Full text: Lübeckische Anzeigen 1801 (1801)

Verkauf von Waaren, 
Beg_ Nor, R. Kliks oben der Aldfiraße: harte 
Rufifde Seife aD, 61 61. Grusfeife a YPi, 55 Fl. feiner 
Gate + Df. 16 Fl. friiche weile Bohnen a PA, 3 8. recht 
groge Fackbırn a Di. 3 il. fetter Rohmköfea Dt. 71 01. 
mittel Webl ı Ypf, 3481. gutes Mockenmehl a Faß 20 fl, 
” exyba fıine Perlgraupen a Pf, 5 fl. fehmarfhe Graupen 
a Pf. 21 u. 25 fl. flensburger Mlinker a 100 3 mE, und 
irodfne Kreide im niedhrigten Preife, 
Sm Yaden der Kunf, und Commiffionshandlung 
auf dem Marıentirchhof: I mahagonn Sortepiano, les 
derne AWajchhandichuh ohne Finger und verfehiedene 
Sorten Poft; Propatria s und Conceptpapier. e 
Hey 3. SG. Kız in der Neinen Altenfähre weiffer 
und rother Sago, bourb, und javaer Kaffe, feiner und 
mittel Kaffınade ; und Meliszucker, alle Gattungen feiner 
and o-din. Three, fein Kanafter, Perit Kanafter, Portoriko 
und Portocarrero, feiner batavıa Yrrac, verfchicdene 
aD bef&nitten Pofipapier, Propatrias und Bienens 
orbpapier. 
Den erhaltenen Vorrath von ganz feinen, mittel 
and ordin, Flachfen, harter rußifcher Seije in Heinen 
Blöcken von circa 30 Vf. zu billigen Preifen bey 
MN, CE. D. Asmufs, unten in der Bedfergrube, 
Necht guter Nafinadezucker in weifem Papiere, 
um aufsurdumen zu 16 Sl. Cr, das Pf. in Nr. 130 in 
der Bedfergrube, nahe am Fünfhaufen, N 
Bey CE. DH, Dieks unten ın der Engelsgrube eine 
fehr fchdne Mandelteife, welche nach dem Zeugniffe Dies 
der Aerzte befonders zu empfehlen ift. Seldbige vertreibt 
die Sonnenflecken, färket die Haut, vertreibt die Sprbs 
digkeit derfelben und giebr ihr angenehme Slätte und 
Meinheit, die Kruke 10 $l.; das Nähere zeigt der Ges 
brauchzertel an. Imgleichen feine EOS Spiels 
Farten 5! SI, Champianons Yorh 1! 61, ächter Lever; 
pooler Cardusroback a Yf. 761, Hırfegriuse . Pf. 3 81, 
gute trocfene Kirfchen a Wil. 6 Sl, große franıche Pfau 
men Pf. 31 60, und vorzüglich ichöne Catharinenpflaus 
men im niedrigen Preife. 
Rey Z. D. Hinze im Tdnchenhagen aufs neue 
frifde Stopprlburrer in ganzen, halben und viertel Lpf, 
zu 10 mE und 10 mE 4 B. in viertel Thnchen von ciıca 
Sier Ypf, = 9 mE. 108 u. 9m 14ß. große Schellbirn a 4 f. 
in Lpf, 3 mE, 6 8. Backäptel a Df. 4 f. Backtbirn a Pf. 
$. in Ypfden. 2 mE ı2 f$. gute mecflenb. Pflaumen a 
21 8. in Zpf, 36 6. fıliche weile holland, Bohnen 
a Vf. % f. exıra feine Derlgraupen a Pi. 7 f. in Lpf, 
Smt fehmarfheSraupen a Pf, 218. in Lpfden 2m?26, 
Hirfegrüße a Pf. 38. in Lpf. 40 8., wie auch alle Gewürz 
moaren, als: f. f. Naffinadezuder a Pf. 17 und 171 f, 
in Hürben, f. f. Safe a 16, 17 und 18 f. verfehiedene 
Sorin f. f. Chololade im Kleinen als auch in Partenen, 
ei gepreßter Sitronenfaft in ganzen uud halden Bous 
Keillen, 
Ben Heinr. Sottbilff hinter dem WMarkte um bil, 
Ligften Preife: Cofte, er, Reis, Sewürzwaaren, 
Nauchtobact harte ruß, Seife 7 8l., extra feines Pros 
Dencırdl, feine Gappern, Dliven, Anchov.$, extra fchdne 
Gatharinenpflaumen , Topfrofinen, die bekannte aufrichs 
tige engl Gefuncheirghocolade a Pf, z mE 8 fl. , auch 
andıre Ehocalade, befte ER hol. Bobnen 4 fl. , in 
Lpf. 3mE. frifhe geräucherte holt, Schinken, und poms 
merfche Sänfebrüfte, 
Bey N. NH MEN am Kingberg befler rother 
und weißer Kle-faamen nebft ve: fHhiedeven andern Waas 
Fen Don guter Bonite, um bilıgen Preis, 
  
