Full text: Lübeckische Anzeigen 1801 (1801)

  
weder zu verkaufen oder auf To Kahre zu verhäut® 
umd dabero zur direntlichen YMugdingung derfelben T | 
maus auf den 26, Febr, wird fıyn der Donnerftiag nach 
dem Sonntage Qnadragelima, ANatfekr worden ; So 
wird felches hiedurch difentlıch bekannr gemacht, und 
Ednnen die Liebhaber, weiche diefe Stelle entweder zu 
Faufen oder zu häuren Luft haben, fidh an dem Tage des 
Moraens um 10 Uhr in der Behaufung des Sigenthüs 
mers Bufch einfinden, unter den bei der Licıtation zum 
Grunde zu legenden Zedingungen bizten und gemwärtigen, 
daß menu der Bot des Verkaufs oder der Berhäurung 
angehmlich befunden wird, dem Höchfibierenden fofort 
der Zufchlag gefchehen werde, Zugleich merden aud) alle 
und jede Gläubiger, mit Ausnahine der Protocollirten, 
und auch diejenigen die bereits Eagbar geworden, ‚als 
yon welchen e$ Feiner Angabe bedarf, aufgefordert, ibre 
an gedachtem Bufch oder an deffen Biertelhufz cum rer- 
tinentiis habende Forderung binnen 6 Wochen und fpds 
tefleng vor den 12, März d, I, bei der Königl, Anıtfkude 
zu Keinfeld anzugeben, Sollten Liebhaber Ddiefe Stelle 
yor der Licitation in Mugenfchein nehmen wollen, fo 
Eönnen felbige (ich bei dem Sigenthümer Bufdy melden, 
der ihnen alles anmeifen wird. Wornadh alle und jede 
{ic zu achten, Gegeben Traventhaler Amthaus zu Dls 
desloe den 39, Fan, 18914 
v. Ludner. 
In fidem 
3. Haffelmann, 
YNuctionen, 
Sm Schütting beym Becken foll durch untenbes 
nannten beendigten Makler verkauft werden ; 
Donnerfiag den 12. Febr. Nachmittags um 3 Ubr: 
Zmwey nebeneinander Kegende Häufer, in der wuters 
fen Sleifchhauerfiraße Nr. 206 und 205, f 
melche mit heizbaren Zimmern, Kammern, Boden, 
‚Hof und Stallraum verfehen find, und die Kuochens 
hauergerechtigkeit haben. Jedes derfelben fol befons 
ders aufgeboten werden, N 
Das Haus Nr. 257 if bereits unter der Hand vers 
Eauft worden, 3. DS. Deyn. 
aYın Sonnabend den 14. Febr. , um 3 Uhr: ein 
Wohnhaus, oben der Krähenfiraße, Die Haifel genannt, 
zwoben die Krug: und Häckereygerechtigkeir und feir 
einigen Jahren der Holz: und Zorfhandel mit Nuken 
gezrieben wurden if, In diefenr Haufe befinder Yıch 
auf der hellen Diele rechter Hand, cin heigbares Zim; 
mer, Küche und Bierkeller, oben über der Diele zwey 
Echlaffammerny, ein Hausboden, darüber noch ein Torfs 
Boden. Im Hofe cin Holzichauer, worinu Cirea 24 505 
den Holz fiehen Eonnen,. . 
Ben diefent Haufe wird mit verkauft : ein halber Ans 
gbeil eines Dol;ichits, fo vor dem Hirterthor ben dent 
Bootfchauer lieget, und dafelbft befehen werden Eaun, 
Rüheve Nachricht ertheilt 3. EC. Krbger. 
Sonnabend den 14. Febr. um 3 Uhr: 5 Woh; 
aungen und 2 Sähle in Ketruers Gang in der Sifchers 
yube, fo jährlich 156 mt. Court, Miethe geben. Sie 
nd in der Braudeafla verfichert, Nähere Nachricht 
giebt 5. 6, Krbger. 
Sonmmabend den 27. Febr, um 3 Dr das ganze 
N Me A en junge Or R AM ges 
rt durch Schfr, Chrift, Harder , 10 wie gegen: 
Seal in der Trave liegt, Nabhere Nachricht und das 
Zuventarium giebt 3, EC, Kröger, 
  
