Full text: Lübeckische Anzeigen 1801 (1801)

  
Bauholz öffentlich an den Mindefkfordernden verdungen 
erden. Das DBerieichntf if in Live zu haben bey 
Hın, 3, E. Grestach, und auf der Saline telbft bey 
dem An, Ober Inisecror, in deffen Haufe die Kiciras 
gion Morgens um 12 Uhr gehalten wird. 
BB Eauf unbewealicher Öiter, 
Zwen Heine Wohnungen, weiche erft vor zwen 
Nahren 101 gebauer ud, Weitere Nachricht giebt der 
Becidigte Makler GE, Y. Nordemann. 
„in gures veftes Brauhaus nebft CHAT ONOEEN! 
weicht alles im guten Stande und in völliger Nahs 
TUNg U, 
> "Sin aroßes Haug in der beffen Gegend der Stadt, 
mir faufendem Warfer und gewölbten Kellern, 
MBertauf von Waaren. 
Im Laden der Kunft: und Commiffions: Handlung 
auf demMarienkirchhofe : Fortepiano von fkarkem Ton, 
Zylinder, Schreibchatoullen, Kieiderfchränke, Spiegels 
omoden, Theekonfonen und Tirche; verfchiedene Hırzı 
Jich erhaltene iafirfe Wanren ; verjchiedene Sorten 
Schreibpapier ; weiche (hmaize NAhfeide ; eine Samms 
Zung fchwarzer und colurirter franzöfifcher Kupferftiche , 
yierlander Landleutre und hamb, Dientmadchen in zwölf 
Aauber iUuminirten Blättern, und gefiempelte Spiels 
Farten, das Spiel 52 fl. n 
Zu einem Haufe am Klingberg, denen 5 Thür 
men gegenüber, foll das Wanrenlager, beftehend in; 
Engl., Nürnb. und Schmalkalduer Furzen Waarenz 
mie aud) allen Sorten Parfin, Vrifolets, Padonx, 
Wollen; und Leinen; Bändern, weißen und coul, 
wirken, engl. baummollenen , halbfeidenen und feis 
SenenStrimpfen und noch verfchiedenen Sachen mehr, 
au Sinkaufspreisen verkauft werden, 
en 3 &. Klidv ocen der Albfirafe: harte ruf 
filde Seife aDf. 5461. in Lpf. 4mE 1261. gutes Kodfens 
mebla Xaß ı781 und recht gute EmbdenerKäfe a Pf. 2161. 
E8 find in der Albfirake Nr, 36 neuerdings mehrere 
Kifen fehr (done Sitronen angekommen, welche Kiffen: 
weife zu billigem Preife zu Faufen ftebhen, . 
Befte die Haardecken, bey Parrhenen und Kleis 
nigfeiten, billigen Preifes , avf der Fabrique ben 
Sricdr. Thom, Fijcher, 
oben in der Siockengieflerfiraße Nr. 210, 
Mit Tapirain Grünau von Leverpool haben eine 
Ladung beftes englifches Salz erhalten, fo aus dem 
Schiffe zum mwobhlfeilfien Preije verkaufen 
„. OD. Schnoer & Srange, 
Bey den Volhäckern auf dem Markte neue frijche 
Holländische Heringe, In + und 7% Zounen, aud) Eleines 
ren Fdßgen und fKückweife. Des Abends und des 
Sonntags find diefe Heringe bey Scheel in der Holen; 
frage zu haben, 
MWerkauf anderer Sachen, 
Dir Appellirung der zren Klaffe der Khnigl. Kos 
lg da Klaflenlotrerie muß vor dem 4. Septbr, bei 
erluft des Coofes gefchehen. Ganze, halbe und vierref 
Kovfe und noch zu haben bei Brühn, in der Wahmüraße, 
Ein ganz moderner 12 Fuß hoher weis gia.ırter 
KachelWindofen mit meßingenen Zhüren und Ajchkas 