EN 0060714 VORTEIL I A 8 
Bey Georg Ludwig Drummer ın der Mühlens 
firaße rother und weiffer Xlcefanmen von gute: i 
um VE ® SAFE CME 
ei Karl von Bahlen oben in der Holftenfirafe : 
Esparcette. Lucerne, Raygrass ächter DeRDEAt Ce 
gels Nunkelrübens Lein» und befler rother und weiffer 
Kleefaamen, wir auch einige Holzfaamen, als: Accacıa, 
Mborns oder Yyern, Birken, Clern: Zähefchen; Fübhs 
ren, oder Kiefern: Lerhenbaums und NMorbtannenfaas 
men in billicften Preifen. Zmgl, feine geffemprlte Spiels 
Parten a 3 8. frilhe Spigmurcheln und Champiznons 
atorh 2 8. flarfe Bifchofseffenz, das Kläfchehen zu 4 
Bouteillen Wein, 8f. weile Wachslichter , feine Achte 
Havanna Zigarren und befter holft, Honig billiges Pre. fes, 
N Bey Zoh, Herm. Bromann in der Holfenfraß, 
in dem Haufe die Ci Amferdam: fifder meifer un 
vorher Kleefaamen, wie auch fr'fdher Köni $berger Yeins 
faemen, gute mittel Serfien, und Schifsgraupen bey 
en von 200 und 100 Pf. um billige Dreife. 
Sn dem bekannten Haufe mitzen in der Ylbfiraße 
Nr. 56: f. Provencerdl, Änfcyovis, Cappers, Oliven, 
woblriechende Waller, trockene Fonfecturen, Chocolade 
mir und obne Zuder, Wisbaders Bitter s frifdes Fas 
dinger; Selter s Brunnen; Spaas und frifhes Pormons 
termaffer, franz, Sempf. 
In dem bekannten Haufe unten in der Beckers 
tube, Nr, 243, diesjähriger, neu angekommenıt, Ai: 
Der pyrmonrer Brunnen, alle Sorten mineral, Ges 
wäffer, im Großen und Kleinen, und fämfcher Hopfen, 
um DEN Preis, 
$ if nun wiederum eine anfehnlidhe Yarıhes 
von dem beliebten Gefundheits: Xochgefchirr angekom; 
men. Diefes habe ich nicht verfehlen wollen anzuzeigen. 
„ SF. Miter, in der Holüraße. 
‚In der großen Perersarırbe gelber, englifcher 
Nankin, die Ele zu 12 El. Ct. , in Stiüden, 
„Mir dem vollfändigfken Sortiment aller Arten 
Hürhe, nach der neuefen Mode und zu den billigften 
Preifen, ertpfiehlt ich feel, 3. H, Wefterwick Wwe, 
In derHolftenftraße, derStadt Aınfterdam gegenüber, 
„... Extra feine Herren; Dames: und Kinder s Filz: 
hütbe, von der Güre und Schönheir, wie vielleicht hier 
nicht zu befommen find, imgl. ein Affortimenr neumo: 
difcher Cartune, Damesperhken und Touren, lederuen 
ANludermügen 26,7, ben E, J. de Cool unten in der ‚Do; 
firaße, Sn t 5 
‚Sn dem bekannten Haufe in der Königkraße Nr. 
742 ift frifches Pormouter Waller WE und 
nebft Sachinger, Selter, Drieburger, Wisbader und 
SM, ME N haben 
ee 31 der Sleifchhauerfiraße Nr, 82 einige Vi 
iıefche US SE BEST 
nn en 3. 9, Miele in der Zohannisfraße Kütlän; 
difche Burter in Heinen Fafagien zu 10 fl. nn f, 
Schöne frifhe Butter ben Lispfunden, a Pfund 
1221 81. ben 5. Gortthilff, 
Ben Reuter in der Wahmfiraße f dr guier geräus 
herter Eiblachs und gute Krebfe, um billigen Dres, 
en We. Gruben oben der Fifdfraße guter 
geräucherter €Ibiachs , um billigen Preis, 
Bey 3. L. Lohmann in der großen Burgfraße alle 
Sorten Saatkorn, wie aud) Wikfen, Buchwaizen, mel. 
Pflaumen, Bakäpfel und Badbirne, VPertlgraupen und 
Brecherbfen, ' 
Frifche danziger graue Erbfen auf dem Tangen 
Lohberge Nr, 308, 
  
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.