    
     
vn 
ix Mirtwoch den 12, Febr. , um 3 Uhr, auf zwen 
ZWoMAL 1 gr, Gift, oder confaut mit I pret, Decart;z 
MM Verne auf der Laftadie 
29 zw. 236öllige car!sbh. Planken von 14 Fuß, 
O5 
ay. Bretter von 12 -—> 
En 15 u 
10 —— 
!achs Dlay 
Be 
Bd 
19 — ord. carl 
16 — 
  
  
  
  
   
Dr — 
MDiuiten bey der Dröge auf Hrn, © 
45 St, carlsh. Balkfeu von 21 | 
  
  
  
O6 = = a 
35er — — 32 
102 — A — 30 — 
16 — — — Y— 
Dicht benm Theerbof, 
iS TE heerhofe. 
St, calmarfche Balken, 12 ZoU in []) von 40 Fuß, 
.— 1 — 42 
42 
k BP, L. Laug. 
; Mircwoch den 25. Februar, um 3 Uhr: ein am 
Kkingberge belegenzs großes Wohnhaus, Unten auf 
der Diele uach der Straffe knd zwei heizbare Zimmer, 
eine groffe zuzumacheinde Küche, Speifekammer und 
eine Bedienrenkammer ; In der erften Erage drei neben 
einander liegende Zimnter, wovon zwei heizbar, und 
eine Mädchenkammer; In der zweiten Etage zwei heiz: 
bare Zimmer nach der Strafe, Vorrachs: und Bes 
dientenkanmer, darüber cin Boden iu Braudmanern 
amd noch zwei Böden mit einer Winde; Im Seitenflis 
gel ein Borzimmer von drei Yuchten, darauf folger cin 
großer Saal von vier Yuchten und ein Hinterzimmer 
von zwei Kuchten, alle drei heisbar; über Diefe, drei 
inter einander folgende Zummer von nemlicher Art, 
m Ende des großen ‚Dofplapes ein vor einigen Kahe 
ren neu erbauter Speicher, worium unten cin fehr bes 
quem eingerichterer Pferde - und ‚Holzkall, worüber 
drei zu verfehlieffende Kornbbden in Brandmauern lies 
gen, und ein NMebendodeu mit einer Winde; auf dem 
Hofe befindet fıd) Kunfwaller , cin Warchhaus, Hlıhs 
nerftall , Taubenhaus und andere BequemlichFeit > us 
ter dem Vorhaufe if ein geräumiger Keller mir Kumwts 
wajfer und cin großer Fupferner Wafferkumm ; unternt 
Flügel din geräumiger Küchen und Waarenkeller, 
P. €. Lang. 
Durch untenbenannten beendigten Makler (ol 
verkauft werden ; 
Mittwoch den 11, Febr. um 3 Uhr, in der Mitte 
der Mengfiraße: eine Parten aufrichtige barcellonfche 
Braudsweine, Nordemanın, 
Montag den 16. Febr. um 3 Uhr, in einem Haufe 
hinterm Markt, Nr, 824; eine Parten holl, Rohmktäje 
und Perlbohnen, in EFleinen Cavelingen, 5, CE, Kröger, 
Yın Donunerfiag den 19. Febr. um 10 Uhr, in 
einem Haufe unten iu der Albfirafe : eine Parthey ges 
fehorne_Yumufelle, = 3. GE, Krbger. 
Dounerfaa den 19, Febr. Vormittags um 10 Uhr, 
in einem Haufe «uf dem Kaufberge, Nr, 682: eine Pars 
gen rußifche Naveuticher. „5, DHeyn,. 
Yüın Dienjftag den 24. Febr, Vormittag um 02 Uhr, 
in meinem Daufe out prix: geofümten und gefireiften 
Muslin, imgleichen Muslin zu Damenkleidern, und 
musi{inene Zücher, ferner rage de moir, & race d’an- 
gletere &C, 3. BD. Henn, 
Mobilienauction,. 
An Freytag den 13. Febr, werden in einem Haufe 
in deruntern Sleifchhauer EM verkauft : Hausgeräthe, 
Steider, Kupfer, Zinn, Meßing, etwas Flachs, yers 
  
  
    
  
  
   
  
  
  
Lese
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.