 
das ganze Gjalliasichif, genaunt: der junge Noraham, ge; 
führe durch Schfr. Chrifk, Harder, fo wie cs gegens 
warrig In der Trave Heat, Nahere Nachricht und das 
Ounvenrarhum giebt 9. EC. Krdner. 
Dienjtag den 24. März, Nachmirtags um 3 Uhr? 
ein Haus, in der Miste der Hürfraße befeacu, worin 
unten eine helle Diele, heisbares Zimmer et 
machte Kfche, hincen unter dem Sxcirenn 
ler, worüber erttlich ein großes helles hei; 
mer, und über demfelben cin fehr bequeme 
res Zimmer mit einen, Alkoven verfehen; in der € 
Erage if gaffenwerts cin heizbarer Saal über Die ga 
Breite des Haufes- und auf dem Borplag eine Frei 
Fammer und Heine Feuerficlle, über beides ein geräu 
miger Boden, worauf eine Kammer befindfich; auch 
if uber dem Seirengebäude noch ein Doden; hinter 
dem Haufe if ein Stembof mir Bequemlichkeit und 
Wafchichauer, und ein Feiner Garten mir enwiem Vor; 
tal; im Queergebäude ik unten ein DHelutall und oben 
eine Wohnung, befichend in einem heizdaren Zimmer, 
Vorplas, Feuerstelle und einem Boden. Nährıe Nach 
richt hievon giebt Heyu, 
Monzag_den 30, Mörz, um 3 Uhr; eine Woh 
nung in der SFalunenmadoerfiraße , mwoben cin Gang 
mit 5 Buden, die jährlıch 41 Rrhir. Miethe tragen. 
Nordemanın. 
Durch untenbenannten beendigten Makler fol 
verkauft werden : 
Monrag den 16, Febr, um 3 Ubr, in einem ‚Fanfe 
hinterm Markr, Nr. 824: eine Parten holl, Nohmkäfe 
und Perlbohuen, mie auch eiue Partey Xorkpfropfen, 
in FHeinen Cavelingen, 3. CE. Kröger. 
. Um Donnerfiag den 10, Febr. um 10 Uhr, in 
cinem Haufe unten in der Albjiraße : eine Varıhen ges 
fhorne Lamımfelle. 3. E. Kröger. 
Domerftag den 19, Fehr. Vormirtags um 10 Uhr, 
in einem Haufe auf dem Kaufberge, Nr. 632: eine Dars 
ten rußifche_Naventücher, 3.5. Hogan. 
Yın Dienfag den 2.4, Febr. Bormitrag um 94 Mbr, 
und folgende Tage in meinem Haufe :out prix: gebidms 
ten und gefireiften Muslin, Nuslin zu Damenticidern, 
muslinene Tücher, Race VEnglerere, Race de Muurane, 
Race Kınperial, Serge Fe h $ C 
rofa fünf Bierrel Üreiten Mrlas, weinen 
tence, fchwarzen Hrlas, pallle Talt, c 
YArlatten, dito Taften, verfchiedene © o110H IR 
Zeug, weiffen Handrollendreik , {fuf und dis Lieteel 
  
  
1®@ 
      
    
    
     
    
  
  
  
  
   
  
   
     
        
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.