Full text: Lübeckische Anzeigen 1801 (1801)

  
  
egnbdekif® 
  
eANZIELGEN 
  
Me. 100, Mittwody den 16, December 5801, 
Empfehlung einer verzüglichen 
SIugendfehrift, 
Siem, welche gerne ihren Kindern Stunden der 
uffe, befonders in den gegehmwärrigen langen Winters 
Abenden, widmen, um zur Uebung der Seelenfräfte 
ihnen behütflich zu feyn, wünsche Ich mit einer fo eben 
erfchienenen Schrift bekannt zu machen, Ddereuu Ber; 
alfer der brave Pafor Brdöder im ‚Hildesheimifchen 
fi, Der ausführliche Tiruk ik: ueu eingerichtes 
tes Elementarwerk in Fragen und Gegen; 
fragen zur. Bildung und Uchung des Ber; 
andes, und zur Erregung der HYufmerkb; 
amfeit und des Nachdenkeus, von Chr. 6, 
Brdder, Dakor zu Beuchtin und Weddingen In Hochs 
Rift Hildesheim, 1302. Die Fehler, die an Io man, 
een Slementarmerfen, namentlich am Bafedowichen 
gerügt werden, hat Herr Broder glücklich vermieden, 
und den gewählten Stoff, nach genauer, Berechuung 
feines Nugens, deutlich bearbeitet. Das erfe Kapits 
tel: von Ableirung und Vergleichung deutfcher Wörter, 
ift febr reichhaltig. Meine Zöglinge, mit- welchen id 
e8 {hon durchgegangen, freueten {id allemal heritich, 
wenn die Stunde Fam, die auf die eben erwähnte Urt 
Verbracht merden follte. Meine Merhode daben if fol; 
gende: ich fhreibe Fragen, wie fie Herr Brdder aufs 
wirft, au die Tafel, und überlaffe cs nun Meinen Z0g; 
Iumgen felbft, die Antworten aufsufnden. Dies wird 
ihnen möglich, iudenz ich die augefchriebenen Ausdrücke 
erfläre , verfinnliche u, f. mw. Die Mautwort wird ges 
funden, und fe bringt dann ungefudlen Stoff zu mans 
nichfaltigen Erläuterungen mit, 
Fehre zur Bröderisichen Schrift zurück, Das 
awente Kapittel : von der Berwandtfchaft der Menfchen 
— übt nicht minder, wie das erfie, das Nachdenken, 
Das dritte handelt von benannten Größen; das vierte ; 
von der Zeit und den Feftragen; das fünfte; von den 
allgemeinen Bedürfniffen des Menfchen. Diefes leks 
tere Kapittel if ungleich länger, als die vorhergehen; 
den; aber e8 enthält wahrlich nichts überfläfliges, wenn 
anders die Behauptung richtig it: daß Kinder In der 
wirklichen Alragswelt Befcheid miffen müffen. Das 
Gte Kapitrel:. von gemeinen Gefchä ten des Menfchen, 
ein erheblicher Anhang zum vorhergehenden; das 7te 
von der phnfifchen Geographie; das Zte: von der Nas 
turfehre ; das ote; von dem Licht u. f.w.; Das Loke: 
von der Luft; das Iıte: von dem Waffer; das I2te: 
von der Elektrizität und dem Magnet; das Izte: von 
den Luftbegebenheiten; dag r4te:; von der Sternwif: 
fenfchaft >; das ıste und legte: von der Erdkugel, 
Die Leßten 8 Kapittel enthalten für den angehenden 
yenaling noch viel wiffenswerthes; nicht minder die 
Teinen phyfifalifhen. Srperimente und Srflärungen, 
Welche den erfien Theil eines Werks befchließen, deffen 
Foriyegung ıcd) mit Bergnügen entgegenfehe, 
Haffe, Prediger, 
  
SHuftiz: und Polizenfachen, 
Steckbrief, 
z Gin biefiger Einwohner, Namens Hang Joachim 
Donat, welcher nebft feiner Sriefrochter Maria Dororh. 
Elifab. Blöfe, die er gefehwängert, und nebft feiner CShes 
frau, die das aus folcher Schwängerung zur Welt ger 
brachte Sind ermordet, in Znquifition gerathen (ff, hat 
nebft gedachter feiner Srieftochter Selegenheit gefunden; 
am sten diefes aug der gefänglichen Hafr zu entfpringen. 
Benn: Nachfesen har (ich ergeben, daß Bende über Trits 
au den Weg vermuchlich nach Hamburg genommen. 
E$ merden daher alle DYbriskeiren zur Hilfe Nechtens$ 
ergebenft erfucht, die fifıchrig gewordenen beenden Inguis 
fiten auf den Betretungssall atfofort zu arreriren, und 
dem hiefigen adel. Gericht davon Nachricht zu geben, da 
dann daffelbe nicht ermangeln wird, felbige gıgen Ertate 
tung der Koffen und Ausfiellung behunger Meverfalien 
adbolen zu lallen, zu welchem Ende das Signalument 
hierben angefügt if, Mory ob-weir Kübet den 11 Dec, 
1801, MAdelıches Sericht hiefeldft, 
Signalement,. 
Der Inquifit Donat ıfk von mittlerer untersefentel 
Starr, 32 Zahr alt, har blonde Fraufe Haare, © ıEels 
blaue Augen und an der linken Hand das Merkmal emer 
gerragenen Schelle, Ben feiner Entweichung if er mit 
einem abgenußten (dhwarzen leinenen Kıtrel , einer blau 
tuchenen Zacke mit mweiflen merallenen Knkpfen , und 
unter derfelben mit ein’m roth und braun gefireifsen as 
mifol mir durchgebrochenen weiffen metallenen Knöpfen, 
einem rothbunten cattunenem_Halstuch, gelbledernen 
Beinkleidern, weiffen wollenen Strümpten, Stiefel, und 
einem alten vurden Huch bekleider gewefen 
Die Inquinum BLbfe if 21 Zahr alt, frart und 
breirfchulterig , In ein rundes Geficht, rorhe Backen, 
frarke Brüße, gelbblonde an der Stirn heruntergekänmte 
Eurz abgerchnittene Haare und einen etwas ohen Yeib, 
Sie ift deo ihrer Entweichung mit einer alren gıün brafs 
tenen Jacke, einem braun gefireiften Kock und einem 
braun Cattunenem Halstuce bekleidet gewefen. 
MHuctionen. 
Km Schütting beym Becken foN durch untenbes 
nannten heend:a:zn Maker verfauft werden 
£ Montag den 12, an 1802 um 3 Ubr: Ein 
in der Mühienfiraße an der PfaTenfirafen Ste beleges 
nes großes, gut ausgebuuetes, in guter Nahrung jeyens 
des Backhaus. Zn fjelbigem Hund befindlich: eıne große 
helle Diele, 2 Stuben mit Alkoven, eine gefchlaffene 
Kirche, über den Stuben 2 geräumige Kammern und 
Boden, unter dem Haufe 2 Wohns und ein großer 
Speifefeller. Neben an ein Wohnhaus, Im Seitens 
Magen ein großes helles, neues Backhaus nebft Back 
ftube, darüber ein großer Holsboden, auf dem Hofe 
ein neues Walchhaus und ein geräumiger Holzkall; vor 
dem Haufe ein Brunnen mit laufendem Xunfkwaffer, 
Vor dem Mühlenthor ein Feiner Garten nebft Schweis 
  
  
  
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.