fen, In der Albftrafe Nr. 36, 
_ Einige Windetauen, befonders zu fiarken Böden, 
um billigen Preis, z pe 
Eme vierfgige Kukfde mit Fürzlich erk neuges 
achten Radern, . 
N NE 
Ein recht guter Sruhlmagen mit einem Verdeck 
und 2 St*hlen, wegen Mangel des zlages, Er if zu 
hefehen in der Herzengrube Nr. 025. 
Zwey lebendige Derihühner, ein Hahn und einz 
‚Henne, welche Fuırzlich aus Frankreich gebracht ud, 
Bon den fehon in voriger Anzeige bekannt ge 
machten fh£nen jelligen (hwevirdjen Fliefen ud wur 
nod) 3— 400 St. zu haben, 
Sechs Stück jehr gute neue Ankerfibcke, 
Einige junge Windjpielhunde, 
Kaufgefuch. 
Ein oder zwen fhmarze gefunde Kutfchpferde, 7 
bis 8 Sahr alt, 11% bis 12 Quartier hoch, 
Ein gutes vollfändiges Ciavier. 
Kecht fchöne 24tüßige ganz trockene Dielen, Wer 
folche abzußfiehen har melde Ach gefällig In der Alb: 
firaße Nr. 36. 
Litterarifche Anzeigen. 
„ Folgende englifche Werke find zu fehr billigen 
Preifen abzußfiehen: Tom Jones. Don Quixote, Pere- 
grine Pickle. Gil Blas. Triliram Shandy. Rhoderick 
Tıandom. Humphrey Clinker, Sentimental Journey, 
Pompcy the Little, Adventures of au Atom. Vi F 
Wakefield. Launcelot Greaves. Connt Pathon, Ro’- 
Selas. „Select poets of Thondlon; dito of Gold(mith. 
Verfchiedene engl. und franz. Combdien, nebft Sturms 
Predigten von Wolffvath herausgegeben, 
Sch habe aufs neue folgende ganz neue, (dhön 
gr und fauber gebundene Mufkalien erhalten; 
ie für bıllige Preife ben mir zu haben find, 
1) Haydıs Dratorium: Die Schöpfung; In groß 
QNuart Formar, mit deutfhem und italien, Tevt, 2) 
Ocuyres de Mozart, 6 neue Quarterts für 2 Bılinen, 
Viola et Cello. Die Quartetts Fönnen einzeln verkauft 
werden. 3) Ocuvres de Muzart, ClaviersConzert Nr.6. 
dito Flöten; Conzert, 4) Ocuvres de Muzart,, Vieces 
d’Harmonic, für 2 Clarinett&, 2 Hautbvis, 2 Fagors 
und 2 Horner. 5) Müllers 3 FtötensConzerts, Op. 16 
20, 21. 6) Hoffmeifters # Töten ; Conzert, Op- 24. 
7) Beethovens große Clavier- Sonate, 8) dito 8 Barias 
tionen, Q Müller 3 Duos für die Flöte, Op. 13. 
10) $. Wölfel 3 Sonaren fürs Clavier mit Biolin: Bes 
gleitung; bearbeitet nad) der Schöpfung, 11) NM. Las 
croir 7 Variations für Violin et Cello; geflohen in 
Yeipäig. i 
Anteihen, 
Zu belegen find: 
Toco mf£, alg erfies oder res ficheres Pfandgeld 
auf Weihnachten, 
Befuchr werden; 
1000 mE, ganz fiheres Pfandgeld auf Michaelis, 
Miethe. 
Zu vermiethen if: 
Eine Stube und Zuküche, woben eine geräumige 
Da ‚Hofplap, mit oder ohne Mobilien, aut Mb 
aclls, 
Bier Wochen nach Michaelis verfchiedene Nu 
me, welche mit Brettern, Hampr, Tovad, Pottafhe 
oder andern Waaren belegt werden Fonnen, auf Sabre 
bey Trofi, in der Marlıyarube, 
  
  
  
M, Lacroir, 
wohnhaft in der Herzengrube, 
SE
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.