Full text: Lübeckische Anzeigen 1801 (1801)

  
mmahlsfener nicht unbrauchbaren, Liedern) noch befons 
dırs cin Vorbereirungslied auf die Beichthandlung, ein 
Sucrbereitungslied an Gommuniontage, cin Danklied 
au der Communion und auch ein Abendlied am Coms 
yeyoniage, Kicder von Diefem Yubhalt mögte man 
areleiche un manchem vorzitglidyguten Communionbuche 
gucht beinfer kuden, als ich Ne zu liefern gefucht habe, 
Den diefer Zeranlaffung bitte id) zugleich die Benger 
jeuc$ eines Buchs, zwen von mir überzehene Drucks 
fehler gefälligtt zu verbeflern. 7 
Zu-dem Ende fefe man, Seite 59 in der drirten Zeile 
Don unten auf, nicht (ich; fondern fie, Und auf der 
zalen Selte, in der achten Zeule von oben herab, muß 
das vorlente Wort — nicht die; fondern der heißen. 
a Bandelip, 
Ynleihen, 
Sefucht werden: 
Zu diefemn Michackistermin noch Toco mf, gans 
ficheres Yfandgeld. 
An einem Erauhaufe noch auf Michaelis 2000 mt, 
viertes Pfandacld gegen gute Zinfen, 
Miethe, 
Zu vermiethen if: 
Ein fhönes Zimmer nebft Schlaffaunmer, mit 
Mobilicu, auf Monate oder Jahre, oben in der Beckers 
grube, und gleich zu bezichen. 
In der großen Vırafiraße Nr. 491 gaflenmerts 
eine Stube, hinter derfelben cine_helle Kide, Sams 
mer, Borplanz, Bodenraum, auf Michaelis. 
ilnten ın der Gilockengiefferfiraße Nr, 184 eine 
Stube, Kammer, Küche, Borplag und erwas Bodens 
yaunı, gleich zu beziehen, AS 
Su einer gelegenen Gegend ein Zimmer, 2 Kams 
mern und zugemachte Küche, 
Sn dem Haufe Nr. 204, in der obern Glocken 
gieiTerfirafe, ein Wohnzimmer nach der Straße nebit 
YBodenraum und andern Beguemlichkeiten, mit oder 
ohue Mobilien, an eine einzelne Perfoun, gleich. 
Ein Haus, oben der Altenfähre, mit guten 
heizbaren tapezirten Zimmern und gewölbtem Speifes 
Feller, gleich_oder auf Weihnachten, mit oder obne 
Mobdilien. Das Nähere in der Holjiraße bei Sucau, 
Einige Sdden zur Auflage verfhiedener Dinger, 
gleich oder wenn gefällig, in der Marliggrube unten 
an der Ehe, Nr. 453, 
Zur Miethe wird gefucht: 
Ein nicht zu Feiner Saal, wo möglich mit cinem 
Mebenzimmer, 
Entweder ein ganzes Haus oder 2 bi$ 3 Zimmer 
nach unten, ohne Mobilien , auf Jahre, 
Dienfte, 
Dienft wünfcht: 
Cine Frau von gefegten Zahrenm, als Haushäl: 
terin oder ben Kindern, Sie it in der Küche 24D im 
Handarbeiten erfahren, auch verrichtet fie alle Hauss 
arbeit, und Fanı nöthigenfalls den Dienft gleich antreten. 
Ein junger Meunfch, aus Schweden gebirtig, an 
einem Comtoir, um die Handlung zu erlernen, oder 
auch al$g Bedienter bey einem Herrn, Sein Logis if 
bey Herrn Gerk in der Braunfiraße, im rorben Hahu, 
Ein junger Menfch als Kurfcher oder Dausknecht, 
  
  
  
S Sn Dienft wird verlangt: 
m einer mitrefmäßigen Haushaltung ein Fo! 
DE , das mit Kindern umzugehen weiß, ur Ted 
en Zeit, 
Huf dem Lande nahe ben der Stadt ein Haug; 
mädchen. Da es Feine grase Hauchaltung ift, fo wünicht 
man daß fie auch etmas iu Handardeir gebt wäre, Nas 
here Nachricht au der Trave im Haufe Nr. 115. 
„a. Unter annehmlidhen Bedingungen nach Curland 
ein Sen Si % 
Nach Wisınar ein gefchiefter Peruqguenmachers 
Sefell, der Damen gut frijirt und die Conditisn gleich 
antreten Fann, 
Zu rechter Zeit ein Hausknecht, der mit Pferden 
amzugehen weiß und Zeuguiffe feines Wohlverhalteus 
beybringen re 
{ne gute in in einer Heinen Haushaltun 
zu rechter Zeit, ale 
Ein Yaufburfche von guten Eltern, der im Schreis 
Yen KRechneun geübt it, und den Dienk gleich an: 
reten Fanu, 
Schiffsnachrichten, 
NaH AUmfierdam if. 6 
gelegenheit, per dam If ER Sun MW 
Mit Einladen befchäftigte Schiffer , di 
zugleich beftens HM fer mn 
„.Nad Detersbura: 
Peter Zriederih Mablff, mit dem Schiffe Is Directlon, 
nach Schfr. Zhun und Reimers zu allcrerf, 
Berznd Diedr. Have, das Schiff der Friede, nach Schfr, 
Feimers und Bendfeidr zuerfi, 
EURE Schrein, das Schiff Saturnus , mit 
Emanuel Chriftian Spiermann , das Schiff Penelope, 
nach Schfr. Thun und Keinzerg zu allersıfi. 
Hürgen Albrecht Sukau, dag Schiff die Krave, mit 
dem erfien. 
SZobann Andreas Klinkfporn, das Schiff Maria Get’ 
deruth, mir dem erfen, 
5. DH. Zehling, mit dem Schiffe Satharina Augufia, 
mit dem BR. 
Seh, Barthold Käfer, das Schiff die Frau Catharina 
Margaretha, mit dem erften, 
  
Nad Neval: 
Hens Jürgen Tenffen, mit frinem Feinen Schiffe Chat’ 
lotte Henriette, in Furzer xeit nad) *chfr. Prabm. 
SZohann Arend Harmffen, das Schiff Margaretha Eli 
faberh), nach Schfr. Jenffen zu allererf, 
Ricolaus Schröder, mir feinem FeAnen Schiffe Wildel 
mina, in turzer Zeit nad) Schfr, Zenffen, 
„Nach Dernau: 
Yürgen Hinrich Barsdau, das Schiff Ariadne, mit dem 
gl 
ıften, „ 
Marcus Schmidt, das Schiff Johanna Agatha, mit 
em erfien. 
SZohann WMarthias Wahrmann , das Schif Sarolus, den 
10. Octod, ben Bei luft der Fracht, 
obanna Doro/ 
Smen Lars Bacdfirdm, mit dem Sch 
Ebea, Sli® na Sfr. Samt ehr Mufentbalt, 
(DHicbın eine Beylage, ) 
A
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.