Full text: Lübeckische Anzeigen 1801 (1801)

  
Sn uufrer Zeit md mehr als chedem, die wich» 
fige Wahrheit anerkannt, daß wohlerhaltene Zähne das 
Kiuen der Speifen fehr befOe fofglich die Verdauung 
erleichtern, beffere Säfte verfdhaffen und ale mitteldar 
auf die Gefundheir , Heiterkeit 1nd Sihrkfecligkeit des 
Lebens mächtig mürken Frnnen, 
En die Zähnc nicht ger 1ig gereiniget, fo fammlet 
auf, an und in ihnen alcricy, was die Farbe der 
An entäeller, Hlen Geruch erzeugt, und fowohl 
5 DE als auch die Zähne felbft allnmıählig zur 
ung if 
au hat allerlen Zahnpulver, die zu (wach find, 
za 3u mic DRS andre, die zu fcharf find, deren 
rauch affo fchadet, 
Pal febr {hrne Arten von Zahnpulver find in 
aniern Gegenden nicht zu haben und werden fehr theuer 
werfchrieben. 
MHnterzeichneter verkauft ein fehr fein präparirtes, 
yöthlihes Zahnpulver, das aus erdigten, alcaliıchen, 
fauren und aromatifdjen Theilen zufammengefest {ff 
yad ohne den Secichmack oder Geruch im mindeften zu 
beleidigen, die Zähne und das Zahnfleisch reiniget und 
Arket, oft das Hohlmerdem der Zähne verhütet und 
(bft ben manchen, on behfgEmörbenEN Zähnen , die 
chmerzen mindert und das 
AL unnöthig macht 
iefes Fa if in Fleinen runden Dofen, jede zu 
1 mE, 3u haben ben Yevy Dh We 
im der Wahınfiraße Nr. 458. 
Werkauf anderer Sachen, 
Ein Feichter, mit einer Chaife und zwey Stühs 
Ten DetrheneE im guteu Stande fich befindender Zagds 
Der icuer Wagen, Einige Taufend gute alte rorhe 
ad) pfannen in fi Holftern, Sin uyabsebrochener 
weißer Windofen; uud zmweg Garnkörbe oder NReufen 
zum Fifchen, 
ur dl vor zwen Jahren neu gemachte Fenfers 
Nähmen mit 6 n ü un 3 
Dauerhafte Luchten mit vor 2 Zahren neu 
machen EN ud ER eh y - 
in Xeiderfchrank von gutem mahagony Hol: 
Birchjep Beier. ® hagonn Dols 
Eine noch brauchbare Schiffsjolle, auf Steffens 
Wo 
__ Eine eihene Shiffs:Chaluppe mit allem Zubehör, 
Kaufgefuch, 
un SR A Hundert Yhlfiraken, 8 Zoll in Quadrat, 
Ein Kauonofen und ein eiferner. Ofenkaßen. 
Sitrerarifche Anzeigen. 
In Friedrich Bob he Duchbandiung allbier 
3u 
S, Nicard Handbuch der Kaufieute, oder allgemeine 
MNeberficht Und Be hreibung des Handels Der. don 
MM au GE OpäifcDr en Staaten ac, von S, A 9 
7 a, 1801 
%. 3. Karten Se OH einer Handlung {chichte” fü 
Ü au 
uch Be Sem Slel Akon 
N .r See der Gang vaphie für Kaufleute 
DE (a below. augführ Sutmi eb 
Ben yom Concurfe der he En DE ee er 
33m 38 
greifen noch lange oder 
Ra 
nten Ir Bd... 
ne (OCPOLaphIE für 
3. S. Beraftein Hirurgifes Handworterdbuch zum Gl: 
Ma angehender teutrcher uns Argre, gr. 8. Q 
" Bifch bisher noch nie gefammelte vermiichte 
"Schriften IrZbheil, 8. Mainz Sa Drucp. zmEs 6 
Sehreidpapier 5mEsß 
—— fämmtlide Schriften über Banken und 
 Münzwefen, 8. Hamburg 1801 zmEs8 
—— _ zufanmengedräugrer Vortrag über Mü 
‚em 26, Ein DBorbereien ugsbuch 3u den Comroirges 
fchäfren, 8. Hamburg 18° ımt;4j$ 
S. 5. Blafche Werkfiatte jr Kinder, 2 heil, 8, 
Gotha 1801 z2me46 
3. 6, Sichte, Friedrich Nicolai Leben und fonderbare 
Meinungen ac, Herausgegeben von Y. W. Schlegel, 
8. ZTüdingen 1801 ıme128 
Zuriftifches Archiv 18 Heft, ar. 8. Tübing. sor 2mE4ı8 
. Schiller, Don Karlog Znfant von Spanien, Neue 
EEE OL MYMuflage, 2 Theile, mit 2 SuPeen N 
el 319 1801 
Sn der Zeiten oder Europens Sefchichte feingarl Sem 
Großen bis auf Bonaparte. Ein bi. Tafchenbucy 
zum Nugen und Bergnügen, mit Kupfern, ır Zt ba 
Ze Leipzig 1801 
Mdeclung gr amafilh ; Eritifches Wörterbuch” Sr 
CORE en Mundart, 4r Bd. Zweite vermehrte 
und verbefferte Ausgabe, gr, 4. Leips. 1801 18 ME 
Neue Karte von Ober; und Nieder: Cgnpren, Satire 
MD NE Theil Arabiens 2. 
c if das monatliche Berzeichnif neuer Biden 
u 5. unentgeldlich abzufordern. 
Anleihen, 
Zu belegen find: 
4000 mE und 3000 mf als etftes oder 2re8 che, 
$ 
1 1200 mt als erfies fcheres Pfandgeld, auf Jos 
bannis, 
Sefucht werden; 
2200 und 2000 mE als erfics Pfandgeld. 
3000 mf£ al$ erfies oder 2000 mE 2re$ ficheres 
Panda: 
me erftes Geld in einenr Haufe, zu Johannis. 
Zu verfaufen find: 
200 mE erfes Pfandgeld.a 31 pret. 
Miethe, . 
Zu vermiethen if; 
Vier Wochen nach Michaelis d. X. zu beziehen: 
ein am Bauhofe bekegenes, wohl unterhaltenes Haus, 
welches (BE cine Familie, von mittlerer Große binlängs 
lidhe, Zimmer, auch Keller, Stall, Boden und 
einen 6 arten at, 
Znde Igarube im Brantweinbrenner Gang 
eine Bude, il e gleich bezogen werden Fann. 
Eine gute Wohnung, beflehend in ciner Stube, 
, Bodenraum ınıd Hofplas.» auf Johannis, 
DiKEMi In einer gelegenen Gegend ein zimmer mir Mos 
| 
3n einem Pe in der aroßen Schmiedeftraßer 
Nr. 8305, eine nebft Fewerkelle und Bodenraung 
gleich oder Zohanıns zu beziehen 
Eine gute Manksfielle in St. Marien Kirche ; zur 
Hälfte , und Fan auf Zohaunis angetreten Weis u. 
   
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.